Brandschutz

  • Hallo,

    macht sich irgenwer von euch Gedanken über einen feuersicheren Stellplatz für euer Elektroauto, oder denke nur ich das es nicht so schön wäre wenn der Kleine in die Garage abfackelt und dann unser Haus niederbrennt...?

  • Ich leg mir ein paar Würstchen parat und stell ne Kiste Bier kalt.


    Ne, im Ernst.

    Wenn ein Fahrzeug brennt, dann sollte die Feuerwehr recht zügig erscheinen. Egal ob Verbrenner oder E-Fahrzeug.


    Das einzige was ggf. noch Sinn machen könnte, wer ein große Löschdecke die über da ganze Fahrzeug passt.

    Aber alleine bekommst Du die auch nicht über das Fahrzeug gestülpt.

    PV 1: 36 * SW 165 C, 2 SMA SunnyBoy 2500 seit 2004 | PV 2: 98 * SW 155 Compact Mono black, 1 SMA Sunny Tripower 10000 TL seit 2012 | Heizung: Ochsner GMLW 14 plus
    Beste Grüße vom Feger Michi - unser F54 S ist unser letzter Verbrenner Neukauf gewesen

  • Stimmt leider; wenn mal ein E-Auto brennt ist das sofort ein gefundenes Fressen für alle E-Gegner und die entsprechende Presse.

    Wenn man sich, vor allem in der Urlaubszeit, mal den Verkehrsfunk anhört, wieviele Autos so brennen, dann können das gar nicht alles E-Autos sein. Alle neutralen Medien sagen ja auch, dass es da keinen Unterschied zwischen Verbrenner und E gibt.

    Aber die Panikmache - siehe Parkhäuser - scheint ja zu funktionieren.

  • Da gab es vor kurzem einen Bericht in der Auto-Motor-Sport. Demnach fackeln die Verbrenner deutlich öfter ab (ich glaube 10x häufiger) als E-Autos. Einziger Unterschied: der Verbrenner fackelt komplett ab bis nur noch das Gerippe übrig ist, der Akku vom E-Auto schwelt noch tagelang vor sich hin. Deshalb haben die Feuerwehren aufgerüstet und Container angeschafft. Die werden mit Wasser gefüllt und das E-Auto drin versenkt.

    Generell hast Du aber eher einen 6er im Lotto.


    Ist so ein typisches B....Zeitung Thema fürs Sommerloch.

    Cooper S Cabrio, Midnight Black, Pepper, Sitzheizung, Rückfahrkamera