E-Auto - Allgemeines und Smalltalk

  • Die Supercharger stehen generell auf Privatgelände und natürlich werden die Erschließungs- und Anschlusskosten gezahlt, was ist also das Problem? Jetzt Tesla zum Vorwurf zu machen, dass sie das Thema konsequent richtig gedacht und umgesetzt haben von Anfang an, ist etwas zu kurz gedacht. Sie haben halt investiert und die Käufer von S und X haben diesen Ausbau auch mit finanziert (zu einem Zeitpunkt, wo sich die etablierten Hersteller noch lustig gemacht haben über Tesla und die Firma jeden zweiten Monat als kurz vor der Pleite dargestellt wurde).

    Aus marktwirtschaftlichen Aspekten ist das ja durchaus nachvollziehbar - aber so als Otto-Normal E Auto Fahrer könnte man sich ja wünschen, dass es langfristig egal ist, welcher Name da an der Ladesäule steht.
    Und ich hoffe, dass die Politik da mittelfristig eine Lösung findet, der Allgemeinheit die größtmögliche Anzahl an Lademöglichkeiten zur Verfügung zu stellen.
    Durch Einwurf größerer Münzen, lässt sich sicherlich auch Tesla dazu bewegen, sein Ladestellennetz frei zur Verfügung zu stellen ... Natürlich wird dieser Gedanke, begleitet von vielen "Wenns" und "Abers"...

  • Das Ganze wäre aber auch kein Thema, wenn die Politik auch neben dem Ankurbeln des E-Verkaufs auch im proportional gleichen Maße an die E-Tankstellen denken würde. Da ist noch wirklich Optimierungsbedarf, aber wäre es gut, dann bräuchte man auch keine Münzen für Elon :).


    Aber, um fair zu bleiben ... die Förderung für die privaten Wallboxen ist schon mal ein wichtiger Schritt. Die meisten laden sicher zu Hause.

  • MKBHD hat ein aktuelles Video dazu gemacht, über was wir uns wohl noch länger unterhalten werden... Reichweite, Ladenetz, Qualität ... Falls ihr ihn nicht kennt: Er war das, der letztens prompt Antwort von Elon bekommen hat, warum ihr Ladenetz nicht auch für andere möglich ist.


    Er ist so ziemlich einer der reichweitenstärksten Tech-Youtuber, ich mag seine kurzen und klaren Videos eigentlich sehr (als Apple- und E-Auto-Fan ist das auch nicht so schwer :)) ... Ich finde interessant, dass z.B. ein Tesla nicht zwingend als Auto, sondern als „Tech“ gesehen wird.


  • Wir haben gestern versehentlich auf 100% geladen, weil wir beide vergessen hatten, dass der Mini lädt ... Auf einmal ploppt die 100%-Nachricht auf meine Uhr ... Meine Frau und ich erschrecken beide :) ... daraufhin ihr Vorschlag: „Wollen wir noch ne Runde fahren, damit wir ein paar Prozent verbrauchen? 100% ist doch nicht gut“


    Fazit 1: Wir sind nicht gefahren, ich hab aber die richtige Frau geheiratet 8o:D


    Fazit 2 in Richtung MINI: Wie doof ist das denn?!?!? Die 100%-Meldung der App bekommt ihr gebacken, aber keine einstellbare Meldung davor. :cursing: . Frage in die Runde: Gibt es eigentlich einen offiziellen Feedback-Kanal in Richtung Mini, wo auch zugehört wird?

  • mir fällt gerade auf, dass wir im E-Bereich insbesondere in den letzten 24h richtig cool (obgleich kontrovers) diskutieren. Mir macht das echt Spaß ... Ich lern auch viel dazu...


    ... Muss man auch mal sagen


    :0005:

  • mir fällt gerade auf, dass wir im E-Bereich insbesondere in den letzten 24h richtig cool (obgleich kontrovers) diskutieren. Mir macht das echt Spaß ... Ich lern auch viel dazu...


    ... Muss man auch mal sagen


    :0005:

    Ob ich mich zu früh gefreut hab? Ich hoffe, nicht, aber die Woche ist schon wieder rum und/oder „sie“ haben Langeweile :/

  • Vielleicht wird dir hier eher geholfen

    @minimalone... ich hab nur begrenzt Erfahrung, weil meine Frau am frühen Morgen damit in den Schnee musste. Ich zitiere: „Der fährt sich butterweich, absolut spitze und kein Vergleich gegen meinen alten Hyundai i20“.


    Von einem weichen ESP haben auch andere hier schon gesprochen. Die melden sich sicherlich :)

  • Hallo @minimalone, ich zitiere mich mal selbst:
    "Ansonsten bin ich hellauf begeistert, auch im Winter:
    Sensationell zu fahren, auch bei Schnee/Schneematsch. Das DSC greift butterweich ein, wenn die Anzeige im Display nicht wäre, würde ich es nicht merken.


    Ein himmelweiter Unterschied zum Vorgänger, einem 19 Jahre alten 3er.
    Keine Sandsäcke mehr im Kofferraum im Winter und kein Heckantrieb mehr! Ich vermisse nix."


    Anfahren am Berg etc. auch überhaupt kein Problem.

  • Da stimme ich mal ganz mit ein. Habe noch einen Seat Arona der sich im Winter nicht so gut geschlagen hat wie der Mini. ;)

    Ich bremse nicht! Ich rekuperiere! ;)

  • Ich habe gerade einer 80-jährigen Frau viele Fragen zur Elektromobilität erklärt. Sie fährt aktuell einen Camaro 8o und war unsicher... sie hat sich ganz lieb bedankt und meinte, dass die Infos ihr sehr weiterhelfen werden. Den Camaro feier ich trotzdem ab :D