Lademöglichkeiten MINI Cooper SE - private Ladestationen Wallbox daheim in Carport, Garage und auf Stellplatz.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Naifab
      Wenn Du zwingend <10h von 10% auf 100% laden möchtest, dann wird die Heidelberg/eine Wallbox die wohl beste und günstigste Variante sein. Die hab ich brutto für 465€ (Mit 7,5m-Kabel) am 4.9. gekauft ...

      Alternativen:
      1. Mobile Wallbox (z.B. Juice-Booster mit seinen Variablen Steckern für Camping und Starkstrom-Anschlüsse). Die wäre multifunktional einsetzbar und ist unter E-Reisenden sehr beliebt, weil man wirklich nie schockiert wird. Die wird bei mir definitiv in einem Warenkorb sein, wenn ich mal mit dem Mini reise (vor allem ins Ausland). Tipp dazu: Der gute Carmaniac hat in seinen Youtube-Videos einen Rabattcode

      2. Ein anderer Ansatz (der aber voraussetzt, dass Du für eine einfache Fahrt zu Arbeit nicht 90% brauchst): Mit dem Ziegel soweit laden, wie es geht und dann einen Tag später auf der Arbeit erneut oder aber am Abend.
      In 10h schaffst Du rein rechnerisch runde 23 kWh.
      Achtung bzw. Tipp hier: Die letzten Prozente an Ladung zur 100% dauern immer länger. Ich hab gestern meinen SE angesteckt. DAs Auto meinte, es wäre um 21:20 bei 100%. Um 19:16 habe ich es bei 90% abgesteckt ;). Rein rechnerisch hätte ich dann 26kWh im Akku gehabt, d.h. Die für die restlichen 2,9kWh hätte der Mini über 2h gebraucht :)
      ""

      Weitere Pics zu unserem Mini findet ihr auch bei Instagram

    • YOSHI24 schrieb:

      @Naifab
      Wenn Du zwingend <10h von 10% auf 100% laden möchtest, dann wird die Heidelberg/eine Wallbox die wohl beste und günstigste Variante sein. Die hab ich brutto für 465€ (Mit 7,5m-Kabel) am 4.9. gekauft ...

      Alternativen:
      1. Mobile Wallbox (z.B. Juice-Booster mit seinen Variablen Steckern für Camping und Starkstrom-Anschlüsse). Die wäre multifunktional einsetzbar und ist unter E-Reisenden sehr beliebt, weil man wirklich nie schockiert wird. Die wird bei mir definitiv in einem Warenkorb sein, wenn ich mal mit dem Mini reise (vor allem ins Ausland). Tipp dazu: Der gute Carmaniac hat in seinen Youtube-Videos einen Rabattcode

      2. Ein anderer Ansatz (der aber voraussetzt, dass Du für eine einfache Fahrt zu Arbeit nicht 90% brauchst): Mit dem Ziegel soweit laden, wie es geht und dann einen Tag später auf der Arbeit erneut oder aber am Abend.
      In 10h schaffst Du rein rechnerisch runde 23 kWh.
      Achtung bzw. Tipp hier: Die letzten Prozente an Ladung zur 100% dauern immer länger. Ich hab gestern meinen SE angesteckt. DAs Auto meinte, es wäre um 21:20 bei 100%. Um 19:16 habe ich es bei 90% abgesteckt ;). Rein rechnerisch hätte ich dann 26kWh im Akku gehabt, d.h. Die für die restlichen 2,9kWh hätte der Mini über 2h gebraucht :)
      Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Hast Du bei Deinen angegebenen Zeiten mit der Wallbox oder dem Ladeziegel geladen?

      Über Deinen zweiten Ansatz habe ich auch schon nachgedacht. Das würde sicher auch funktionieren, da ich theoretisch jeden Wochentag laden kann und am Tag in der Regel nur 30 km fahre. Am Wochenende sind es mehr, aber da kann ich zumindest am Freitag und am Montag laden.

      Die Heidelberg-Wallbox habe ich gerade für 410 Euro entdeckt (mit 3,5 m Kabel):

      watterie.de/elektroinstallatio…ZA07r0GFcbXwaAvkQEALw_wcB

      Aber so ganz verstehe ich noch nicht, warum man das Typ-2-Ladekabel nicht einfach mit einer 16A-Steckdose verbinden bzw. fest verdrahten kann...
    • Bei dem angegebenem Zeitraum habe ich mit dem Ladeziegel geladen. Meine Heidelberg WB wird erst nächsten Freitag installiert :).

      Wenn Du nur 30 km zur Arbeit fährst, dann hast du das gleiche Fahrprofil wie wir. Ich rechne damit, dass wir max. alle 3-4 Tage laden werden (aber nur aus Unsicherheit). Du hast es ja noch nicht mitbekommen, dass ich in Punkto Akku eine sehr strenge Sicht hab (wirst Du aber noch) ... Mehr dazu im Akku-Thread

      Aber zurück zu Dir: Mo+Mi+Fr laden. Das kostet Dich keine 10h pro Ladevorgang und Du wirst eher selten Akku-Stress bekommen. Darüber hinaus musst Du Dir dann erstmal auch keine Gedanken über (mobile) Wallbox machen und kannst das Thema in Ruhe angehen.

      Wie immer (bei mir) aber auch hier: Lass die Steckdose fachmännisch prüfen ;) (mehr dazu im Ladeziegel-Thread ).

      Zu Deinem letzten Thema: Ich bin kein Elektriker (weit weg davon sogar), aber über die Steckdose hast Du nur 1 Phase und bei der Wallbox z.B. 3 Phasen, die dann mit der Spannung von 230V agieren. Aus diesem Grund bekommst Du auch nur 1 (Phase) * 16 (Stromstärke) * 230V (Spannung = rund 3,7kWh maximal per Steckdose (da ist der Stecker irrelevant). Der Mini-Ladeziegel ist aber auf 10Ampere begrenzt, d.h. Max. 2,3kWh sind möglich

      Für den Rest haben wir hier sicher Elektriker-Experten :)

      Weitere Pics zu unserem Mini findet ihr auch bei Instagram

    • Naifab schrieb:

      Aber so ganz verstehe ich noch nicht, warum man das Typ-2-Ladekabel nicht einfach mit einer 16A-Steckdose verbinden bzw. fest verdrahten kann...
      Na ja. Es gibt natürlich Lösungen das Ladekabel direkt an eine 16A Stromleitung zu klemmen. Theoretisch kannst du auch den Original Ladeziegel direkt anschließen solange die Elektronik erhalten bleibt (Achtung: Garantie erlischt!). Die Elektronik ist das ausschlaggebende. Sonst fehlt das Lademanagement.
      Eine saubere Lösung wäre dies: Walli Light

      Ich bremse nicht! Ich rekuperiere! ;)

    • Neu

      Hallo! Am 3.12. bekommen wir endlich unseren SE in BRG mit weißem Dach und Spiegeln Trim M. Letzte Woche ist unsere PV ans Netz gegangen und heute hat der Elektriker die Wallbox montiert. Aktuell fehlt nur der Speicher, der hat Lieferverzug. Die Module sind Sunpower Maxeon und der Wechselrichter ist von Fronius. Deshalb ist die Wallbox eine Hardy Barth, wegen der Kommunikation mit dem Wechselrichter. Ich bin mal gespannt, wie das so funktioniert.
      Gruß Matz

    • Neu

      Ich pack das neueste Nextmove-Video mal hier rein ... Faktenchecks, Ladeverluste, etc. zum Thema Wallbox .

      Ich hab da bereits bei 0:24 gestoppt, weil dort die ADAC-Übersicht nochmal da war, wo unser SE mit 15,3% Ladeverlusten aufgeführt war (hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm)... Ich glaube, der Bericht wird super interessant

      EDIT: Nach 6 Minuten wieder gestoppt, um Euch hier zu schreiben, dass ihr das Video UNBEDINGT anschauen sollt :)
      EDIT: Video zu Ende geschaut. Da war einiges dabei, dass ich so nicht wusste. Mir war z.B. nicht klar, dass die Ladeverluste per Ladeziegel höher sind als mit der 11KW-Wallbox ... interessant war aber der Sicherheitshinweis beim Laden mit Ladeziegel :love::6444:

      Weitere Pics zu unserem Mini findet ihr auch bei Instagram

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von YOSHI24 ()

    • Neu

      chevini schrieb:

      Whyara schrieb:

      Keine Ahnung ob wir das schon hier hatten:

      Kann man eigentlich losfahren wenn der Ladestecker noch am Fahrzeug steckt ?
      Nein!
      Sicher?

      Ich meine im Toyota Forum gibt es ein paar Bilder, der hat der Fahrer wohl vergessen den Stecker zu ziehen.
      Deutlich ist zu sehen wie das Kabel hinterher geschleift wird.

      Aber wer weiß wie alt die Bilder sind die ich da im Kopf habe.
      Wurde hoffentlich zwischenzeitlich per Software gelöst.

      „Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.“
      Konrad Adenauer

      Beste Grüße vom Feger Michi - unser F54 S ist unser letzter Verbrenner Neukauf gewesen

    • Neu

      Feger_Michi schrieb:

      chevini schrieb:

      Whyara schrieb:

      Keine Ahnung ob wir das schon hier hatten:

      Kann man eigentlich losfahren wenn der Ladestecker noch am Fahrzeug steckt ?
      Nein!
      Sicher?
      Ich meine im Toyota Forum gibt es ein paar Bilder, der hat der Fahrer wohl vergessen den Stecker zu ziehen.
      Deutlich ist zu sehen wie das Kabel hinterher geschleift wird.

      Aber wer weiß wie alt die Bilder sind die ich da im Kopf habe.
      Wurde hoffentlich zwischenzeitlich per Software gelöst.
      Ist halt Toyota, und ist wohl auch schon beim herkömmlichen Tanken an der Zapfanlage passiert :evil: Also kein grundsätzliches E-Problem.

      MINI Cooper R50 05-07,MINI ONE R56 07-08, MINI Cooper S R56 08-15, MINI JCW R56 15-19, JCW R57 19-...

    • ANZEIGE