Vibrationen mit Gewindefahrwerk

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hab auch das gleiche Problem :/
      Nach der Tieferlegung mit dem Eibach Prokit Federnsatz, was mit 30/25mm wirklich eine absolut dezente Tieferlegung ist, hab ich auch Vibrationen beim Anfahren.
      Ich dachte das Problem würde in der Achsgeometrie liegen. Hab den Clubman aber bereits zweimal bei unterschiedlichen "Vermessern" gehabt und achsgeometrisch passt alles.

      Ich hab den Einbau selber durchgeführt und hab jeweils alles Schrauben im Ausgefederten Zustand angezogen. Ich kann mir vorstellen, dass eventuell die Gummis im eingefederten Zustand ein Gegenmoment erzeugen und dadurch die Vibrationen entstehen X/

      Werde das Wochenende nochmal in die Werkstatt flitzen und alle Schrauben im Eingefederten Zustand festziehen :thumbup: und hoffe das meine Theorie stimmt.
      Sollten es wirklich die Antriebswellen sein wäre das echt schwach. Zum einen gehe ich dann stark davon aus, dass die Antriebswellen den Vibrationen nicht lange standhalten werden und zum anderen werden die Vibrationen über die Antriebswelle ja auch ins Getriebe übertragen :S

      ""
    • also ich fahr ja die gleiche kombi seit gut 240tkm mit eibachfedern und es vibriert nichts

      aber hier gehts ja um gewinde die meist deutlich tiefer sind

      Ich habe kein Grund das zu sagen, ich hab auch keinen Anhaltspunkt das zu sagen, aber ich sage es einfach mal:
      Es gibt Momente im Leben, da muss man einfach seine Meinung sagen, ohne zu wissen worum es eigtl geht :0016::0009:
    • Michaelu183 schrieb:

      ...

      Ich hab den Einbau selber durchgeführt und hab jeweils alles Schrauben im Ausgefederten Zustand angezogen. Ich kann mir vorstellen, dass eventuell die Gummis im eingefederten Zustand ein Gegenmoment erzeugen und dadurch die Vibrationen entstehen X/
      ...
      Genau das ist das Problem. Fahrwerksschrauben niemals voll anziehen, wenn das Fahrzeug ausgefedert ist.
      Alles nur handfest anziehen, Fahrzeug ablassen und einfedern lassen, damit sich alles setzen kann und erst dann alle Schrauben mir vorgeschriebenem Drehmoment anziehen.

      Instagram: hongpestcontrol

    • Michaelu183 schrieb:

      Also hatte es jetzt probiert, leider ohne Erfolg. Ich hab auch noch Spurplatten verbaut, kann mir aber nicht vorstellen, dass diese einen Einfluss darauf haben. Werde mal Eibach direkt anschreiben und um Hilfe bitten.

      Eibach dürfte Dir da kaum helfen können. Ich kann mir schon vorstellen, dass Spurplatten generell einen Einfluss auf Vibrationen haben können. Das fängt mit einer möglicherweise nicht 100 %igen Zentrierung an und geht über die veränderte Achsgeometrie weiter. Ob sie bei Dir die Ursache sind, kann ich nicht sagen. Ich würde sie probeweise demontieren und dann fahren, ob sich irgendwelche Veränderungen ergeben oder die Vibrationen vielleicht sogar ganz verschwunden sind.
    • chevini schrieb:

      Michaelu183 schrieb:

      Also hatte es jetzt probiert, leider ohne Erfolg. Ich hab auch noch Spurplatten verbaut, kann mir aber nicht vorstellen, dass diese einen Einfluss darauf haben. Werde mal Eibach direkt anschreiben und um Hilfe bitten.
      Eibach dürfte Dir da kaum helfen können. Ich kann mir schon vorstellen, dass Spurplatten generell einen Einfluss auf Vibrationen haben können. Das fängt mit einer möglicherweise nicht 100 %igen Zentrierung an und geht über die veränderte Achsgeometrie weiter. Ob sie bei Dir die Ursache sind, kann ich nicht sagen. Ich würde sie probeweise demontieren und dann fahren, ob sich irgendwelche Veränderungen ergeben oder die Vibrationen vielleicht sogar ganz verschwunden sind.
      Also liebe Leut,

      hatte die Spurplatten entfernt und wie schon erwartet waren die Vibrationen immer noch vorhanden.
      Mit Eibach hatte ich auch Kontakt aufgenommen und habe dann folgende Antwort bekommen:

      "Hallo Herr ....,
      die Vibrationen kommen nach Prüfung unseres Technikers nicht von den Federn, sondern von den Gleichlaufgelenken der Antriebswellen, die für die Längenänderung der Ein- u. Ausfederbewegung zuständig sind. Nicht nur durch unsere Tieferlegung wird die Länge der Antriebwellen (Arbeitsbereich) verändert, sondern bei allen Höhenstandänderungen. Die Antriebswellen arbeiten jetzt in einem sogenannten Übergangsbereich Verschleiß (alte Position) und geringer Verschleiß (neue Position).
      Diese Situation wurde bereits auch schon im MINI –Forum diskutiert – unabhängig von welchem Hersteller Tieferlegungsfedern verbaut wurden."

      Ich hab mich dazu entschlossen die Federn noch bis Ende des Monats drinnen zu lassen, da die Vibrationen schon etwas abgenommen haben. Hoffe das sich die Antriebswellen bald komplett eingearbeitet haben.
    • Neu

      gibts denn dazu schon eine Lösung??
      Kürzere Wellen??

      Hab seit gestern mein KW Gewinde drin und so wie er jetzt steht, hätten es Federn wohl auch getan.
      Aussage von der Werkstatt: Mit anderen Antriebswellen würde noch deutlich mehr gehen aber wo gibt es sowas?? Hab noch 60mm Restgewinde

    • Neu

      Die Federn sind immer noch verbaut und die Vibrationen sind immer noch vorhanden X/ sprich, es hat sich nichts verbessert.

      Nächste Woche hab ich Urlaub und dann werden wieder die Serienfedern eingebaut. Wer Interesse an Eibach Federn hat kann sich gerne melden :D würde ich günstig abgeben.

    • Neu

      Das eine Tieferlegung diese Nebenwirkung haben kann ist mittlerweile bekannt und hier ausreichend beschrieben worden.

      Für mich überwiegen die Vorteile beim Einbau eines KW, gegenüber dem Nachteil von geringen Vib's in bestimmten Situationen. Es ist ja nicht so, dass die "Fuhre" dauerhaft und in allen Situationen vibriert. Das Fahrverhalten ist aber immer um Klassen besser.

      Dies ist aber nur meine persönliche Meinung und ich kann jeden verstehen den es stört.

      Greetings vom Max

      "Warum laufen ........ Ich habe doch vier gesunde Reifen"

    • Neu

      Die Vibrationen sind bei mir immer beim Anfahren und beim Beschleunigen aus dem zweiten Gang. Ich fahre viel Stadtverkehr und wenn dir da ständig die Karre vibriert, da drehst du durch 8| noch dazu hab ich einfach Bedenken, dass die Vibrationen auf Dauer dem Fahrzeug schaden könnten (Antriebswelle, Differential oder Getriebe X/ )

      Eine Antriebswelle kostet bei BMW knapp 700€ =O
      Das muss einfach jeder selber wissen aber ich hab entschieden, dass die Federn rauskommen.

    • ANZEIGE