Innenraumluftfilter MINI selbst wechseln F56 F55 F57

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Innenraumluftfilter MINI selbst wechseln F56 F55 F57

      1. Bild1 - die Torxschraube für den Verkleidungsdeckel von der Beifahrerseite hab ich schon mal gelöst- die anderen Befestigungen des Deckels sind Schnappverschlüsse - ziehen für Öffnen und drücken beim Schließen. Ganz vorne ist der Deckel noch in eine Kunstsstofflasche gesteckt - zurück und frei ist er. Hängt noch am Kabel.

      2. Diese Kabel zum LED Licht für den Fußraum wird ausgesteckt
      Damit kann der Verkleidungsdeckel ganz weggenommen werden.

      3. ganz hinten - also vorne in Fahrtrichtung - öffnet man einen schwarzen Kunsstoffdeckel nach vorne. Dieser ist etwas höher als die Stirnseite des Luftfilters - unten sieht man schon den zweiten Filter. Der obere muss als erster raus und letzter rein. Beide sind gleich groß. Airflow kommt von vorne.

      Bild3 Hier der alte Filter - sieht noch recht gut aus bei 51.500km allerdings ohne Berufsverkehr.

      Bild4 Der neue noch Original verpackt

      ""
      Dateien
      • IMG_1988.JPG

        (194,69 kB, 96 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_1989.JPG

        (499,74 kB, 127 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_1993.JPG

        (749,84 kB, 99 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_1994.JPG

        (788,22 kB, 93 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Das Leben ist zu kurz, um nicht offen zu fahren ... Ups! ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von derbysk ()

    • Laub wird schon vorher abgefangen.

      Hier zeigt sich die Dieselruss- Exposition - bei mir gering ....

      Im Stadtverkehr hinter alten Dieseln oder bei viel Staub kann der Filter schon nach 30.000km fällig sein.
      Bei mir hält er 60.000km.

      Ein Anlass zum Tausch kann sein, wenn die Windschutzscheibe bei kaltem Wetter beschlägt.

      Das Leben ist zu kurz, um nicht offen zu fahren ... Ups! ;)

    • ... oder wenn der Luftdurchsatz zu gering wird....

      Daher Korrektur: Hält nicht 60.000km - nach der etwas heißen Fahrt gestern war ich bei 26 Grad und schwülem Wetter nicht mit dem Luftdurchsatz zufrieden.
      Heute flog der alte raus. Km 52.500

      Der untere Filter sammelt wegen der Schwerkraft alle Baum- Gräser Samen auf - in meinem Fall Birken- und Löwenzahn-Samen.
      Das Bild zeigt die unterste hintere Ecke des alten Filters.

      Nach dem Einsetzen des neuen unteren Filters den Filter mit der Handkante der ganz in den Kasten eingeführten Hand ganz herunterdrücken. Das geht noch etwas nach unten.
      Erst dann passt der obere drüber. Da der neue hinten im Einsatz durch Plastik stabilisiert wird, ist es ganz eng. Erst wenn der obere ganz drinnen ist, kann der Falz, der zum künftigen Filterwechsel immer vorne sein muss, umgebogen werden und das Filterfach geschlossen werden.
      Zeitaufwand 8min, wenn man weiß, wie es geht :saint:

      Dateien
      • IMG_2166.JPG

        (1 MB, 68 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Das Leben ist zu kurz, um nicht offen zu fahren ... Ups! ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von derbysk ()

    • @Wegasman Ich antworte mal hier, geht sonst verloren...

      Ich hab noch keinen Test gefunden, der verschiedene Aktivkohlefilter untereinander vergleicht. In der AB Story wurde der Mann Aktivkohlefilter gegen ohne Aktivkohle verglichen - der Unterschied war eklatant.
      Bei Mini ist der Preisunterschied Kohle ja/nein sehr gering. Daher würde ich seit diesem Test immer Kohle nehmen.

      Ich hab jetzt einfach den Mann gekauft. Scheint die aktuelle Quelle für BMW Mini zu sein. Vorsicht - pre Facelift und Facelift unterscheiden sich in der Länge um 1mm - ich würde immer nach Fahrzeug Code kaufen. (!)

      Hab aber noch einen von Febi Bilstein rumliegen - war bis vor ca. 1 Jahr offensichtlich noch Haupt- Zulieferer - damit die Fotos oben. Gab es damals günstiger im Doppelpack, und hab zwei Minis 3. Gen. Pre FL.

      Edit: Noch diese Webseite gefunden - auch zerlegter Filter zu sehen:
      blog.mann-hummel.com/blog/das-thema-nox-hat-viele-facetten/

      Bild: AB 19.Juli Ausgabe hat dies durch eigene Messungen bestätigt. AB lehnt sich im Textinhalt auch an.


      Disclaimer - ich bekomme keine Vorteile von der Firma MANN ;)
      Mir geht’s als Arzt um Info zu unser aller Gesundheit :) - das heißt - je nach Fall - Stickoxid und Feinstaubbelastung - raten Lungenärzte zu bis jährlichem Wechsel des Innenraumfilters
      Dateien

      Das Leben ist zu kurz, um nicht offen zu fahren ... Ups! ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von derbysk ()

    • Doch etwas zur Reinigungswirkung eines Aktivkohlefilters nach 22.000 km gefunden:

      autobild.de/bilder/aktivkohlefilter-5810.html#bild3

      Warum fällt NO2 im Innenraum durch Aktivkohlefilter stärker als die 58 % in der Grafik vermuten lassen? Im Exklusivbericht der AB wurde Senkung von NO2 um über 90% erreicht.

      Mein Tip: Das wird an der Regelung der Innenraumluft- Klimaanlage liegen. Die in den Innenraum abgegebene Luft besteht nur zu <30% aus Aussenluft - der Rest ist zirkulierte Umluft.
      Der Filter liegt zwischen Klimaanlage und Luftausströmern - das heißt bei 70% Umluft wird diese Luft mehrfach durch den Filter geschickt

      Es kann sein, dass die Senkung um >90 % nur gilt, solange die Klima an ist. Der AB Beitrag erwähnt leider nicht, ob Klima an oder aus war. Das weitere Bild aus dem Beitrag zeigt die Messanlage mit Laptop - 220V musste bereitgestellt werden - ich wette, dass Klima an war!
      autobild.de/bilder/aktivkohlefilter-5810.html#bild4

      Daher auch die offizielle Empfehlung ihres Händlers an @Neuling - immer mit Klima an zu fahren.

      Ich bin aber kein Ingenieur, der genaue Daten beim Mini F54-57 vorliegen hat. Input willkommen :)

      Das Leben ist zu kurz, um nicht offen zu fahren ... Ups! ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von derbysk ()

    • Hab den Innenraumfilter nun auch selbst gewechselt. Dank Hartmut und der bebilderten Anleitung im Verkaufskarton wirklich kein problem. Der untere muss halt sauber nach unten geführt werden da er sonst etwas verkanntet. Ggf nochmals zurück und nochmal neu.

      Gekostet hat der Spass knapp 35.- Euro und vielleicht 15 min.
      Ich werde ihn wie bei den anderen Autos jährlich im Spätsommer wechseln

    • da alle minis, 2er AT/GT, x1/2 etc grob den gleichen heizungskasten haben sollte es auf alle zutreffend sein

      die teilenummern der filter und die größe haben sich irgendwann mitte 2017 mal geändert

      Ich habe kein Grund das zu sagen, ich hab auch keinen Anhaltspunkt das zu sagen, aber ich sage es einfach mal:
      Es gibt Momente im Leben, da muss man einfach seine Meinung sagen, ohne zu wissen worum es eigtl geht :0016::0009:
    • Rantanplan schrieb:

      da alle minis, 2er AT/GT, x1/2 etc grob den gleichen heizungskasten haben sollte es auf alle zutreffend sein

      die teilenummern der filter und die größe haben sich irgendwann mitte 2017 mal geändert
      Die Höhe (Breite) des Filters wird seit Produktion 01/2016 mit 115 statt 116 mm angegeben. Hat jemand probiert, ob der 1 mm Unterschied ein Problem macht?

      Ich kann mir vorstellen, dass die Filterbox gar nicht kleiner wurde, sondern ein neuer Lieferant zum Beispiel die Höhe aus zwei übereinander stehenden Filtern anders ausfüllt und damit 1 mm weniger angibt.

      Trotzdem produziert die Firma Mann&Hummel zwei verschiedene Ersatzteilnummern CUK 23 005-2 und 23 015-2

      Bild 1 - neu ist beim Mann Filter diese 3 Abstandshalter 2mm dick. Sind nur an einem Filter dran. Höhe ohne diese 3 Klebdinger 116
      Dateien

      Das Leben ist zu kurz, um nicht offen zu fahren ... Ups! ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von derbysk ()

    • Ich habe die neuen Filter mit den Abstandsnoppen verbaut.

      Es ist zwar erst zwei Wochen her, aber ich weiss nicht mehr ob es intuitiv war, oder einen bestimmten Grund hatte, ich habe die Gumminoppen nach unten getan. Da die Filter nicht starr sind, lies sich der zweite problemlos darüber schieben.

    • marco.t schrieb:

      Ich habe die neuen Filter mit den Abstandsnoppen verbaut.

      Es ist zwar erst zwei Wochen her, aber ich weiss nicht mehr ob es intuitiv war, oder einen bestimmten Grund hatte, ich habe die Gumminoppen nach unten getan.
      Haha - Danke für die Info - ich hätte es genauso gemacht :thumbup:
      Unten im Kasten kann die ev Feuchtigkeit besser passieren, dachte ich mir - sind auch kleine Blätter drin, die man praktisch nicht rausbekommt.

      Hast Du bemerkt, dass die Bilder in der Mann- Anleitung wohl für den 2er Active Tourer und oder X1 gedacht sind - man muss vorne den Teppich abbauen. Beim Mini das Seitenteil.

      Das Leben ist zu kurz, um nicht offen zu fahren ... Ups! ;)

    • so soll es ja auch gemacht werden

      damit der untere filter nicht evtl feuchtigkeit bzw kondenswasser steht

      Ich habe kein Grund das zu sagen, ich hab auch keinen Anhaltspunkt das zu sagen, aber ich sage es einfach mal:
      Es gibt Momente im Leben, da muss man einfach seine Meinung sagen, ohne zu wissen worum es eigtl geht :0016::0009:
    • moin !

      die alten Filter aus dem Fach herauszubekommen
      war schon ne arge Fummelei, weil die ziemlich fest saßen und man nicht richtig greifen kann,
      ...oder hat jemand ne Zange o.ä. benutzt ?

      Grüße

    • ANZEIGE