Cooper S Kilometer

  • Servus,


    Sind gerade auf der Suche nach einem Mini und sind hierbei auf diesen gestoßen.


    Meint ihr die Kilometer sind viel für einen cooper s oder kann man noch nicht viel sagen ob das viel ist für einen Cooper s oder nicht? Wäre über meinen bzgl. Laufleistung.


    https://suchen.mobile.de/fahrz…aredAd&utm_medium=android

    ""
  • Meiner hat ähnliche Laufleistung, 83500 aktuell. Ich hab auch ohne schlechtes Gewissen bei 79000 noch ne Leistungssteigerung machen lassen (ich fahre c.a 25000 im Jahr). Die neuen Motoren sollten wesentlich Robuster sein als die 1.6er aus der R-Reihe. Wir haben ja auch jemanden hier im Forum mit ner halben Millionen im Cooper D (klar nicht der selbe Motor aber es spricht ja für die allgemeine Haltbarkeit der BMW-B Motoren). Solange das Ding nicht jeden Meter komplett gedroschen wurde sind 78000 nix.
    vielleicht sind ja hier noch Cooper S vielfahrer wie ich unterwegs, die noch mehr auf der Uhr haben und berichten können.

  • Die Laufleistung ist für den 2l Motor kein Problem.


    @rantanplan ist mit seinem Clubman mit selbigem Motor schon deutlich mehr Kilometer gefahren und der Bus läuft gut.


    Spannender find ich beim obigen MINI die Abgasanlage. Die Endrohre stammen nämlich nicht original von MINI und gehören damit nicht zur Abgasanlage des Works-Kit.

  • meinst nicht, daß das normale Works Endrohre sind ?

    Sudis Garage: Hawking, Agent Orange und als Neuzugang Mr. Fusion :whistling:


    Ich verstehe das ganze Gerede um 200 Zellen, juten Metern und diesen ganzen Kilos Watt nicht.


    Hauptsache das Ding schiebt. :2352:

  • Die Anlage am verlinkten mini ist die originale jcw Anlage

    JCW Anlage vom Works, also ohne Klappe oder die vom Works Kit mit Klappe?


    Weil wenn man es genau nimmt und es die Works Anlage ohne Klappe ist, dann ist die so am S nicht zulässig. Kontrolliert zwar kaum einer, aber als Käufer sollte man das im Hinterkopf haben, gerade weil überall gern mal die netten Herren der Rennleitung stehen und auf Einhaltung der Geräuschemissionen prüfen.

  • Ist erst eingefahren.
    Unser F56 JCW mit Sportautomat haben wir neu bekommen Juni 2015 und hat jetzt 98000KM gefahren.
    Fahrt noch wie neu, Ölverbrauch vielleicht 1 Liter auf alle Kilometern. Teilweise habe ich bisschen nachgekippt nach Service weil die nicht bis MAX gefuhlt war.
    Hinten habe ich gerade für das erste Mal neue Bremsbeläge und Scheiben montiert.
    Vorne nür Beläge für die 2te Mal obwohl die noch nicht ganz weg waren. Scheiben habe ich gemessen, waren von 30MM Dicke auf 29MM. Minimum Dicke darf 28,4MM sein. Woll nach etwa 20000KM vorne neue Beläge UND Scheiben montieren wann wir das Auto noch behalten.


    Wann die rote Cooper S die Ausstattung hat wie du magst und gut gepflegt ist dann würde ich die Reifen und Bremsen gut ansehen ob die noch lange halten und dann überlegen und vergleichen mit andere Mini's was Preis betrifft.
    Sieht das Auto nicht aus mit Beulen und Kratzer dann würde ich das Auto stehen lassen.
    Unser sieht bis auf ein paar kleine Steinschlagen nach, aus wie neu, sowohl Aussen- als Innenseite.
    Selbst die Fahrersitz hat kein Ein und Aussteigschaden. Auch kein Kratzer auf Einstiegleisten.
    Felgen kein Kratzer.


    So auch bei viel Kilometern kann ein Auto noch sehr gut aussehen. Wenig Kilometern kann bedeuten nür zB. in WE gefahren aber kann auch bedeuten viel Kürzstrecke.

  • Hey,


    lese mich schon seit ein paar Wochen durch dieses Forum, seitdem ich mich näher für den F56/55 Cooper S interessiere.
    Da mein Budget lange nicht für einen Neuen reicht, schaue ich mich jetzt schon seit ein paar Monaten nach gebrauchten um. Ich habe außerdem gesehen, dass hier vielen anderen in meiner Lage weitergeholfen wurde und sie gut beraten wurden.
    Deswegen würde ich gerne Fragen, ob ich ein paar Tipps bekommen könnte und eine Einschätzung zu meinen aktuellen Suchkriterien: Budget -15.000Euro -ca.40.000Km -Handschalter, Multimediadisplay, LED, Panoramadach (nicht unbedingt)
    Mir ist durchaus bewusst, dass sich meine Auswahl wohl eher auf eines der früheren Baujahre (2014,2015) beschränkt. Deswegen nochmal die Frage, sind die frühen Modelle wirklich so viel anfälliger und muss man schon bei wenig Kilometern (50.000Km) aufpassen?
    Die Frage wurde zwar schon öfter gestellt, allerdings ist dies schon etwas her und ich hoffe auf ein paar neue Erkenntnisse aus Langzeiterfahrungen mit den früheren Modellen.


    Ich danke schon mal im voraus und freue mich auf spannende Diskussionen.


    Mfg MDR

  • Grundsätzlich sind eigentlich alle Modelle der F-Reihe ein recht sicherer Kauf. Es gab bei den ersten der Baureihe bei ein paar Exemplare, wo ein Fehler per Rückrufaktion behoben wurde, weiß grad nicht mehr genau um welches Bauteil es da ging (steht irgendwo hier im Forum). Das sollte mitlerweile aber auch überall behoben sein und betraf nur ganz wenige (ich selbst habe auch nen 2014er und bei mir war nichts). Ansonsten gibts eigentlich wenig bis gar keine Probleme mit den Motoren, einige Leute fahren auch mit deutlicher Mehrleistung im Alltag rum ohne Probleme.


    Falls dich das Thema Tuning interessiert, wäre vielleicht noch das Thema OPF interessant. Die neuen Modelle mit Ottopartikelfilter sind etwas mehr beschränkt was Abgasanlagen usw angeht. Gibt allerdings z.B von HG Motorsport schon erste Lösungen.


    Für dich als Handschalterfahrer nicht so interessant, aber wenn du dich doch für Automatik entscheiden solltest und du wärst an einer Leistungssteigerung interessiert dann wäre eher das Vorfaceliftmodell etwas. Das DKG der Faceliftmodelle ist weniger Drehmomentverträglich.


    Für die Vorfaceliftmodelle gibt es z.B auch das Mini Tuning Kit mit 211ps, dann liegst du etwas näher am Works. Das Kit gibts für die neuen Modelle nicht.


    Ansonsten einfach den mit der schönsten Farbe und der dir besten passenden Ausstattung nehmen :thumbup:

  • Danke für die schnelle Antwort, was genau ist mit den Vorfaceliftmodellen gemeint (Welche Baujahre). Da weiß ich auch nicht, ob das in meinem budget liegt. Wie siehts außerdem bei euch so mit den Unterhaltskosten aus, da das natürlich auch eine große finanzielle Rolle spielt. Werde wohl noch etwas sparen und am Ende des Jahres auf ein gutes Angebot von einem Händler warte, da ich gerne ein Fahrzeug mit Garantie hätte.

  • Also ein Facelift Modell ist natürlich jünger und daher wahrscheinlich teurer. Alles ein Frage des Betrachters. Sprich Preis ergibt sich ja aus "Alter, Laufleistung u. Ausstattung".


    Unterhaltskosten sind sicherlich gleich im Sinne von Werkstattkosten, Versicherung u. "KFZ Steuer" ist im Detail zu erfragen gibt es ja auch über die Homepage des Bundes bzw. deine Vers. . Ich würde einfach mal ab Bj. 2013 Markteinführung suchen und sehen was wird mir angeboten, je mehr man die suche eingrenzt desto weniger Angebote kommen und die Preise steigen meist.


    Der nächste Faktor wäre gibt es eine Gebrauchtwagen Garantie ?? und wie Umfangreich ist diese. Wünsche viel Erfolg.

    MINI Cooper R50 05-07,MINI ONE R56 07-08, MINI Cooper S R56 08-15, MINI JCW R56 15-19, JCW R57 19-...