Rabatt beim Kauf ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rabatt beim Kauf ?

      Hallo Leute,
      ich will mir nächste Woche meinen neuen Mini Cooper bestellen im Raum Köln.
      letzte Woche war ich in 2 Autohäusern und habe mir Leasing Angebote eingeholt jedoch war kein bisschen Rabatt drin, das höchste der Gefühle waren ein paar Gummi Fußmatten und evtl noch 1-2 Kleinigkeiten. Das Thema Rabatt wurde also ganz schnell beendet.
      Klar das ist ein ganz neues Modell das gerade erst vorgestellt wurde aber dennoch hatte ich auf ein paar Prozent gehofft.
      Hier haben ja schon einige bestellt, war bei euch was in Sachen Rabatt drin ? Kosten würde mich meine Konfiguration 29.500€ und leasen will ich über 3 Jahre

      ""
    • Willkommen @Emkay89
      Wenn Du Zeit und Lust hast, kurze Vorstellung: mini-f56-forum.de/index.php/Bo…glieder-stellen-sich-vor/

      Die 5-8% die @pietsprock genannt hat, sollten im Regelfall je nach Draht zum Händler/Verkäufer drin sein.
      Beim Leasing kann/wird Dir aber kein Händler einen Rabatt ausweisen. Hier ist der Leasingfaktor relevant.
      Schau mal hier: Neuer Mini - Hilfe bei Konfiguration :)

      Ansonsten könnte im Raum Köln ggf. unser User @Jay vermitteln :)

      Gruß Oli


      Strahlung ist: Mit anderen Bekloppten noch bekloppter zu sein, als man selbst schon ist.
      Til Schweiger: „Du tust mir nicht gut. Geh weg!“
    • Vielen Dank ihr zwei,
      werde mich gleich direkt mal vorstellen kam ich diese Nacht nicht mehr zu.

      ich hab mir das so gedacht das der Händler mir ja einen Kaufpreis macht zB 28.800 Listenpreis und darauf 1000€ rabatt z.B und er mir dann einen Kaufpreis von 27.800€ macht und auf dieser Basis das leasing Angebot. Du meinst sowas ist nicht drin ? Also rabatt nur beim Kauf ?

      zumindest bei meinem vorletzten Auto (Ford) war trotz leasing ein satter rabatt drin, hatte zumindest auf 5% gehofft bei Mini damit ich noch was mehr reinpacken kann in den neuen ;)

    • Emkay89 schrieb:

      ich hab mir das so gedacht das der Händler mir ja einen Kaufpreis macht zB 28.800 Listenpreis und darauf 1000€ rabatt z.B und er mir dann einen Kaufpreis von 27.800€ macht und auf dieser Basis das leasing Angebot. Du meinst sowas ist nicht drin ? Also rabatt nur beim Kauf ?


      Ich glaube das hast Du falsch verstanden. Ich kenne mich aber auch nicht im Detail aus. Die Leasingcracks werden dazu sicher etwas sagen :)
    • Ich weiß zwar nicht wie es technisch gemacht wird, aber Rabatt gibt es auch beim Leasing.
      Nur sieht man es da nicht so deutlich. Der "Kaufpreis" bleibt der gleiche, aber an der monatlichen Rate und damit an dem, was man letztendlich für die x vereinbarten Jahre zahlt, ist variabel.

      Strahlung ist ORANGE
      :thumbsup:
    • Emkay89 schrieb:

      er mir dann einen Kaufpreis von 27.800€ macht und auf dieser Basis das leasing Angebot. Du meinst sowas ist nicht drin ? Also rabatt nur beim Kauf ?


      So funktioniert das nicht! Da Du bei Leasing eine Miete auf Zeit zahlst und das Leasingobjekt nicht kaufst,
      wird kein Rabatt auf den Kaufpreis gewährt, ...

      Chucky101 schrieb:

      Beim Leasing kann/wird Dir aber kein Händler einen Rabatt ausweisen. Hier ist der Leasingfaktor relevant.


      ... sondern die Leasingrate wird entsprechend reduziert! Beim Leasing vergleicht man den Leasingfaktor, nicht den Rabatt.
      Der Verkäufer sagt Dir aber sicher - bei höflicher Nachfrage - den im Leasing hinterlegten Rabatt (der eben die Leasingrate beeinflusst).

      Dieser ist aber nur im System hinterlegt und wird nicht ausgewiesen.

      Strahlung ist: Mit anderen Bekloppten noch bekloppter zu sein, als man selbst schon ist.
      Til Schweiger: „Du tust mir nicht gut. Geh weg!“
    • Habe heute einen anderen Mini Händler aufgesucht und mir ein Angebot machen lassen, ohne groß zu handeln räumte er mir einem rabatt von knapp 8% auf den Kaufpreis ein (von 28.800€ Listenpreis knapp 2.500€ Nachlass) und somit eine deutlich niedrigere Leasing Rate, mal schauen ob der Händler meines Vertrauens da mitzieht oder nicht :/

    • Emkay89 schrieb:

      mal schauen ob der Händler meines Vertrauens da mitzieht oder nicht


      Hast Du das andere Angebot schriftlich? Wenn ja, wird Dein Freundlicher ganz sicher mitziehen, bzw. eine vernünftige Lösung bieten.

      Ich hatte bspw. ein mal den Fall, dass der Händler nicht mitgehen wollte/konnte.
      Dafür habe ich aber zusätzlich einen Winterradsatz für 1/3 des VK bekommen, was letztendlich ein faires Angebot gewesen ist.

      Strahlung ist: Mit anderen Bekloppten noch bekloppter zu sein, als man selbst schon ist.
      Til Schweiger: „Du tust mir nicht gut. Geh weg!“
    • Wie schön war es, als ich meinen Dacia gekauft habe. Da zahlt man den Listenpreis und gut ist. Das macht so einen Autokauf viel entspannter. Setzt natürlich voraus, dass man den Listenpreis auch am Markt realisieren kann. :huh:

    • Jay schrieb:

      Das macht so einen Autokauf viel entspannter.


      Den Stress macht sich doch Jeder selbst :) Man kann auch MINIs ohne Nachlass kaufen ;)
      Bei mir war bspw. der Nachlass weniger entscheidet, sondern die Inzahlungnahme die Herausforderung.

      Ob man nun am Ende mit 7% oder 8% Nachlass least, ist - aus meiner Sicht - nicht entscheidend.
      Wenn dies für den Käufer Stress und Mehraufwand bedeutet, ist der Vorteil schnell ein Nachteil...

      Das Gesamtpaket muss passen :thumbup:

      Strahlung ist: Mit anderen Bekloppten noch bekloppter zu sein, als man selbst schon ist.
      Til Schweiger: „Du tust mir nicht gut. Geh weg!“
    • Chucky101 schrieb:

      Jay schrieb:

      Das macht so einen Autokauf viel entspannter.


      Den Stress macht sich doch Jeder selbst :) Man kann auch MINIs ohne Nachlass kaufen ;)
      Bei mir war bspw. der Nachlass weniger entscheidet, sondern die Inzahlungnahme die Herausforderung.

      Ob man nun am Ende mit 7% oder 8% Nachlass least, ist - aus meiner Sicht - nicht entscheidend.
      Wenn dies für den Käufer Stress und Mehraufwand bedeutet, ist der Vorteil schnell ein Nachteil...

      Das Gesamtpaket muss passen :thumbup:


      Freilich, aber wo ist da der Unterschied, wenn man nonchalent die Prozentpunkte vom Tisch wischt, aber gleichzeitig Wert auf besonders gute Inzahlungnahme-Bedingungen Wert legt? ;)
    • Chucky101 schrieb:


      Bei mir war bspw. der Nachlass weniger entscheidet, sondern die Inzahlungnahme die Herausforderung.



      Ich habe es beim letzten 1er-Kauf beim Freundlichen so gehandhabt: Rabatt für Neuwagen ausgehandelt, waren trotz neuem Modell, erfreuliche 12% - aber auch durch Mitbewerberangebot. Anfangs waren es 10%.

      Hier spielt auch oft die Sonderausstattung eine Rolle...

      Dann Vereinbarung in Vertrag rein, dass der Inzahlungsnahmewagen bis zur Neuwagenübergabe auch privat von mir veräußert werden kann. Hat sich gelohnt: für unseren Audi A3 hätten wir von BMW 7000 Euro bekommen, privat habe ich ihn für 9.500 Euro verkauft... :thumbsup:
    • ANZEIGE