Lackqualität MINI F60

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Danke schön Goeran. Das ist beruhigend wenn die Qualität wie bei einem BMW 3er touring ist. Diese haben wir im Fuhrpark mit guten bis sehr guten Erfahrungen. Danke für das Feedback.

      ""
    • Wasteland schrieb:

      Born? Oxford? Werden alle Ausführungen in beiden Werken gefertigt? Ich muss dringend recherchieren :)

      Du siehst, @teddybaer hat recht ;) und auch der
      Hinweis von @01goeran wird Dir weiter helfen,
      wenn Du in folgende Threads schaust:

      1.) MINI Produktion: Produktionsstandorte des MINI F56 F55 F54 F57 F60
      2.) MINI aus Born / NL oder MINI aus Oxford / GB? Das ist hier die Frage!

      Bitte die beiden Themen dort weiter führen und somit aktuell halten :0054:
      Hier bitte zurück zur Lackqualität des MINI F60 Countryman.

      Viel Spaß und Danke.
      VG Oli
      <3 - Meine Heimat ist ein Herz - <3
      Strahlung ist: Mit anderen Bekloppten noch bekloppter zu sein, als man selbst schon ist.
    • hotknife schrieb:

      as wird mit den kommenden Generationen nicht besser. Kostensenkungspotential u. umweltschutzverträgliche Lacke eben

      mini-f56-driver schrieb:

      Wenn ich da 17 Jahre an meine 3er Coupé Zeit zurück denke man war dass noch ein Lack!
      @hotknife hat völli recht, man darf die heutigen Lacke nicht mit früheren vergleichen. Mein F56 hatte nach Auslieferung einen kleinen Lackfehler, der aber anstandslos behoben wurde, ansonsten ist alles ok.
      Es gibt übrigens hier noch andere Threads zum Thema Lackqualität.
    • Gestern unseren F57 abgeholt:

      Beste Lackqualität Blazing Red . Nichts zu meckern. Glanzgrad weit oberhalb der mittelmäßigen VW typischen Orangenhaut.
      Keine Einschlüsse.
      Selbst im kleinsten Winkel wurde nahtlos Klarlack lackiert, das ist keine Selbstverständlichkeit.

      Gruß, Heiko

      Für mich : Smart Cabrio Brabus Exclusiv Electric Drive. Einer von lediglich 92 Stück in Deutschland

      Für die Frau: Cooper Cabrio Blazing Red JCW Interieur - 28. August 2017 ausgeliefert.
    • Ich denk es kommt auch auf die Farbe an - ich kenne jemand mit Blazing Red, der ist auch zufrieden.
      Aber der schwarze metallic Lack ist schon echt kratzempfindlich und Vogeldreck hinterlässt schon nach Stunden Verätzungen :cursing:
      Das gleiche hat ein Nachbar an seinem schwarzen 1er auch!

      Beim R57 in pepper white hatte ich solche Probleme nie - von daher denk ich, dass es auch von Farbe zu Farbe Unterschiede bezüglich der Empfindlichkeit gibt!!

      R57 :6413: F54

    • So wie ich es lese tritt es bei Metalliclack auf, der ja Klarlack trägt. Ein Uni weiß an sich nicht. Ergo ist es der Klarlack der bei Vogelsch*** schnell Schaden nimmt.

      Kenne ich aber auch von anderen Herstellern. Fiese Nummer . Daher immer auf das Vorhandensein eines Stoffdach achten :0003:


      Kann auch sein dass es vom Vogel abhängt, könnte mir vorstellen dass ein riesiger Mövensch*** ggf. aggressiver ist als ein
      Rotkehlchenschi**

      @ Schwarz = Kratzempfindlich

      Liegt in der Natur vom Schwarz, da die Grundierungen hell sind, Kratzer sind daher bei JEDEM Wagen in schwarz überproportional sichtbar.
      Auch wenn der Kratzer nicht bis auf die Grundierung reicht, dann reicht die Lichtbrechung bei Schwarz.
      Immer einen schwarzen Edding im Handschuhfach haben .... 8)

      Gruß, Heiko

      Für mich : Smart Cabrio Brabus Exclusiv Electric Drive. Einer von lediglich 92 Stück in Deutschland

      Für die Frau: Cooper Cabrio Blazing Red JCW Interieur - 28. August 2017 ausgeliefert.
    • 01goeran schrieb:

      Das liegt nicht am Lack sondern rein am Farbton.

      Auf schwarz sieht man einfach alles. Weiss oder silber sind so hell, dass man da solche Schäden nicht so schnell und gut sieht. Da sind sie auch.
      @01goeran @380Volt

      Wahrscheinlich habt ihr beide recht - aber ich hatte auf dem weißen Auto auch mal einen Vogelsch... und der hinterließ keine Schatten in der Oberfläche (egal aus welchem Blickwinkel).
      Von daher macht mir das mit dem Klarlack irgendwo Sinn.

      Klar ist schwarz empfindlich, das wusste ich beim Kauf und hab's erfolgreich verdrängt ;)

      :wash:

      R57 :6413: F54

    • 380Volt schrieb:

      So wie ich es lese tritt es bei Metalliclack auf, der ja Klarlack trägt. Ein Uni weiß an sich nicht
      Hmm, eigentlich sollten heutzutage alle Uni-Farben auch Klarlack tragen.
      Sieht man ja auch daran, dass rote oder gelbe Autos nicht mehr ausbleichen.
    • ANZEIGE