Kindersitze im MINI F56

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kindersitze im MINI F56

      Moin,

      ich würde gerne mal wissen, wer von euch Erfahrungen mit welchen Kindersitzen im neuen Mini gemacht hat. Prinzipiell wird unsere derzeit 8 Monate alte Tochter ja im Römer Dualfix im X3 mitfahren. Aber es wird gewiss mal dazu kommen, dass sie im Mini mitfährt. Es besteht sogar die sehr große Wahrscheinlichkeit, dass ihr der Mini besser gefällt, als der X3 ... ^^
      Ich wollte mir den Sitz direkt zulegen, wenn ich den Mini im August abhole und nach Marokko fahre. Ggf. gibt es ja bis dahin ja schon Erfahrungswerte.
      Wir wollen die Kleine so lange wie möglich in einem Reboarder fahren, an Erfahrungen im Zusammenhang mit diesen Sitzen wäre ich deswegen besonders interessiert.

      Gruß
      Joe

      Grund für den Reboarder siehe hier:
      youtube.com/watch?v=_HyJiNdbxIE

      ""
    • Das gute ist ja das du auch bei der Serienausstattung IsoFix auf dem Beifahrer hast, somit sollte eigentlich jeder Sitz gut funktionieren.

      Generell ist da glaube ich der Mini aber nicht umbedingt das praktischste Auto. Zumal solche Sitze ja extrem breit bauen.

    • Hi,
      wir nutzen in unserem R56 den Isofix von Römer und wenn er einmal drin ist, ist er gut nutzbar. Nervig ist immer der Ein- und Ausbau, denn unsere kleine ist jetzt über 1,25m und da ist die Kopfstütze schon recht weit ausgezogen und da wird es eng im MINI.

      Ich geh davon aus, dass es sich hinten im F56 ähnlich verhält. Testen konnte ich das leider noch nicht.

      -- Clubman Cooper S - Meine kleine Pebbles :love: --

    • Hi,

      Wir haben auf unserer Probefahrt mit dem F56S einen Kindersitz mit Isofix (kein Reboarder) auf dem Beifahrersitz befestigt.
      Der Einbau war o.k. und wird wahrscheinlich mit mehr Routine schnell durchführbar sein.
      Da die Isofixsitze relativ groß sind, besteht die Gefahr beim Befestigen das Interieur zu beschädigen.
      Ob der Kindersitz letztendlich auf den Beifahrersitz passt hängt auch von der Auflagefläche
      ab, die bei Sportsitzen schnell das K.O. für Kindersitze bedeutet - der Kindersitz hat zuwenig Auflagefläche.
      Tip: BMW bietet Kindersitze an, die für die Auto- Sitze konzipiert sind.

      Grüsse

      Alex

    • Auch auf der Rückbank wird es wahrscheinlich recht schwierig da die Sitze ja so tief geformt sind und somit ein breiter Kindersitz weahrscheinlich nicht mal in die Kuhle passt.

      Ich werds am Donnerstag auf jeden Fall mal versuchen und mach dann mal ein paar Bilder.

    • Jo, das habe ich befürchtet, dass es insbesondere hinten eng werden könnte. Ich wollte den Sitz eigentlich immer eingebaut lassen, so dass ich spontan und ohne Umbau mit der Kleinen losfahren bzw. sie auch mal abholen kann.
      Bilder und konkrete Modelle wären super, denn @01goeran es gibt zahlreiche Modelle von Römer mit Isofix. Ich werde dann im August auf jeden Fall auch mal versuchen den Römer Dualfix einzubauen. Da er aber recht massiv ist, dürfte er vermutlich tatsächlich nur vorne passen und man muss beim Einbau sehr aufpassen, um den Klavierlack nicht zu beschädigen. Auch deswegen wäre mir ein dauerhafter Einbau hinten am Liebsten ...

      Gruß
      Joe

    • Kurz zum Verständnis.

      Wenn der Sitz mit dem Rücken zur Lehne sitzt, wie soll da den das Kind rein kommen?
      Dann musst da ja theoretisch immer von der anderen Seite die Kleine reinheben, oder?

      Also meine jetzt hinten im Fond.

    • Hi, wir haben unseren ersten Sohn ganz ähnlich im Golf 3Türer transportiert, ging gar nicht so schlecht, einfach Lehne nach vorn, die Schale eingebaut lassen mit dem Sitzgurt für kurze Pausen, dann ein Fuß auf die Schwellerleiste, dann das Kind von oben in die Schale gleiten lassen, dann den 3 Punkt Gurt der Schale schließen. Wir sind so ganz gut rumgekommen.

      Edit: Das war das Vorgehen bei Maxi Cosi Schale ohne Isofix. Das Vorgehen wie oben bietet sich aber genauso für den Isofix Sitz an, einfach eingebaut lassen und das Kind in die Schale gleiten lassen, gut ist, wenn das Fahrzeug genügend Kopfraum bietet, sollte aber beim F56 reichen, und natürlich das Kind nicht so schwer ist ... ;)

      Das Leben ist zu kurz, um nicht offen zu fahren ... Ups! ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von derbysk ()

    • Ich habe während der Probefahrt meine Tochter hinten im Maxi cosi mitnehmen wollen.
      inklusive Kind bekommt man den Maxi cosi nicht auf die Rückbank.
      er passt schlicht nicht gerade zwischen b-Säule und Vordersitz.
      Also Kind raus aus dem Maxi cosi, diesen dann quer nach hinten verfrachtet, Kind wieder rein und Probefahrt.
      Also: Den Sitz besser hinten lassen.

      Der erste Mini meines Lebens: Bestellt am 4.4. :thumbsup: Born in Oxford: 20.05.

    • Gute Info @peterCS ... der F56 ist schon enger als der Golf III ...

      Die Ersatzteilseite von Mini zeigt ein paar Sitze, und deutet auch an, dass es eng zugeht ;)
      etk.cc/bmw/DE/search/selectCar/F56/HC/BMW+Cooper/ECE/82/

      @joe00815 Wenn der F55 kommt, kannst ja den F56 nach 1 Jahr verkaufen, gibt bestimmt guten Marktpreis dafür, in Marocco sowieso ... Die Rückbank hat schon mind 10cm mehr Platz im F55, einfach mal Family mitnehmen im Oktober ...

      Das Leben ist zu kurz, um nicht offen zu fahren ... Ups! ;)

    • Auf den F55 oder F54 warten hift ;)

      Unser Enkel sitzt im Recaro-Sitz auf der Rückbank, aber im R55 Clubman gibt's auch den schönen Clubdoor ;)

      Gwyneth und Jeb: [Blockierte Grafik: http://images.spritmonitor.de/516527_5.png] Diesel (R55 Clubman SD)
      Beany und Jeb: [Blockierte Grafik: http://images.spritmonitor.de/340996_5.png] Diesel (R55 Clubman D), Harry und Jeb: [Blockierte Grafik: http://images.spritmonitor.de/460766_5.png] Super (SC26 Honda Pan-European)

    • Hmm, ist echt kein Familienauto so ein Mini F56. Für den Kindertransport haben wir ja den X3. Mini wäre dann halt nur für den Notfall bzw. als Ausnahme. Das wird dann schon irgendwie gehen, gerade wenn sie irgendwann selbst von der Seite in dne Sitz reinkrabbeln kann. Dann muss man sie halt nur noch anschnallen. Der größte Act scheint ja zu sein den Sitz einmal hinten hereinzukommen und zu befestigen. Interessant wäre bei den größeren Sitzen (gerade den Rebordern) dann noch, wie bequem man/frau auf dem Beifahrersitz sitzen kann, wenn hinter einem der Kindersitz ist.

      Mit dem Verkaufen ist das hier nicht so einfach .... Ich wollte außerdem bewusst keine zwei Familienautos, sondern eins für die Familie (X3) und ein Auto (Mini) zum Spaß haben, ohne Kompromisse .... aber mal gucken, was der F55 so bringen wird ...

    • Hier mal die unterschiedlichen Sitze die von Mini angeboten werden.
      Schön ist zwar was anderes, aber man sieht das es möglich ist.

      Dateien
    • Mir ist grade aufgefallen, dass das Bild in einem Clubman gemacht worden ist, somit ist der Platz noch deutlich weniger wie hier auf den Bildern. :|

    • ANZEIGE