Geschwindigkeitsbegrenzung Tempolimit übernehmen - MINI Speed Limit Assist nutzen - am Beispiel Cooper SE

  • Gibt es dieses Feature nur für den SE oder haben das alle Minis?

  • Vorsatz auf Knopfdruck? BMW Speed Limit Assist mit ‘+15 km/h’


    „Mehrere Jahre nach Einführung der Funktion folgt der von manchen BMW-Kennern seit langem erwartete Aufschrei: Der BMW Speed Limit Assist kann in allen aktuellen Modellen nicht nur Verkehrszeichen erkennen, sondern das erkannte Tempolimit auch direkt übernehmen. Dabei wird aus einem Tempolimit von 100 km/h aber nicht zwingend auch eine Tempomat-Einstellung von exakt 100 km/h, denn dem Limit lässt sich im iDrive-Menü auch eine gewisse Toleranz beibringen: Bis zu 15 km/h schneller als erlaubt kann das Assistenzsystem die Geschwindigkeit standardmäßig einregeln, so wird aus erkannten 100 eine tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit von bis zu 115 km/h.


    Hintergrund der Option ist der Gedanke, dass sich die meisten Autofahrer in ihrem Alltag nicht exakt an die vorgegebene Geschwindigkeit halten, sondern regelmäßig ein paar km/h schneller unterwegs sind. Was in der Praxis kein nennenswertes Problem darstellt, ist juristisch gesehen natürlich eine andere Frage: Wer bewusst und mit voller Absicht schneller als erlaubt fährt, handelt laut ADAC unter Umständen mit Vorsatz. Genau dieser Vorwurf steht nun für den BMW Speed Limit Assist im Raum, denn bei diesem Assistenzsystem lässt sich dem Auto über das iDrive-Menü praktisch ein Fehlverhalten antrainieren, das in der Folge zu ständigen Überschreitungen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit führen soll. (...)“


    Komplett nachzulesen unter:
    https://www.bimmertoday.de/202…limit-assist-mit-15-km-h/

  • Das ist leider so. ich würde den ACC nicht nutzen, wenn er automatisch auf die Geschwindigkeit runterbremst, ohne Mini Toleranz, vor allem erkennt mein bmw off das falsche Limit (Parallele Abbiegespur hinter der Leitplanke 80, meine Spur offen). Mit meinem +5kmh werde ich zumindest nicht auf der Landstraße sofort überholt. Und gut finde ich, dass man ihm sagen kann „jetzt übernimm“.

  • Ich glaube kaum, dass wenn 115 km/h eingestellt sind, echte 115 km/h gefahren werden. Das dürften so um die 108 km/h sein. Noch 3 km/h Toleranz abgezogen, bleiben 5 km/h zu schnell.
    Wenn das Auto 100 km/h erkennt, würde ich 5 km/h mehr machen, damit man echte 100 km/h fährt.

    www.THEMINI.ROCKS /// Koffer / Felgen / Reifen / Fahrwerk / Tieferlegungsfedern / Spurverbreiterungen / Interieur / Exterieur

  • Ich glaube kaum, dass wenn 115 km/h eingestellt sind, echte 115 km/h gefahren werden. Das dürften so um die 108 km/h sein. Noch 3 km/h Toleranz abgezogen, bleiben 5 km/h zu schnell.
    Wenn das Auto 100 km/h erkennt, würde ich 5 km/h mehr machen, damit man echte 100 km/h fährt.


    Ich denke, dass die Tachoabweichungen nicht mehr so groß sind. Serienbereifung bzw. vergleichbarer Reifenumfang vorausgesetzt, zeigt mein SE z. B. bei gemessenen 30 km/h genau 31 km/h an.

  • Das ist ja auch proportional. Wenn ich 127 km/h fahre, sind es echte 120 km/h. Je höher die Geschwindigkeit, um so höher die Abweichung.

    www.THEMINI.ROCKS /// Koffer / Felgen / Reifen / Fahrwerk / Tieferlegungsfedern / Spurverbreiterungen / Interieur / Exterieur

  • Ich habe das im 5er und vergleiche es gelegentlich mit GPS.


    Bei 105 km/h fahre ich recht genau 100. +10 km/h sehe ich als unproblematisch an. Aber mehr (bis +15 ist tatsächlich fragwürdig).


    ich habe die Funktion typischerweise auf +5 eingestellt. Macht Sinn, da manche Zeitgenossen hinter einem sonst schnell nervös werden.


    zur Übernahme-Funktion: Finde ich perfekt. ETron oder EQC machen das selbst. Wirkt angenehm, aber bei jeder Fehlerfassung eines Schildes nervt es. Da ist das manuelle Übernehmen weniger störend.

    Mini SE Classic Trim (7/21) - BMW 530e (4/18) - iX3 bestellt
    9.64kWp PV mit 11.5kWh Hausakku und solargesteuertem Laden an 2 GO-eChargern

  • Das ist ja auch proportional. Wenn ich 127 km/h fahre, sind es echte 120 km/h. Je höher die Geschwindigkeit, um so höher die Abweichung.


    Das ist mir schon klar, glaube (und hoffe) aber nicht, dass die Anzeige bei 120 km/h um 7 km/h voreilt. Das wäre ein Rückschritt in die 70er Jahre, denn heutzutage müssten die Tachos eigentlich präziser funktionieren. Hochgerechnet von den 31 km/h sollten es bei 120 km/h dann ca. 124 km/h sein. Ich werde das demnächst mal testen.

  • Leider funktioniert das System auch nicht perfekt, da werden Schilder mal erkannt und mal nicht erkannt. Blöd ist auch, wenn Schilder für die Parallelfahrbahn erkannt werden.
    z.B. fehlen oft nach Kurzzeitbaustellen die Aufhebung eines temporären Tempolimits.


    Davon mal abgesehen, ist der Tweet im Bericht auch für die Füße.

    Equilibrium @ F56 Cooper SE & G20 M340i

  • Blöd ist auch, wenn Schilder für die Parallelfahrbahn erkannt werden.

    Genau da ist für mich bei slchen Systemen der Punkt, wo ich der Meinung bin, dass eine automatische Übernahme des Geschindigkeitslimits nicht sinnvoll ist, da einfach zu gefährlich.


    Einen Hinweis zum erkannten abweichenden Limit mit Empfehlung zur Übernahme find ich dagegen sehr gut, denn damit hat es der Fahrer weiter in der Hand.