Fehler Aut.-Getriebe - Fahrzeug gegen Wegrollen sichern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fehler Aut.-Getriebe - Fahrzeug gegen Wegrollen sichern

      Hallo Zusammen,

      wir haben ein Problem an unserem F55 Automatik, Bj 05/2015, 73000km.
      Nach dem Abstellen in Getriebeposition P erscheint die Fehlermeldung
      „Getriebe – Im Stillstand Fahrzeug mit Parkbremse sichern. Von Ihrem Servicepartner prüfen lassen“ (siehe Bilder im Anhang).

      Es ist egal, ob hierbei die Parkbremse angezogen ist oder nicht.
      Tatsächlich ist das Auto aber gegen Wegrollen gesichert.

      Im Fehlerspreicher ist folgendes abgelegt:
      420106 – Shiftlock-Magnet: Wählhebel fehlerhaft nicht gesperrt in P

      Nach erster Recherche im Netz scheint dies bei BMW/Mini kein unbekanntes Problem bei Fahrzeugen mit 6-Gang Aisin Wandler zu sein. Vermutlich ist hier ein Magnetschalter defekt.
      Bei betroffenen Kunden tauscht BMW den Schaltblock inkl. Steuergerät für nicht unerhebliche Kosten.

      Was ich mich frage ist, lässt sich das Problem nicht auch nur durch z.B. Austausch des Magnetschalters o.ä. beheben?
      Wenn man die kostenintensive Reparatur nicht durchführen lassen möchte, hat das Problem irgendwelche Auswirkungen, außer dass der Fehler nervt (z.B. Probleme bei der HU o.ä.)?

      Schon mal danke im Voraus für Eure Rückmeldungen!

      Gruß, Chris

      ""
      Dateien
      • Infodisplay.jpg

        (981,74 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Kombiinstrument.jpg

        (843,42 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kriz () aus folgendem Grund: Km angepasst

    • Bei 730.000 km kann dies vermutlich einmal auftreten. Ärgerlich ist es trotzdem. Hast Du die Kosten für den Austausch des Schaltblocks erfragt? Über den TÜV wird der Wagen es so nicht schaffen! Da gibt es auch nicht durch die Laufleistung Verständnis ;)))) Das muss funktionieren.

      Alternativ eine der Tuningwekstätten ansprechen? Die Herren schrauben bestimmt oft am Getriebe.

    • Sorry, der Mini ist natürlich 73tkm gelaufen (sonst hatte ich ja schon Piet mit seinem 1Mio.-Mini Projekt überholt :) )

      Funktion der P-Stellung ist ja gegeben (man kann das Auto nicht schieben), wird von der Elektronik nur nicht erkannt.

      Sicher werde ich mit dem Wagen bei einer Werkstatt vorstellig werden - da kann einem halt von A-Z alles erwarten.

      Aus dem Grund habe ich vorab mal hier im Forum gefragt, da hier das Wissen von techn. interessierten Usern oftmals
      weitaus größer ist, als bei einer einzelnen Werkstatt (ich war tatsächlich der Annahme, dass das Mini-Forum für sowas da ist... ;) )

      Gruß, Chris

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kriz ()

    • Habe diese Lösung (ungeprüft in einem englischprachigen Forum) gefunden.
      Hilft vielleicht.

      "Hey, hatte gerade einen F55 hier in meinem Laden mit dem gleichen Problem. Entfernen Sie die Schalthebelbaugruppe, das Ganze, nicht nur den Hebel.
      Öffne es vorsichtig. Im Inneren befindet sich ein weißer Hebel mit einem Magneten auf der Rückseite (ganz hinten), und der Schaltverriegelungsmagnet drückt diesen Hebel.
      Bei dem hier haben wir diesen Hebel entfernt und festgestellt, dass die Feder gebrochen ist, sodass sich der Magnet des Verriegelungshebels nicht mehr in Reichweite des Sensors befindet. Wir haben die Feder abgewickelt, um die benötigte Länge zu erhalten, und es funktioniert."

      Link ;)

    • also ich hab auch schon 1-2 von den schalterblöcken getauscht.

      hab davon aber nie einen zerlegt um evtl nur einen magnetschalter zu tauschen. denke es wir auch keinen geben der sowas probiert.

      tüv gibts so keinen!

      also schalterblock neu und abfahrt :thumbup:

      Ich habe kein Grund das zu sagen, ich hab auch keinen Anhaltspunkt das zu sagen, aber ich sage es einfach mal:
      Es gibt Momente im Leben, da muss man einfach seine Meinung sagen, ohne zu wissen worum es eigtl geht :0016::0009:
    • Kriz schrieb:

      @rantanplan:

      Danke für Deine Antwort!
      D.h. für den Fehler ist in den meisten Fällen ein Magnetschalter im Schalterblock ("Ganghebel-Einheit") verantwortlich?

      Gruß, Chris
      das ist genau wie bei dir eine vermutung, mehr nicht
      Ich habe kein Grund das zu sagen, ich hab auch keinen Anhaltspunkt das zu sagen, aber ich sage es einfach mal:
      Es gibt Momente im Leben, da muss man einfach seine Meinung sagen, ohne zu wissen worum es eigtl geht :0016::0009:
    • rantanplan schrieb:

      also ich hab auch schon 1-2 von den schalterblöcken getauscht.

      hab davon aber nie einen zerlegt um evtl nur einen magnetschalter zu tauschen. denke es wir auch keinen geben der sowas probiert.

      tüv gibts so keinen!

      also schalterblock neu und abfahrt :thumbup:
      Und für sowas dann sinnlose 500€ zu berappen... Ich würde hier was gebrauchtes suchen...
    • damit man dann 250€ fürn gebrauchten ausgibt, der auch nach einem jahr den geist aufgibt :sleeping::thumbup:

      Ich habe kein Grund das zu sagen, ich hab auch keinen Anhaltspunkt das zu sagen, aber ich sage es einfach mal:
      Es gibt Momente im Leben, da muss man einfach seine Meinung sagen, ohne zu wissen worum es eigtl geht :0016::0009:
    • ANZEIGE