MINI GP3 Hatch aka F56 GP - Spekulationen - Erkenntnisse und Alternativen - JCW mit 300PS?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • kalimuc schrieb:

      Logan5 schrieb:

      timster schrieb:

      Zudem gehe ich davon aus, dass Spoiler und diese Leitwerke auf den Kotflügeln von Ingenieuren und nicht von Designern stammen
      Die Theke hinten wird nur einen geringen Nutzen (Abtrieb) haben, dafür generiert sie sehr viel Luftwiderstand. Es hat schon einen Grund, warum Rennstrecken-Fahrzeuge und auch Straßensportwagen keine "Blades" an den Seiten haben und einen Heckflügel, der möglichst nur aus Flügel ohne viel Gedöns an den Seiten besteht (s. MINI Challenge).
      Da kann ich dir nicht ganz zustimmen. Ich war in der Formula Student tätig wo explizit für Performance entwickelt wird und die Flügel auf den Fahrzeugen hatten nicht nur in meinem Team extreme Side Plates. Ich war nicht im Aero Team, kann dir also keine genau Begrüdung geben. Auf Wunsch reich ich dir die aber nach...
      Reich uns das doch netterweise mal nach, insbesondere was die "Theke" an Abtrieb generiert, laut Forum ist das alles lächerlich, und das sind Spezialisten !
      ""
    • Logan5 schrieb:

      Ich sprach nicht von den "Blades" an einem Heckflügel, sondern von den Teilen an den Koflügeln ;)

      Natürlich haben Blades an einem Heckflügel eine Funktion: die Luft kanalisieren und Verwirbelungen von aussen vermeiden.
      der möglichst nur aus Flügel ohne viel Gedöns an den Seiten besteht

      Ich schau da mal nochmal nach und werde versuchen, euch da ein paar Infos zukommen zu lassen.
    • Also. Die Seitenplatten eines Heckflügels (Endplates genannt) sind notwendig an einem Heckflügel. Sie sorgen dafür, dass die Druckdifferenz zwischen Ober- und Unterseite des Flügelprofils aufrechterhalten wird. Ansonsten würde eine lokal induzierte Aufwärtsströmung entstehen, die also den Gegeneffekt bewirken würde -> Auftrieb.
      Hat der Flügel mehrere Elemente werden die Endplates meistens größer.

      Die Guide Vanes/Dive Vanes (ausgestellte Kotflügelverbreiterungen) funktionieren beim Mini eher weniger, da diese normalerweise eine bessere Radumströmung generieren sollen bei Autos, die offene Räder haben. Da so ein Straßenauto natürlich geschlossene Radhäuser besitzt, ist das beim Mini eher Design.

      Alle Angaben ohne Gewähr, kann natürlich sein, dass es positive aerodynamische Effekte gibt, die ich jetzt hier nicht genannt habe.

      Übrigens für die Flügel-Kritiker: Der funktioniert generell schon so.

    • kalimuc schrieb:

      Übrigens für die Flügel-Kritiker: Der funktioniert generell schon so.
      Schön wenn ein Laie versucht das zu erklären. Zu meinem Background: ich habe früher zusammen mit einem Carbonbauer Aerodynamik-Teile für Lotus-Fahrzeuge entwickelt, die auch im Windkanal getestet wurden.

      Man sollte schon wissen, wie ein Heckflügel funktioniert, um beurteilen zu können, ob der vom GP Show oder ein Teil mit Funktion ist (welche Funkion hattest du genau in dem Rennteam?)...
      Ein Heckflügel ist im Prinzip eine umgedrehte Flugzeugtragfläche. Die Luft sollte beim Heckflügel unter dem Flügel schneller strömen als über dem Flügel.
      Bei Autos ohne Heckflügel oder um die Wirkung noch weiter zu steigern, kann man an der Abrisskante noch einen Gurney-Flap installieren - genau sowas bräuchte der GP-"Flügel" um überhaupt Abtrieb zu erzeugen.

      Würde man den GP in einen Windkanal stellen, würde es so aussehen:

      aero1.jpg

      Der Flügel hat keinerlei Profil, er ist einfach nur flach. Dafür hat er ewig viel Luftwiderstand, durch die Bögen an den Seiten und unten, weil er auch noch doppelt ist. Das kostet in der Höchstgeschwindigkeit einige km/h.
      Die "Sideblades" an den Kotflügeln erhöhen den Luftwiderstand noch weiter. Da werden einige der 306 PS aufgefressen. Aber toll, dass der Designer sich mal so richtig austoben konnte.

      Würde man dem Flügel hinten den besagten Gurney-Flap spendieren, würde es so aussehen:

      aero2.jpg

      Damit hätte man hinten einige kg mehr Anpressdruck. Dadurch würde aber der Wagen an der VA leichter, weshalb man einen Frontsplitter benötigen würde.

      @kalimuc - zeig doch mal Fotos vom GP deinen Kollegen und frag sie, ob sie so einen Heckflügel irgendwo verwenden würden.
      www.THEMINI.ROCKS /// Koffer / Felgen / Reifen / Auspuff / Fahrwerk / Tieferlegungsfedern / Spurverbreiterungen / Lackversiegelung / Werkzeug
      I MAKE YOUR MINI SEXY DOT COM :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Logan5 ()

    • Logan5 schrieb:

      kalimuc schrieb:

      Übrigens für die Flügel-Kritiker: Der funktioniert generell schon so.
      Schön wenn ein Laie versucht das zu erklären. Zu meinem Background: ich habe früher zusammen mit einem Carbonbauer Aerodynamik-Teile für Lotus-Fahrzeuge entwickelt, die auch im Windkanal getestet wurden.
      Man sollte schon wissen, wie ein Heckflügel funktioniert, um beurteilen zu können, ob der vom GP Show oder ein Teil mit Funktion ist (welche Funkion hattest du genau in dem Rennteam?)...
      Ein Heckflügel ist im Prinzip eine umgedrehte Flugzeugtragfläche. Die Luft sollte beim Heckflügel unter dem Flügel schneller strömen als über dem Flügel.
      Bei Autos ohne Heckflügel oder um die Wirkung noch weiter zu steigern, kann man an der Abrisskante noch einen Gurney-Flap installieren - genau sowas bräuchte der GP-"Flügel" um überhaupt Abtrieb zu erzeugen.

      Würde man den GP in einen Windkanal stellen, würde es so aussehen:

      aero1.jpg

      Der Flügel hat keinerlei Profil, er ist einfach nur flach. Dafür hat er ewig viel Luftwiderstand, durch die Bögen an den Seiten und unten, weil er auch noch doppelt ist. Das kostet in der Höchstgeschwindigkeit einige km/h.
      Die "Sideblades" an den Kotflügeln erhöhen den Luftwiderstand noch weiter. Da werden einige der 306 PS aufgefressen. Aber toll, dass der Designer sich mal so richtig austoben konnte.

      Würde man dem Flügel hinten den besagten Gurney-Flap spendieren, würde es so aussehen:

      aero2.jpg

      Damit hätte man hinten einige kg mehr Anpressdruck. Dadurch würde aber der Wagen an der VA leichter, weshalb man einen Frontsplitter benötigen würde.

      @kalimuc - zeig doch mal Fotos vom GP deinen Kollegen und frag sie, ob sie so einen Heckflügel irgendwo verwenden würden.
      Ich hab weder deine Qualifikation in Frage gestellt noch behauptet, ich habe ewig viel Ahnung.
      Was ich hätte dazusagen müssen: bei den Geschwindigkeiten, die der Mini fährt, funktioniert der Flügel nicht groß. Aber rein vom Design tut er das anscheinend.
      Übrigens weiß ich, die Auf- und Abtrieb entsteht ;)
      Bezüglich den Kotflügeln habe ich doch auch selbst nicht behauptet, dass die großartig funktionstüchtig sind.

      Fotos vom Auto habe ich übrigens gezeigt. Zum Flügel kann ich aber nochmal fragen, wieso der funktioniert. Um deine Frage zu beantworten: Ich war nicht im Aero, ich bin kein Maschb. sondern E-Technik, hauptsächlich jedoch im Marketing unterwegs gewesen. Trotzdem kriegt man einiges mit und da sind verdammt schlaue Leute unterwegs, die regelrecht von großen Firmen abgeworben werden aufgrund ihrer Erfahrung und Erfindungsgeist.
      Weiß aber auch nicht was das mit meinem Post zutun hat, ich hab ja geschrieben dass ich mich erkundige und nicht dass ich mir Gedanken mache.
    • Carl schrieb:

      Der Doppelflügel der Hit, mit zwei Lippen, die sich Eurer Fantasie entziehen, habe ich Abtrieb auf WRC Niveau mit TÜV .
      Ich denke da auch mehr an sowas, Matt Karbon etwas dezenter, ich denke MINI sollte das mal erläutern, werden sie sicher auch. Immerhin sprechen Sie von einer "spürbaren" Verbesserung hierfür ! Was kosten die noch ?
      Dateien
      • image.png

        (668,1 kB, 32 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image.png

        (241,77 kB, 27 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • @kalimuc
      Eine Funktion hat der Heckflügel schon, und zwar die Gleiche wie jeder Spoiler am Heck: verhindern dass die Luft direkt nach dem Dach nach unten strömt und so Auftrieb erzeugt. Warum sowas gut ist, sah man damals am Audi TT.

      Bei den Kotflügeln haben wir aneinander vorbei gesprochen. Du hattest gedacht, ich meine mit "Blades" die Winglets an einem Flügel.

      Meine Meinung: der GP wird super fahren und auch sehr schnell sein. Man hätte sich aber mehr am Rennsport und nicht an Show-Fahrzeugen orientieren sollen.
      So wird man das Teil eher selten auf der Rennstrecke sehen, was schade ist.
      www.THEMINI.ROCKS /// Koffer / Felgen / Reifen / Auspuff / Fahrwerk / Tieferlegungsfedern / Spurverbreiterungen / Lackversiegelung / Werkzeug
      I MAKE YOUR MINI SEXY DOT COM :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Logan5 ()

    • Carl schrieb:

      Ich denke da auch mehr an sowas
      Gutes Beispiel.

      citroen_c3_wrc_2017_0011 2.jpg

      Mega Frontsplitter und Winglets weisen auf guten Abtrieb hinten hin. Keine Verbindung von oberen zu unterem Flügel wegen Luftwiderstand.
      Flügel hinten mit umgekehrtem Flügelprofil mit ansteigender Kante.
      Dazu breite Schweller, die den Unterdruck unter dem Auto halten und in einem Heckdiffusor enden lassen.

      So hätte MINI die Kotflügel machen sollen, die originale Form, aber breiter für breite Räder. War ihnen aber ansch. zu langweilig.
      www.THEMINI.ROCKS /// Koffer / Felgen / Reifen / Auspuff / Fahrwerk / Tieferlegungsfedern / Spurverbreiterungen / Lackversiegelung / Werkzeug
      I MAKE YOUR MINI SEXY DOT COM :thumbsup:
    • Also ich darf wieder sinngemäß zitieren:
      Beim Heckflügel war wahrscheinlich eher das Ziel, den Luftwiderstand zu senken. Da schafft man mit solch einem Boxwing recht gut, da keine Wirbel auftreten sollen.

      Vergleicht mal hier: de.wikipedia.org/wiki/Boxwing


      @Logan5

      Logan5 schrieb:

      Heckflügel, der möglichst nur aus Flügel ohne viel Gedöns an den Seiten besteht
      Hab ich das falsch verstanden? Wie im ersten Post, das hat schon einen Sinn teilweise. Aber wie gesagt, dir will ich deine Qualifikationen nicht abreden. Genau so erwarte ich dennoch natürlich eine sachliche Diskussion ohne sarkastische Fragen...
    • Die eine Seite ist die Funktionale/Technische. Aber gefällt dir das Auto so? Wenn die Teile schon keine/kaum eine technische Funktion haben, dann muss wenigstens das Design überzeugen. Sonst ist es ein Doppel-Fail.

      www.THEMINI.ROCKS /// Koffer / Felgen / Reifen / Auspuff / Fahrwerk / Tieferlegungsfedern / Spurverbreiterungen / Lackversiegelung / Werkzeug
      I MAKE YOUR MINI SEXY DOT COM :thumbsup:
    • Neu

      Ich war heute bei 2 MINI-Händlern.

      Laut der Ausssagen mehrerer VKs.

      Bestellbar ist der GP 3 wahrscheinlich ab der IAA.
      Verkaufszahlen: zwischen 300 und 500 in Deutschland.
      Preis: nix genaues weiß man nicht. (Roundabout so um die 66.000 und mehr € :whistling: )

      Alles ohne Gewähr.

    • ANZEIGE