MINI Service Inclusive

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mostafamahmoud schrieb:

      Was gut ist die Rechnung ist noch offen!
      Vllt lass es so bleiben.

      Wenn man mal weiterüberlegt ist es doch so, dass der Händler die TÜV-Kosten nicht aus eigener Tasche zahlt. Ihm wird das von Mini aus dem MSI-Vertrag erstattet.

      Wenn er nun auch noch den Kunden schröpfen will, könnte er doppelt kassieren. Das kann nicht sein, der Kunde hat den TÜV doch bereits mit dem MSI-Vertrag bezahlt.

      Das müsste der Händler doch einsehen?
      ""
    • Ja, das sehe ich auch so die machen es oft wenn mann nicht weiter fragt oder passt auf!
      Ich habe kein Vertrauen an die mehr!
      Mini bearbeiten den Fall was auch lächerlich ist!
      Das seht man direkt im System das die Kosten muss vom MSI bezahlt werden, fertig was ist dort zum prüfen!
      Ich bin richtig unzufrieden mit das Niveau!

    • Eine Dame von Mini hat mich heute angerufen und gesagt, dass es nicht abgedeckt ist, da das Paket für Gebrauchtwagen war!
      Ich stellte klar, dass mein Auto zum Zeitpunkt der Buchung des Pakets keinen Service hatte, was bedeutet, dass das Paket das neue Autopaket sein sollte (was auch im Preis zu sehen ist !!)
      Aber sie sagte, ich muss mit meinem Händler sprechen, da ihr System zeigt, dass dies nicht der Fall ist und das Auto einen Service hatte. Ich stellte klar, dass es in meiner Servicegeschichte im Auto nichts gibt und sie sagte, dass das System etwas anderes sagt. Ich habe dann klargestellt, dass die Informationen wahrscheinlich gelöscht und nicht an mich weitergegeben wurden. Wenn ich danach frage, bekomme ich aus Datenschutzgründen keine Antwort !!!
      Irgendeine Idee, was soll ich tun?
      Ich bin wirklich sauer und möchte eskalieren !!

    • Mostafamahmoud schrieb:

      Eine Dame von Mini hat mich heute angerufen und gesagt, dass es nicht abgedeckt ist, da das Paket für Gebrauchtwagen war!
      ...

      Das MSI-Paket, SchlüsselNr. 7NW , 1.047,20 EUR, bezieht sich grundsätzllich nur auf Neuwagen. Aber, Auszug aus der Preisliste:

      >> Dies gilt auch im Falle des nachträglichen Kaufs eines Pakets.
      Wichtig ist, dass sich das Paket vor oder spätestens am Tag des 1. Service auf
      dem Fahrzeug befindet. Andernfalls ist der Service nicht mehr abrechenbar.<<

      Wenn im Serviceheft nichts eingetragen ist, muss Der dafür gerade stehen, der das Auto mit dem unvollständigen Serviceheft verkauft hat. D.h. der Käufer muss dann so gestellt werden, als ob die MSI-Bedingungen eingehalten wären.

      Dabei ist ja völlig offen ob das stimmt, dass ein Service durchgeführt wurde.
      Welcher Service soll das denn nach 1 Jahr überhaupt sein? Der Verweis auf den Datenschutz ist hanebüchen.

      Vielleicht kann man sich ja auch so arrangieren: Die 1.047,20 EUR werden zurückgezahlt (abzüglich der TÜV-Gebühren). Die Argumentation des Händlers kneift sich. Einerseits hat er 1.047,20 für ein MSI-Paket kassiert, andererseits soll gar kein MSI-Verrag zustande gekommen sein, der Kunde hätte gar nichts. Das nennt sich dann ungerechtfertigte Bereicherung, der Händler muss das Geld zurückzahlen.
    • jcw231 schrieb:


      >> Dies gilt auch im Falle des nachträglichen Kaufs eines Pakets.
      Wichtig ist, dass sich das Paket vor oder spätestens am Tag des 1. Service auf
      dem Fahrzeug befindet. Andernfalls ist der Service nicht mehr abrechenbar.<<
      Genau so hab ich es gemacht, genau an dem Tag das Paket gebucht wo ich meinen 1. Service hatte. TÜV ist da inklusive.
    • Mostafamahmoud schrieb:

      Ich weiß auch nicht, vllt als jahreswagen machen die dieses Übergabe Ölwechsel etc aber das steht nicht im Service Heft in Auto!!

      Entweder der MSI-Vertrag ist wirksam abgeschlossen. Dann ist der TÜV inklusive.

      Oder der MSI-Vertrag ist nicht wirksam abgeschlossen. Dann muss der Händler die 1.047,20 EUR zurückzahlen. Die TÜV-Gebühren wären allerdings davon abzuziehen.

      Im tiefen Süden würde man dazu sagen: Der Händler will die Sau und das Geld.
    • jcw231 schrieb:

      Mostafamahmoud schrieb:

      Ich weiß auch nicht, vllt als jahreswagen machen die dieses Übergabe Ölwechsel etc aber das steht nicht im Service Heft in Auto!!
      Entweder der MSI-Vertrag ist wirksam abgeschlossen. Dann ist der TÜV inklusive.

      Oder der MSI-Vertrag ist nicht wirksam abgeschlossen. Dann muss der Händler die 1.047,20 EUR zurückzahlen. Die TÜV-Gebühren wären allerdings davon abzuziehen.

      Im tiefen Süden würde man dazu sagen: Der Händler will die Sau und das Geld.
      Den Vertrag laut mini ist abgeschlossen aber nicht neuwagen Vertrag aber für gerbauchts Wagen (das hätte dann kein TÜV drin). Sie meinte dass an der Auto ein Service durchgeführt wurde vor ich den Vertrag abgeschlossen habe!
      Habe ich erklärt das in meinem Service Heft im Auto kein Service angezeigt ist und die meinte direkt das ich mich an den handler wenden.

      Ich habe nochmal geschaut und in meinen Email von der Berater habe ich ein screenshot von die Angebotenen Pakete bekommen dort ist 07NW/880 netto
      Gezeigt nach dem Email habe ich mit ihm telefoniert und er hat mir gesagt das ist möglich weil kein Service durchgeführt ist.

      Es ist jetzt ein ganze konkrete Frage warum steht die "service" das mini meinte in meinem Auto nicht!
      Das ist sicherlich von handler entweder nicht eingetragen oder gelöscht
      Und jetzt handelt sich über nicht nur TÜV Kosten aber auch Informationsmissbrauch
      In solche Fällen wäre normal das ich mich von der Vertrag zurücktreten und ein Erklärung und Entlastung sind auch so erwarten :/
      Ich habe mich schon mit einem Anwalt gesprochen und ich glaub ich habe hier mehr recht als die TÜV Kosten!!
    • Mostafamahmoud schrieb:

      in meinen Email von der Berater habe ich ein screenshot von die Angebotenen Pakete bekommen dort ist 07NW/880 netto
      Gezeigt nach dem Email habe ich mit ihm telefoniert und er hat mir gesagt das ist möglich weil kein Service durchgeführt ist.
      ...
      Ich habe mich schon mit einem Anwalt gesprochen und ich glaub ich habe hier mehr recht als die TÜV Kosten!!

      Na also, der Anwalt macht das dann schon.

      Das Problem ist, dass der MSI-Vertrag zwischen Kunde und Mini, nicht zwischen Kunde und Händler zustande kommt.

      Wenn tatsächlich die Voraussetzungen für MSI nicht erfüllt sind, kann man Mini nicht in den Vertrag zwingen. Wohl aber könnte der Händler haften, wenn er Beratungs- und/oder Sorgfaltspflichten verletzt und etwas verkauft hat, was er nun gar nicht liefern kann.

      Ich würde noch einen Versuch unternehmen und die Geschäftsleitung einschalten. Eigentlich ist das eine glasklare Sache, der Streit ist kropfunnötig. Vielleicht hat der Chef ein Einsehen und bietet eine pragmatische, akzeptable Lösung an.
    • Ja klar, das Problem ist was mir angeboten war die Paket 07NW wofür habe ich 1047,2 bezahlt aber gebucht laut Mini ist ein Paket für gebrauchte Wagen was kostet die, habe ich kein Ahnung.
      Mini hat nixs falsch gemacht ansonsten war der Berater.
      Mini hatten schon die aftersales Leiter meiner Handler geschrieben und er musste mit mir in Verbindung sitzen.
      Ich glaub das die finden ein Lösung aber kompetent sind sie sicher nicht!!!
      Muss mal schauen was kommt aber ich habe schon kein lust mehr.

    • ANZEIGE