Welches Benzin tankt Ihr im MINI JCW Works F56?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja, nicht alleine (siehe z.b viel Kurzstreckenbetrieb), aber von allen Faktoren am meisten.
      Bei den älteren war es eher nicht so optimale Elektronik, verstellte Vergaser usw.
      Aber gerade bei den heutigen Direkteinspritzern, deren Arbeitsdrücken usw. usf. (und bei Diesel noch viel mehr)....
      Andersrum gesagt: mein (guter, aber nicht supertoller) Citroen Diesel wird sich nach problemlosen 260.000km verabschieden (zugunsten eines neuen 1er).
      Mit voller Leistung, selbem Verbrauch wie neu, und mit 1. AGR, Turbo, Kat, Abgasanlage, Injektoren (und erst 2. FAP nach 220.000km).
      Und nach Sichtinspektion ohne Demontage auch im Motor schön sauber.
      Ganz ehrlich - das schreibe ich nicht allein regelm. Wartung und vernünftigem Umgang zu, sondern dass er nie Biodieselzeugs gegessen hat....

      ""
    • Hallo zusammen, ich hatte bei meinem F56 auch Sorge das etwas verkokt sein könnte.
      Nun war ich dieses Wochenende beim Discounter (Lidl) einkaufen und habe für 29,95€ eine Endoskop-Kamera mitgenommen.
      Ja ich dachte auch, für diesen Preis...nun ja was solls.
      So jetzt hat es mir gerade in den Finger gejuckt und ich habt mal nach den Ventilen geschaut.
      Habe den T-Map-Sensor mit einer Schraube gelöst und zwei Halteklammern beim herrausziehen seitlich gelöst (siehe Anhang).
      Die sind recht stramm.
      Dann den Sensor bei Seite gelegt und die Endoskop-Kamera eingeführt.
      Diese passt exakt in die Öffnung.
      Leider hat das günstige Modell keine Aufnahme Möglichkeit, sonst hätte ich ein Bild des Ventils gepostet.
      Und was soll ich sagen, das Ventil war Blitze blank.
      Gut ich habe jetzt nur eines gesichtet, aber wenn eins Klasse aussieht, dann werden die anderen nicht schlechter sein.
      Also falls nun auch jemand Lust bekommen hat selbst zu Prüfen, ....Feuer frei.

      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Haifisch ()

    • Haifisch schrieb:

      Hallo zusammen, ich hatte bei meinem F56 auch Sorge das etwas verkokt sein könnte.
      Nun war ich dieses Wochenende beim Discounter (Lidl) einkaufen und habe für 29,95€ eine Endoskop-Kamera mitgenommen.
      Ja ich dachte auch, für diesen Preis...nun ja was solls.
      So jetzt hat es mir gerade in den Finger gejuckt und ich habt mal nach den Ventilen geschaut.
      Habe den T-Map-Sensor mit einer Schraube gelöst und zwei Halteklammern beim herrausziehen seitlich gelöst (siehe Anhang).
      Die sind recht stramm.
      Dann den Sensor bei Seite gelegt und die Endoskop-Kamera eingeführt.
      Diese passt exakt in die Öffnung.
      Leider hat das günstige Modell keine Aufnahme Möglichkeit, sonst hätte ich ein Bild des Ventils gepostet.
      Und was soll ich sagen, das Ventil war Blitze blank.
      Gut ich habe jetzt nur eines gesichtet, aber wenn eins Klasse aussieht, dann werden die anderen nicht schlechter sein.
      Also falls nun auch jemand Lust bekommen hat selbst zu Prüfen, ....Feuer frei.

      Wieviel ist denn deiner "schon" gelaufen?
    • Haifisch schrieb:

      Moin du der hat im Moment knapp die 60t Km gelaufen.
      Na gut...das ist ja noch "relativ" human. Wenn also nicht nur durch die "Stadt" gezuckelt wird sondern der Haifisch auch mal über die Bahn ballern darf sollten sich nach 60.000 km die Verkokung aber auch stark in Grenzen halten ;)
    • ANZEIGE