Dieselfahrzeuge in Städten verbieten ???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Übrigens, es gibt schon erste Tauschangebote!

      Aber lest selbst: ebay Kleinanzeigen

      So helfen sich Baden-Württemberger ....

      ""
    • Wenn ich das richtig lese,müsste da im Moment 70ct pro Liter subventionieren (+ die 70ct Mineralölsteuer die wegfallen) damit sich das gradeso rechnet.

      Und wer zahlt den Spass?

      Der kleine Mann der vernünftigerweise so wenig fährt das ein Diesel keine Option ist.

      Kfz-Steuer nach realen Abgaswerten und Dienstwagen mit 20% Listenpreis/Jahr ansetzen und schon fahren nur noch halb so viele übermotorisierte Diesel-Suffs auf deutschen Strassen und sämtliche Grenzwerte werden locker unterschritten.

    • @robojr, hier die ebenso erschöpfende wie komplizierte grundsätzliche Antwort seitens BMW/MINI.
      Ich weiß nicht, wer da noch durchblicken soll, wenn der Gesetzgeber 2 verschärfte Normen (6c und 6D temp) parallel in Kraft setzt ?(
      Erst ab September 2019 weiß man dann beim Autokauf, woran man ist, vorausgesetzt, der Politik fällt inzwischen nichts Neues ein.


      Zitat:


      "Änderung der gesetzlichen Testmethoden für Verbrauch, Emissionen und Schadstoffe.
      ...
      Die BMW Group arbeitet bereits jetzt an der Umstellung auf das neue
      Testverfahren und bereitet sein Produktportfolio Schritt für Schritt
      durch neue Fahrzeuge, neue Motorvarianten oder technische
      Überarbeitungen darauf vor. So kann für die gesamte Flotte der BMW Group
      eine vollständige WLTP-Konformität sichergestellt werden.

      Ab September 2018 sind alle Automobilhersteller EU-weit sowie in der
      Schweiz und Türkei gesetzlich verpflichtet, nur noch Fahrzeuge zu
      produzieren, die nach dem WLTP-Verfahren getestet wurden. Die Umstellung
      in den Märkten ist von der jeweiligen Ländergesetzgebung abhängig. Bis
      Dezember 2020 jedoch müssen alle Länder, die die EU-Gesetzgebung zur
      Genehmigung von Fahrzeugen übernehmen, alle Fahrzeuge mit WLTP-Werten
      ausweisen.


      Timeline WLTP & RDE.
      September 2017.
      Ab September 2017 erfolgt die schrittweise Umstellung auf WLTP und RDE.
      September 2018.
      Alle Neufahrzeuge müssen nach WLTP zertifiziert sein und außerdem die
      Partikelgrenzwerte des RDE-Testverfahrens einhalten. Somit ist eine
      Vergleichbarkeit der CO2-Emissionen und Verbrauchswerte über alle
      Fahrzeuge hinweg gegeben.
      September 2019
      Alle neu produzierten und zugelassenen Fahrzeuge müssen auch unter RDE-Bedingungen die NOx-RDE-Grenzwerte einhalten.
      Dezember 2020.
      Länder, die die EU-Gesetzgebung zur Genehmigung von Fahrzeugen übernehmen, müssen alle Fahrzeuge mit WLTP-Werten ausweisen."

      Ende des Zitats.


      Gesamter Text / Quelle:
      mini.de/de_DE/home/footer/abga…n-und-pruefverfahren.html
      "Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling.
      Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." :)
      H.C. Andersen
    • Gut, also noch 3 Jahre weiter schlafen und dann mal guggen.

      Und #Frechdax² wird n Diesel. Ja, sauberer wäre halt cool, früher gab's in der Aufpreisliste Sachen, die dabei hilfreich wären. Hätte mir zB gewünscht, das es die AdBlue Option schon jetzt gegeben hätte, mit scr Kat.

      LG robojr

    • Poste das mal hier ... nicht immer ist die AB interessant...

      aber die von 19.7. ist mal ein investigativer Leckerbissen für den interessierten Leser

      Innenraum NO2 Belastung Stadt vs Messstellen am Straßenrand
      Stadt vs Autobahn
      Aktivkohlefilter vs Normalfilter

      P.S. zum Glück hab ich Aktivkohlefilter gekauft

      Bilder
      • 008F6C66-FC9B-4A7A-93C6-DC5EF926A71C.jpeg

        268,38 kB, 954×716, 13 mal angesehen

      Das Leben ist zu kurz, um nicht offen zu fahren ... Ups! ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von derbysk ()

    • Neu

      Hab gelesen, dass einige Metropolen wie Paris, Athen, Madrid, Oslo und Mexiko-Stadt als erste „Vorreiter“ bis zum Jahr 2025 sämtliche Diesel- Fahrzeuge verbannen wollen.

      Ab 2030 sollen in der EU dann nur mehr Emissionsfreie PKWs zugelassen werden (Stellungnahme vom Dt. Bundesrat von 09.2016)

    • ANZEIGE