Cooper SE Rekuperation vs. MINI F56 Segeln - Vergleich VW e-Golf erlaubt ;)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cooper SE Rekuperation vs. MINI F56 Segeln - Vergleich VW e-Golf erlaubt ;)

      Betreffend Rekuperation muss ich eher verneinen. Ich denke das
      ist vermutlich noch nicht vorgesehen und m.M. auch irgendwie egal.
      Mein Standpunkt ist, dass die Rekuperation völlig überbewertet ist,
      weil ich ja wieder einiges an Energie für's Wiederanfahren benötige,
      was die zurückgewonnene Ergergie meist übersteigt.....
      ...daher segeln wo immer auch möglich....rollen...rollen....
      ..und wer bremst verliert ;)
      Problem: geht natürlich nicht immer, eh klar, aber so ein geiles
      Segeln, wie zB der e-Golf kann, hätte schon was. Das könnte man
      statt der niedrigen Rekuperation beim Mini Cooper SE hinterlegen.
      Wäre glaube ich sinnvoller. Die starke Reku würde ich aber lassen,
      allein schon wegen dem mehr oder weniger 'Onepedal Driving'.
      Hab die starke Reku heute auf der 'großen' Teststrecke schätzen
      gelernt: sauberes rekupieren vor der engen Kurve, selten bis überhaupt
      nicht gebremst und wieder voll Strom aus der Kurve raus :D .

      Naja, wie auch immer, am Wochende steht ein mittellanger Autobahntrip an.
      Mal schaun wie sich da die Verbräuche entwickeln....

      LG
      Toto

      ""

      Mini Cooper SE seit 05/2020, Tesla Model 3 Dual Motor mit FSD u. Performance Upgrade seit 09/2019, e-Golf II seit 12/2018, kein Verbrenner mehr (letzter war BMW 530xe) !!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chucky101 () aus folgendem Grund: Beitrag kopiert und gekürzt, um Thread zu generieren.

    • MacToto schrieb:

      Wäre glaube ich sinnvoller. Die starke Reku würde ich aber lassen,
      allein schon wegen dem mehr oder weniger 'Onepedal Driving'.
      Ich habe es geliebt und kann es gar nicht erwarten, das im eigenen Auto zu haben. Mit etwas Übung hält das Auto genau da, wo man auch mit der Bremse gehalten hätte.
      Vielleicht reicht MINI den reinen Segelmodus ja noch nach - könnte man per Software machen - zugeschalten per doppeltem Druck auf den Kippschalter. Ich hab das aber nicht vermisst.

      T_J schrieb:

      Da fährt einer 286 km mit einer Ladung.
      Geht doch :thumbsup:
      www.THEMINI.ROCKS /// Koffer / Felgen / Reifen / Auspuff / Fahrwerk / Tieferlegungsfedern / Spurverbreiterungen / Lackversiegelung / Werkzeug
      I MAKE YOUR MINI SEXY DOT COM :thumbsup:
    • @Logan5:

      Hi,

      hab eben mal 'Hardcore' segeln probiert: während der Fahrt Schalthebel auf 'N' und der Mini segelt...und segelt....und segelt.... :6444:
      ...bis man halt auf die Bremse tritt und mit den Bremsklötzen die Scheibe poliert (schadet vermutlich hin und wieder nicht)....
      ....und wieder schnell zurück auf 'D' , sonst geht's nicht weiter (ACHTUNG: Rekuperation sofort da, wenn auf 'D' stellt !!!)
      ... mit etwas Übung könnte man durch Umschalten auf 'D' auch bremsen....naja, ob das der Nachfolgeverkehr auch so sieht :S

      Wenn das Ganze jetzt noch irgendwie automatisch ginge zB ähnlich dem haptischen Gaspedal beim Mercdes C 350 Plugin-Hybrid,
      das wäre genial :rolleyes:

      LG
      Toto

      Mini Cooper SE seit 05/2020, Tesla Model 3 Dual Motor mit FSD u. Performance Upgrade seit 09/2019, e-Golf II seit 12/2018, kein Verbrenner mehr (letzter war BMW 530xe) !!!

    • Thread generiert, Thema Segeln mit Elektro Cooper SE

      ... nicht erschrecken ;)

      Ich habe die drei Beiträge da oben kopiert
      und diesen Thread generiert...

      Da ich selbst, sogar in der Stadt, sehr gerne
      mit meinen Verbrenner-F56 segele, hat mich
      das Thema irgendwie gepackt :)

      Rekuperation vs. Segeln (wenn es denn mal
      irgendwann kommen wird). Interessant :saint:

      Hoffe auf konstruktive Diskussion.
      LG Oli

      PS: Die Beiträge sind kopiert, nicht verschoben.
      Macht ja im Kontext Verbrauch durchaus Sinn ^^

      Händler- und Partneranfragen, bitte per Email an die Foren-Administration:
      info@mini-f56-forum.de
    • Da nach einem Neustart eh immer die starke Rekuperation eingestellt ist bin ich von Anfang an damit unterwegs. Nur zum Probieren mal auf niedrige Stufe geschalten. Gefällt mir überhaupt nicht, ich komme mittlerweile Punktgenau aus jeder Geschwindigkeit zu stehen wie ich es möchte, einfach perfekt

    • jne1979 schrieb:

      ich komme mittlerweile Punktgenau aus jeder Geschwindigkeit zu stehen wie ich es möchte, einfach perfekt
      Genau das fand ich auch das Beste am Cooper SE. Das war schon fast wie Gedankenlesen.
      www.THEMINI.ROCKS /// Koffer / Felgen / Reifen / Auspuff / Fahrwerk / Tieferlegungsfedern / Spurverbreiterungen / Lackversiegelung / Werkzeug
      I MAKE YOUR MINI SEXY DOT COM :thumbsup:
    • Hi @all,

      wie gesagt das Segeln / Rekuperieren - Thema ist halt ein "schwieriges".

      Mittlerweile nach rund 1.800 Mini Cooper SE Kilometern, hab ich mich auch schon an die starke Rekuperation gewöhnt,
      so sehr, dass ich gestern mit meinem Tesla Model 3 fast mein eigenes Carport gerammt hätte, weil der weit weniger stark
      rekuperiert :whistling: .
      Mit etwas Gefühl am Gasfuß schafft man schon so eine Art 'Segeln' .Echtes Bremsen ist tatsächlich nur mehr sehr selten geworden.

      Wie gesagt: Wer bremst verliert oder er rekupiert ;) .

      LG
      Toto

      Mini Cooper SE seit 05/2020, Tesla Model 3 Dual Motor mit FSD u. Performance Upgrade seit 09/2019, e-Golf II seit 12/2018, kein Verbrenner mehr (letzter war BMW 530xe) !!!

    • MacToto schrieb:

      hab ich mich auch schon an die starke Rekuperation gewöhnt,
      so sehr, dass ich gestern mit meinem Tesla Model 3 fast mein eigenes Carport gerammt hätte, weil der weit weniger stark rekuperiert .

      Hihi, ging mir beim Wechsel JCW zu CooperSE und zurück ähnlich ;)

      Hab mich recht schnell daran gewöhnt,
      um dann in der MINI TG beinahe meinen
      Works "wegzuwerfen" :D

      MacToto schrieb:

      Mit etwas Gefühl am Gasfuß schafft man schon so eine Art 'Segeln'

      Erzähl mal :) , bitte.
      Kann ich mir gerade nicht so recht erklären,
      wie das gehen soll, per Gasfuß?

      Danke :thumbup:
      Händler- und Partneranfragen, bitte per Email an die Foren-Administration:
      info@mini-f56-forum.de
    • @Chuck101:

      also der 'Gasfuß' da meine ich eigentlich die Gaspedalstellung so zu halten, dass der Momentanverbrauch möglich knapp um die Null ist.
      Der e-Golf macht das quasi von selbst, wenn die Rekuperation auf Null gestellt (Stellung AUS) ist, in dem er minimal Strom aufwendet um
      eine Art Leerlauf zu simulieren, obwohl man sich ganz normal auf 'D' (rive) befindet.
      Beim Mini Cooper SE muss man halt selbst 'Fuß' anlegen, damit dies gelingen kann.
      Übrigens auch mein Tesla kann's nicht wie der e-Golf. Dort muss man sich ähnlich wie beim Mini selbst drum kümmern.
      Aber mit etwas Übung wird's von mal zu mal besser. Reine Gewohnheit.

      So und jetzt bräuchten wir noch einen 'Kick down' mit ein paar Leistungsreserven à la JCW GP am besten als Allrad :6413: .

      Ich würd' sagen, wir gehen das gleich an :werkstatt:
      während Elon Musk noch ein paar :0003: raucht,
      ist unsere Wunderkiste schon fertig !!!

      Freu' mich übrigens schon sehr Ende Juni den JCW GP als auch den JWC Clubman All4
      am niederösterreichen Wachauring testen zu dürfen :0011: .


      LG
      Toto

      Mini Cooper SE seit 05/2020, Tesla Model 3 Dual Motor mit FSD u. Performance Upgrade seit 09/2019, e-Golf II seit 12/2018, kein Verbrenner mehr (letzter war BMW 530xe) !!!

    • MacToto schrieb:

      @Chuck101:

      also der 'Gasfuß' da meine ich eigentlich die Gaspedalstellung so zu halten, dass der Momentanverbrauch möglich knapp um die Null ist.
      Der e-Golf macht das quasi von selbst, wenn die Rekuperation auf Null gestellt (Stellung AUS) ist, in dem er minimal Strom aufwendet um
      eine Art Leerlauf zu simulieren, obwohl man sich ganz normal auf 'D' (rive) befindet.
      Ich frage blöd da ich es noch nicht verstanden habe. Ich muss also das Gaspedal so drücken das der Zeiger links in der Anzeige knapp über CHARGE steht? Den Fuß dann so halten die ganze Zeit bis man weiter beschleunigen oder bremsen muss? Danke!
    • Genau, gerade in der hohen Reku Stufe.

      Der ‘Gasfuß’ macht ja nichts anderes, als ein Drehmoment vorzugeben. Bei hoher Reku Stufe ist es stark negativ. Will man es weniger stark negativ oder ‘rund um 0Nm’ halten, brauchst du dafür einige Prozent Pedalweg.

      Oder anders: das Auto beschleunigt erst ab ~10% Pesdalweg. Der Weg von 0-9% wird genutzt, um die Verzögerung von ‘stark’ bis 0m/s^2 einzustellen.

    • Jschirmchen schrieb:

      Der ‘Gasfuß’ macht ja nichts anderes, als ein Drehmoment vorzugeben. Bei hoher Reku Stufe ist es stark negativ. Will man es weniger stark negativ oder ‘rund um 0Nm’ halten, brauchst du dafür einige Prozent Pedalweg.

      Oder anders: das Auto beschleunigt erst ab ~10% Pesdalweg. Der Weg von 0-9% wird genutzt, um die Verzögerung von ‘stark’ bis 0m/s^2 einzustellen.
      :0002: Danke!!
    • Perfekte Erfahrungswerte :0011: Passend dazu noch
      der Auszug aus der Anleitung, siehe Dateianhang.

      Quelle: MINI.
      (Seite 63 der BETRIEBSANLEITUNG. MINI COOPER SE.)

      Weiterhin, auf Seite 111:

      MINI schrieb:

      Segeln


      Der Elektroantrieb ermöglicht es, ohne Energieverbrauch zu rollen. Dieser Fahrzustand wird als Segeln bezeichnet. Durch vorausschauendes Fahren wird der Energieverbrauch reduziert und die Reichweite erhöht.
      Wenn das Fahrzeug rollt, wird keine Energie zurückgewonnen.

      Beispielhafte Fahrsituationen
      Kann eine Strecke ohne absehbaren Bremsvorgang zurückgelegt werden, ist es vorteilhaft, diese zu rollen.

      Folgende beispielhafte Fahrsituationen können dazu geeignet sein:
      – Rollen auf einer geraden Gefällestrecke ohne Hindernisse.
      – Ausrollen auf einer Strecke ohne Hindernisse.

      Spätes oder starkes Bremsen vermeiden.
      Dateien
      Händler- und Partneranfragen, bitte per Email an die Foren-Administration:
      info@mini-f56-forum.de
    • ANZEIGE