Mini - Kleinwagen von BMW? Fahrt ihr neben dem Mini noch einen BMW, seit ihr von BMW gekommen, habt ihr vor auf einen größeren BMW zu wechseln?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mini - Kleinwagen von BMW? Fahrt ihr neben dem Mini noch einen BMW, seit ihr von BMW gekommen, habt ihr vor auf einen größeren BMW zu wechseln?

      Stellt der Mini eine eigene Marke dar oder ist er der Bestand der BMW Modellpalette? 59

      Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

      Bin auf diese Umfrage durch einen Post gekommen, der auf Bedienungsunterschiede zwischen Mini und BMW eingeht und fragt ob in BMW und Mini alles gleich sein müsse?

      Jetzt interessiert mich, ob ihr zum Mini noch einen BMW Zweitwagen fahrt, ob ihr von BMW zu Mini gekommen seit oder vorhabt mal vom Mini auf den nächstgrößeren BMW zu wechseln.
      Von BMW zu Mini gekommen soll direkten Umstieg bedeuten, nicht dass ihr schon irgendwann mal vorher einen BMW gefahren seid.

      Und letztendlich, ob für euch logisch oder auch emotional der Mini das Kleinwagenmodell in der BMW Hierarchie darstellt (vergleichbar Polo bei VW) oder ob für euch der Mini - trotz vieler Gleichteile - eine selbstständige, eigene Marke ist.

      Fänds auch interessant, wenn ihr in Text-Posts in dieser Umfrage eure Sicht weiter erklärt.

      Ihr könnt insgesamt 4 Stimmen abgeben.

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Snoopy Cooper ()

    • Einerseits sehe ich MINI natürlich als eigene Marke im BMW-Konzern, andererseits bin ich total froh, dass mit der F5x-Reihe und F60 die Technik komplett BMW ist.

      Kann meiner Meinung nach innerhalb eines Konzerns nicht anders sein.

      Ich selber bin großer MINI-Fan und fahre ihn seit 2002 (alle 3 Generationen). Sah ich die erste und zweite Generation noch relativ abgekoppelt von BMW, so ist das nun zum Glück anders.

      Da ich gerne Kleinwagen fahre, kommt ein BMW für mich nicht in Frage.

    • Zu meiner Abstimmung:

      Ich sehe Mini nicht als eigenständige Marke, und auch nicht als kompletten Teil der Bmw Modellpalette, sondern irgendwo mittendrin.

      Nebenher kann ich öfter Bmw von Meinem fahren. (Z4/1er Cabrio 118i/X3 6zylinder Diesel/X1/aktuell X4).
      Letztens konnte ich als Ersatzwagen einen 1er fahren - iDrive und Bildschirm wegstehend a la Jausenbrettel für mich ein Unding.

      Meiner macht in letzter Zeit Mini nur schlecht, und was nicht alles passt und im Bmw besser und bequemer ist.
      Wenn es nach ihm ginge, würde ich eher gestern als morgen auf einen 1er Benziner, oder eine komplett andere Marke wechseln.

    • Mehrfach hin und her gewechselt
      und da der F5x endlich ein echter BMW ist,
      bei BMW MINI geblieben :)

      MINI ist eine eigenständige Marke,
      gehört allerdings - Danke - zu BMW,
      wie die Salami aufs Nutellabrot ;)

      Derzeit gefällt mir kein BMW 1er-5er,
      von daher kein Wechsel in absehbarer Zeit.

      <3 - Meine Heimat ist ein Herz - <3
      Strahlung ist: Mit anderen Bekloppten noch bekloppter zu sein, als man selbst schon ist.
    • Für mich ist Mini eine eigenständige Marke.
      Nicht weil es technisch wirklich so ist :D , einfach vom Spirit her. Und weil ich es einfach so möchte und zu große Ähnlichkeiten einfach ignoriere.

      The New Mini war ja von Anfang an eine BMW Kreation, man hat lediglich auf bereits vorhandene Teile - erst aus UK, später zunehmend mehr aus dem BMW Regal zurückgegriffen.
      So ein bisschen ein "Kit-Car". Etwas improvisiert halt, gebastelt.

      Gemeinsame Plattformen lassen dann so langsam meine Nackenhaare kräuseln.

      Wenn der 1er auf der Mini Plattform mit Frontantrieb rauskommt, werd ich wohl schon schlucken.
      Ich glaub aber, dass es eher zum Nachteil des 1er sein wird, da die Plattform von den Proportionen her schon auf den Mini zugeschnitten ist.
      Da drauf eine BMW -typisch nüchterne Karosserie zu stellen, wird eine ziemliche Herausforderung.
      Die hoffentlich NICHT so gelöst wird, dass an eine Mini Karosserie ein BMW Kühlergrill geschraubt wird.
      Dann wär ich nah dran bei Mini das Handtuch zu schmeissen.

      Für BMW wärs mir egal, hab keine besondere Affinität zur Marke bzw. mit der Chris Bangle Aera hat es aufgehört.
      Solange da nix kreatives mehr kommt, nur immer wieder minimalst abgewandelte 3-Volumer werd ich wohl kaum wieder BMW Fan werden.

      Zusammengefasst - ich bin so ein bisschen der Opportunist :D , der die Idee der Mini Wiederauflage gut findet und dafür auch einen bestimmten Anteil von BMW akzeptiert.
      Ein BMW mit Mini Kühlergrill würde mich nicht mehr interessieren.

    • Snoopy Cooper schrieb:

      5 von 15 von BMW zu Mini gewechselt. Könnte BMW zu denken geben.

      Nö. Die Wechsel finden ja fröhlich hin und
      her statt ;) Von 5er zu MINI zu 1er zu MINI,
      zu 3er und wieder zu MINI bspw. ;)

      Definitiv besser innerhalb BMW/MINI zu wechseln, als zu Porsche...
      Hier tritt das Phänomen nämlich ähnlich oft auf 8o
      <3 - Meine Heimat ist ein Herz - <3
      Strahlung ist: Mit anderen Bekloppten noch bekloppter zu sein, als man selbst schon ist.
    • Chucky101 schrieb:

      Snoopy Cooper schrieb:

      5 von 15 von BMW zu Mini gewechselt. Könnte BMW zu denken geben.
      Nö. Die Wechsel finden ja fröhlich hin und
      her statt ;) Von 5er zu MINI zu 1er zu MINI,
      zu 3er und wieder zu MINI bspw. ;)

      Definitiv besser innerhalb BMW/MINI zu wechseln, als zu Porsche...
      Hier tritt das Phänomen nämlich ähnlich oft auf 8o
      Wieso besser? :D
      Das mit Porsche glaub ich nicht. Vom/zum Porsche wird nicht gewechselt, den behält man sowieso zusätzlich.
      Denk auch der Porsche Besitzer wird auch eher den Mini länger behalten und weniger hin und her wechseln :thumbup:
      BMW ist mehr so der "Durchlaufposten/Gebrauchsfahrzeug :thumbsup: ".
      Mini der "Collector".

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Snoopy Cooper ()

    • Letztlich ist es doch egal, wohin man wechselt. Nicht jeder ist Markentreu, sondern wechselt zu markenunabhänig zu dem Modell, welches einem gerade gefällt.

      Das man den Porsche nebenbei behält, ist nun starker Tobak, auch wenn es vereinzelt solche Leute geben soll. Die allermeisten MINI-FahrerInnen die ich kennen, arbeiten hart für ihren MINI und freuen sich über ihren MINI. Natürlich gibt's auch MINI-FahrerInnen, die den Wagen aus der "Portokasse" bezahlen, aber die Regel ist das nicht.

    • ePeter schrieb:

      Letztlich ist es doch egal, wohin man wechselt. Nicht jeder ist Markentreu, sondern wechselt zu markenunabhänig zu dem Modell, welches einem gerade gefällt.

      Das man den Porsche nebenbei behält, ist nun starker Tobak, auch wenn es vereinzelt solche Leute geben soll. Die allermeisten MINI-FahrerInnen die ich kennen, arbeiten hart für ihren MINI und freuen sich über ihren MINI. Natürlich gibt's auch MINI-FahrerInnen, die den Wagen aus der "Portokasse" bezahlen, aber die Regel ist das nicht.
      Wirst es nicht glauben, es gibt auch Porsche Fahrer, die hart dafür arbeiten. Und die auch hart für ihren Mini arbeiten. Und sich über beide freuen. Und keine Ausnahme darstellen.
      Für den Wert meines 997 bekommst Du grad mal nen kleinen neuen Dreier, wenn überhaupt.
      Also alles ne Frage der persönlichen Wahl.

      Nochmal zusammengerechnet:
      - 2 Autos in der Familie sind keine Ausnahme mehr, oder?
      - Ein Porsche muss nicht unbedingt 120 K kosten
      = Einen Porsche behalten und einen Mini dazu ist kein "starker Tobak"

      Ist scheinbar immer noch so, dass die Erwähnung von Porsche zu den interessantesten Reaktionen führt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Snoopy Cooper ()

    • Damit wollte ich nicht sagen, dass Porsche-Fahrer nicht hart für ihr Geld arbeiten. Habe genügend davon hier in Hamburg im Freundeskreis.

      2 Autos sind keine Ausnahme mehr, aber auch nicht die Regel. Der 997 hat aber auch mal mehr als ein Dreier gekostet (ich würde da aber auch den 997 fahren, obwohl es bei mir der 928 ist). "Harter Tobak" nur, wenn es sich als das Normalste der Welt liest. Klar gibt's das.

    • ANZEIGE