MINI F56 "schwimmt" beim Bremsen in Kurven?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe etwas ähnliches Festgestellt, bremst man in eine Kurve hinein, fühlt sich das an als wenn das ESP kurz Regelt, ähnlich wie die ESP Impulse. Ist nur leicht am Bremspedal zu spüren.
      Schalte ich die elektronischen Helfer aus, merkt man davon nichts mehr.
      @ Apona
      leider gibt es kein Clubsport 3 Fach für den Mini, die Ausgleichsbehälter haben keinen Platz. :(

      ""
    • Bei Kehren mach ich es so: Ich peile mit den Vorderrädern ein kleines bisschen engeren Radius, damit der Arsch beim letzten Anbremsen zum Kurvenscheitel ein bisschen raushängen kann, dann regelt das ESP hinten ... ich merke auch keinen Bremseingriff vorne :)
      Wenn ich den "Übersteuer-Winkel" zu stark gewählt habe, verliere ich deutlich Fahrt. Alles bei ESP normal an. Ich finde das für den Cooper 5-Türer sehr gut abgestimmt.

      Aber bei Tempi über 80 ist das natürlich ein anderes Thema, oder erst recht auf einer Rennstrecke. Da habe ich keine Erfahrung ... halte ich mich zurück :)

      Das Leben ist zu kurz, um nicht offen zu fahren ... Ups! ;)

    • Apona schrieb:

      Problem ist leider bekannt, ist mir leider auch schon oft zum Verhängnis geworden.

      Gerade bei Touristenfahrten auf der Nordschleife, wo man auch mal von 200/220 auf 100 abbremst, dann merkt man es extrem. Ist ein Fahrwerksproblem :(

      Das Auto ist für den Straßenverkehr gebaut worden. :) Das ist also weniger ein Fahrwerksproblem sondern eher ein zu forscher Einsatz. :whistling: Das Symbol ist nicht in der Beschreibung aufgeführt?
    • Das Symbol kommt aus dem Navi und weist auf eine Gefahrenstelle auf der Strecke hin.

      Winterreifen haben eine erheblich schlechtere Seitenführungsstabilität. Dort würde ich das "Glitschen" suchen. Ist aber nix, was einem Angst machen sollte. Im Winter soll man ja auch etwas gemächlicher unterwegs sein.

      Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.

      Albert Einstein

    • Willi Cooper schrieb:

      Oooooch, und was sollen da ersten die armen Leute wie ich mit dem Carrera sagen, der über 60% auf der Hinterachse hat???
      @Willi Cooper. Du armes Hascherl... :6413:

      Bei Bibi einer "S" konnte ich auch feststellen, dass das Kurvenfahren mit Sommerreifen, DDC, 25°+ Grad und Waldpassagen sehr, sagen wir mal "Adrenalinsteigernd", sein kann. Im Sport- Modus. :0008:

      So mit geradeausfahren in der Kurvenmitte beim bremsen. Zwischen 50 und 80 km/h. Es wird wohl am Besten sein, wenn man sein Automobil kennen lernt und dann entsprechend fährt. :0007:

      Im Green-Modus sieht es wieder ganz anders aus. :)

      Keine Ahnung ob das jetzt OT ist. Wenn ja, dann :0010:
    • derbysk schrieb:

      Bei Kehren mach ich es so: Ich peile mit den Vorderrädern ein kleines bisschen engeren Radius, damit der Arsch beim letzten Anbremsen zum Kurvenscheitel ein bisschen raushängen kann, dann regelt das ESP hinten ... ich merke auch keinen Bremseingriff vorne :)
      Wenn ich den "Übersteuer-Winkel" zu stark gewählt habe, verliere ich deutlich Fahrt. Alles bei ESP normal an. Ich finde das für den Cooper 5-Türer sehr gut abgestimmt.

      Aber bei Tempi über 80 ist das natürlich ein anderes Thema, oder erst recht auf einer Rennstrecke. Da habe ich keine Erfahrung ... halte ich mich zurück :)
      Das mit dem Heck ausbrechen konnte ich bei der letzten Schwarzwaldausfahrt nachvollziehen. Flott mit Winterreifen auf nasser Fahrbahn in eine sehr enge bergab Kurve, Vorderräder schieben leicht, dann plötzlich das ESP und des Heck kommt :saint:
      Oli war hinter mir und fragte, ob ich die Handbremse gezogen hätte 8o
      Nein @UnionChuck der Mini lenkt selber ;)
      Ansonsten finde ich das Fahrwerk sehr gut und nicht schwammig. Habe kein DDC, denn wie Helmut @mini3 schon geschrieben hat: Auf schlechten Schwarzwaldstraßen wohl einfach zu holprig im Sportmodus. Wir fahren ja öfters zusammen und das merkt man schon, weil die Bibi im Spiegel immer kleiner wird :D:rolleyes:
    • @MiniSD Du hast das im Schwarzwald echt geschafft -

      Das muss sich angefühlt haben, wie wenn die beiden Hunde an der Leine mit leichter zeitlicher Versetzung Dich nach außen von der Fahrbahn zerren. 8o

      "Schwimmen" mal anders - zum Glück hatten wir nicht Linksverkehr :D

      Das Leben ist zu kurz, um nicht offen zu fahren ... Ups! ;)

    • derbysk schrieb:

      @MiniSD Du hast das im Schwarzwald echt geschafft -

      Das muss sich angefühlt haben, wie wenn die beiden Hunde an der Leine mit leichter zeitlicher Versetzung Dich nach außen von der Fahrbahn zerren. 8o

      "Schwimmen" mal anders - zum Glück hatten wir nicht Linksverkehr :D
      Mußte echt Gegenlenken, wie beim Hecktriebler 8o War schon etwas überraschend, aber hab's natürlich auch provoziert :whistling: aber nicht mit der Reaktion an der Hinterachse gerechnet, sondern einfach nur mit dem Schieben der Vorderräder.
    • mini3 schrieb:

      MiniSD schrieb:

      die Bibi im Spiegel immer kleiner wird
      Wir wollen nur nicht das du, wenn die Bibi rückspiegelfüllend hinter dir fährt, Angst haben musst.
      So ein kleines Erfolgserlebnis tut der Flitzpiepe auch gut.
      Darum ist der Abstand als Balsam für deine Seele gedacht. :0016:

      Ich glaube das ist mal wieder OT. :0010:
      Um beim Thema zu bleiben, es könnte auch am zu vielen Bremsen liegen, lieber Helmut :whistling::0010:
    • ANZEIGE