Runflat oder nicht?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Runflat oder nicht?

      Hallo, ich bin neu hier und auch erstmals in einem Forum, hoffe also nicht zu viele Fehler zu machen. Ich möchte einen Mini Countryman SE, also plug-in Hybrid kaufen. Zur Auswahl stehen ja nun diverse Räder, von denen ich mich für die 18 Zoll Pair Spoke entschieden habe. Allerdings gibt es die mit und ohne Runflat-Bereifung zum gleichen Preis. Daher meine Frage, was empfehlenswert ist, bzw. welche Erfahrungen es gibt. Alle allgemeinen Diskussionen zum Thema RFT oder eben nicht scheinen mindestens zwei Jahre als zu sein und möglicherweise haben sich die Reifen und vor allem der Fahrkomfort mit diesen Reifen ja weiterentwickelt. Vielen Dank!

      ""
    • Geschmackssache. Mit nem SE wirst du ja eher „gemächlicher“ Unterwegs sein.

      Sicherheit bietet halt der Runflat mehr, Sportlichkeit der Non RFT.

      Runflat ist gegenüber dem Non schon eher ein „Holzreifen“, also schon lauter im Abrollgeräusch.

      Wenn du das Fahrzeug nicht wirklich sportlich bewegst, dann würde ich wahrscheinlich auch einen RFT bevorzugen

      Peter

      Es gibt gute Gründe mit mir befreundet zu sein, denn neben mir wirkt jeder sympathisch :D

    • Wie Peter schreibt bietet der RFT ein grosses Plus in Sachen Pannensicherheit.

      Wenn Du öfter auf Nebenstrassen unterwegs bist oder auf Baustellen, dann bietet sich der RFT an, denn falls du dir was einfährst, kannste damit ohne Probleme noch weiter fahren.

      Bei meinen ersten England-Urlauben habe ich auf den Autobahnen massenweise Autos mit Reifenpannen gesehen und da war ich froh RFT zu fahren.

      In Sachen Komfort verhält es sich wie bei einem
      Fahrwerk, man muss es erfahren und darf sich nicht nur auf die Meinung anderer verlassen.
      Der „Holzreifen“ ist für viele noch sehr komfortabel und durchaus überwiegt dann das Sicherheitsplus die anderen Eigenschaften.

      Ich fahre seit 2005 nur Autos mit RFT und das gern auch mal sportlich.

      Ich kann mich nicht über die Reifen beschweren und der Fortschritt in den letzten Jahren ist deutlich spürbar.

      -- Clubman Cooper S - Meine kleine Pebbles :love: --

    • Hallo und vielen Dank für die Einschätzung. Mit "Holzreifen" ist also das Abrollgeräusch gemeint oder auch der Fahrkomfort? Es ist halt ein normales Alltagsauto, vornehmlich für die Kurzstrecke und löste einen Countryman Cooper ohne Hybrid-System ab, der das normale Fahrwerk hat, aber, verglichen mit anderen Marken schon eher ein straffes Fahrwerk hat, wie ich finde.

    • Ich bin ebenfalls Runflat-„Freund“,
      kann mich den Worten von @01goeran
      anschließen...

      Einzig ergänzen möchte ich:
      Fährt man sich öfter Etwas ein, kann es teuer werden, denn der RFT ist idR nicht zu reparieren.

      Ich würde an meinen MINIs sowieso keine reparierten Reifen montieren, aber erwähnen sollte man es dennoch.

      So oder so, viel Spaß :2352:

      Händler- und Partneranfragen, bitte per Email an die Foren-Administration:
      info@mini-f56-forum.de
    • Ich war froh, als ich die RFT-Reifen bei früheren Fahrzeugen runtergefahren hatte und endlich Reifen ohne RFT nutzen konnte.
      Sicherlich kann man sich immer etwas einfahren, aber wie häufig kommt das vor?
      Ich hatte in den letzten 10 Jahren z.B. nur einen einzigen Platten.
      Angesichts der Mehrkosten für RFT habe ich damit schon mal einiges gespart.
      Zudem ist das Abrollgeräusch deutlich lauter und man fährt viel bewegte Masse durch die Gegend.
      Das merkt man im Normalbetrieb nicht.
      Aber den deutlich "härtere" Reifen merkt man sehr wohl im Fahrkomfort.

      Nun habe ich halt ein Reserverad und Werkzeug hinten drin.
      Wenn was ist, kann ich nach 30 Minuten auch weiter fahren ;o)

    • Die Sicherheit hat man ja nicht, dass nichts passiert sondern wenn was passiert.
      Bewegte Masse ist bei dem Fahrprofil wohl zu vernachlässigen.
      Am Cabrio (218 PS, wird auch hin und wieder so bewegt) haben wir Runflat. Geht auch, und gerade im Komfort deutlich besser als die alten (Dot 2015 gegen 2008).

      Blinken ist eine Absichtserklärung und keine Erfolgsmitteilung!

    • Dexter schrieb:

      und gerade im Komfort deutlich besser als die alten (Dot 2015 gegen 2008).
      Technisch hat sich bei den RFTs seit der Markteinführung nichts geändert...es wird weiterhin die deutlich verstärkte Flanke genutzt.
      Harte Flanke, harter Federkomfort.
      Wenn man RFT und non-RFT vergleicht, ist immer der non-RFT beim Komfort vorne, objektiv kann es auch gar nicht anders sein aufgrund der Technik.

      Aber letztendlich muss es jeder selber wissen.
      Minis sind ja eh keine Komfortwunder, daher fällt es dem einen oder anderen vielleicht auch gar nicht auf, insbesondere dann nicht, wenn man ein Sportfahrwerk fährt.

      Ich für meinen Teil bin froh, keine RFT zu fahren :)
    • Chrizl schrieb:

      Dexter schrieb:

      und gerade im Komfort deutlich besser als die alten (Dot 2015 gegen 2008).
      Technisch hat sich bei den RFTs seit der Markteinführung nichts geändert...es wird weiterhin die deutlich verstärkte Flanke genutzt.

      Das ist aber ein hartes 0 1 oder schwarz weiß denken ;) Seit der Markteinführung vor 20 ? Jahren hat sich ganz sicher was getan. Aber natürlich sin die Reifen ohne die verstärkte Flanke nicht so Steiff.
    • Klar das Prinzip an sich hat keiner geändert, geht ja auch nicht. Autos von vor 50 Jahren hatten auch 4 Räder und dennoch kann man die heutigen nicht mehr mit den von vorm Jahrhundert vergleichen.

      Bei den ersten RFT war noch viel mehr Material in den Flanken drin. Hier haben die Hersteller schon deutlich reduziert, was sich im besseren Gewicht und an mehr Dämpfung auswirkt.

      Zu dem haben die Autohersteller auch die Fahrwerke auf die Reifen abgestimmt.

      In BMW-Foren der Baureihen 2005-2011 liest man z.B. von einigen Erfahrungen bezüglich schwammigem Fahrverhalten nach Tausch auf nonRFT.

      -- Clubman Cooper S - Meine kleine Pebbles :love: --

    • Chrizl schrieb:

      Dexter schrieb:

      und gerade im Komfort deutlich besser als die alten (Dot 2015 gegen 2008).
      Technisch hat sich bei den RFTs seit der Markteinführung nichts geändert...es wird weiterhin die deutlich verstärkte Flanke genutzt.Harte Flanke, harter Federkomfort.
      Wenn man RFT und non-RFT vergleicht, ist immer der non-RFT beim Komfort vorne, objektiv kann es auch gar nicht anders sein aufgrund der Technik.

      Aber letztendlich muss es jeder selber wissen.
      Minis sind ja eh keine Komfortwunder, daher fällt es dem einen oder anderen vielleicht auch gar nicht auf, insbesondere dann nicht, wenn man ein Sportfahrwerk fährt.

      Ich für meinen Teil bin froh, keine RFT zu fahren :)
      Das Gefälltmir gab es für den zweiten Teil.

      Nach "gut" kommt nicht sofort "der letzte Dreck" . Klar geht es komfortabler. Aber ich will keine plüschige 70er Amischaukel. Den Unterschied nach dem Reifenwechsel hat sogar meine Freundin gespürt.
      Und dann gibt es ja noch die, die zwar kein Runflat wollen, sich aber dann nRft mit verstärkter Seitenwand holen. Da sag' ich dann "ganz oder gar nicht" .

      Blinken ist eine Absichtserklärung und keine Erfolgsmitteilung!

    • ANZEIGE