Erfahrungen mit Clubman SD All 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungen mit Clubman SD All 4

      Hallo zusammen,

      Ich lese schon geraume Zeit hier mit und fahre seit gut einem halben Jahr einen Clubbi SD all 4; BJ 2016. Vorher hatte ich einen Cooper S Coupe R58, dem ich irgendwie schon sehr nachtrauere.

      Der Kauf des Clubman war in gewisser Weise eine Vernunftentscheidung von mir, da ich wieder einen Mini haben wollte, aber einen der auch einigermassen praktisch ist (das Coupe hatte einen erstaunlich grossen und praktischen Kofferraum). Da ich in einer durchaus bergigen Region wohne, fand ich auch den All4 Antrieb interessant. Insofern schieden die "normalen" Minis dann aus und es blieben der Clubman und Countryman übrig. Nachdem ich den Countryman S Probe gefahren bin, war klar dass der absolut untermotorisiert ist und einfach auch keinen Spass zum fahren macht. Die Probefahrt im Clubman SD im Sportmodus auf einer Passstrasse mit höchstens 80KMH hat mir wesentlich mehr Spass gemacht. Da ich das Design des Clubbi auch gelungen finde, ists also ein Clubman SD all 4 geworden.

      Inzwischen - im Alltagsbetrieb- bin ich aber doch nicht wirklich zufrieden. Im Normalmodus und auf normalen Strecken ist mir das Auto einfach zu träge. Mir fehlt der Punch, die grosse Freude am Fahren die ich beim Coupe gehabt habe. Im Sportmodus geht er schon einigermassen gut, so bis 80 / 90KMH, aber dann geht ihm auch irgendwie schon die Luft aus. So finde ich bspw. Überholvorgänge nicht wirklich souverän, oder so Zwischenbeschleunigungen auf der Autobahn sind auch nicht seine Sache. Das ist dann schon ziemlich bemüht. Man tritt aufs Gas, dann passiert erstmal recht wenig bis er sich irgendwie sortiert hat und dann recht angestrengt brummend nicht wirklich enthusiastisch beschleunigt.

      Gut finde ich das doch recht sportliche Fahrwerk und der All4 Antrieb macht seine Sache auch ziemlich souverän. Wobei mich bei diesem schon interessieren würde nach welchen Kriterien der wie arbeitet. Bei Regen ists mir schon ein paar mal aufgefallen, dass die Zuschaltung des HInterradantriebs doch leicht verspätet ist. Die Hinterräder kriegen erst so ne gefühlte Sekunde nachdem die Vorderräder den Schlupf verloren haben Stoff. In der Zeit haben die Vorderräder in den meisten Fällen schon von alleine wieder Grip. In schönen, flotten Kurvenfahrten hingegen macht der All 4 seine Sache hervorragend, man fährt wie auf Schienen, fast so wie ich das vom Quattro kenne. Das macht auch richtig Spass. Design und Alltagstauglichkeit sind ebenfalls positiv. Verarbeitung ist gut, das Schiebedach und die HK Anlage sind super. Der Verbrauch ist sehr in Ordnung, pendle immer so zwischen 5,8 und 6,4 Litern. Selbst bei Tempo 180 plus, kommt man mit gut 8 Litern hin. Das Navi (2016) regt mich auf, es fährt immer zielstrebig die grössten Hauptstrassen mit dem meisten Stau. Für das viele Geld ne Frechheit. Dachte ursprünglich aufgrund der Beschreibung dass das RTTI kann, aber gut mein Fehler. Die Windgeräusche auf der Autobahn sind zu hoch für ein Fahrzeug dieser Preisklasse.

      Mein Fazit: Schönes- teures - Fahrzeug mit Alltagsnutzen und guten Verbrauchswerten. Macht auf Bergstrassen mit vielen Kurven mit dem All4 Antrieb schon Spass. Bei höheren Geschwindigkeiten und Zwischensprints leider nicht so souverän wie man das anhand der Daten vermuten möchte. Im Alltagsbetrieb fehlt mir irgendwie die Mini typische Freude am Fahren, da ist mir das Auto zu lethargisch.

      Meine Frage an die anderen SD Fahrer: Seht ihr das auch so, wie sind eure Erfahrungen? Oder bin ich von der Coupe Fahrmaschine zu verwöhnt? Ggf. sind die objektiven Werte vom Mini ja gar nicht so schlecht, aber gefühlt kommt von der Power recht wenig an; der Clubman ist ja schon ein recht fettes, schweres Auto. Ich stehe jetzt irgendwie vor der Entscheidung:

      a) Den Clubbi zu behalten, ihn als familientaugliches Kompromissauto zu sehen und sonst einmal die Woche ne Passstrasse hoch und runter fahren um nicht so ganz das Gefühl zu haben nen durchschnittlich motorisierten Golf zu fahren (der vermutlich 30% weniger gekostet hätte).
      b) Ihn zu verkloppen und ggf. auf einen alltagstauglichen und kräftigeren BMW X1 25d upzugraden. Bin zwar kein SUV Fan, aber das wäre ja ein ähnliches/gleiches Gewicht, Plattform, Getriebe, Motor, Verbrauch aber mit 40 PS mehr, die ich derzeit vermisse. Den aktuellen Clubman JCW finde ich für das was es ist, leider zu teuer.
      c) Ihn zu verkloppen und wieder auf einen R58 downzugraden, ggf. JCW. Hätte halt wieder kein Allrad.

      Input jeder Art ist willkommen :D

      ""
    • Ich kann nur was zum all4 sagen

      Die Basis des ganzen ist ne normale Haldex V Lösung wie sie auch zum Beispiel im Volvo XC 60 und den meisten VW Derivaten Anwendung findet und eben im UKL Baukasten vom BMW dem neben dem x1,X2 2er AT und GT auch die Mini Modelle entstammen.

      Wenn es so programmiert ist wie bei den BMW Fahrzeugen aus dem UKL Baukasten sollte
      im Sportmodus der 4 Rad Antriebe dauerhaft aktiv sein.

      Beste Grüße

    • DoN1003 schrieb:

      Ich kann nur was zum all4 sagen

      Die Basis des ganzen ist ne normale Haldex V Lösung wie sie auch zum Beispiel im Volvo XC 60 und den meisten VW Derivaten Anwendung findet und eben im UKL Baukasten vom BMW dem neben dem x1,X2 2er AT und GT auch die Mini Modelle entstammen.

      Wenn es so programmiert ist wie bei den BMW Fahrzeugen aus dem UKL Baukasten sollte
      im Sportmodus der 4 Rad Antriebe dauerhaft aktiv sein.

      Beste Grüße
      Danke für die Bestätigung meiner Vermutung. Das würde sich mit meinem Fahrgefühl im Sportmodus decken, da fährt er sich fast wie ein grosser Quattro, muss also entsprechend auf allen 4 Rädern dauerhaft Antrieb haben. Ich hätte eigentlich gedacht, dass der ggf. auch wetterabhängig - wenn es bspw. stark regnet - oder wenn es kalt ist und Niederschlag gibt im Normalmodus proaktiv dauerhaft in den 4 Rad Antrieb geht. Aber laut meinen Erfahrungen macht er das nicht und gibt nur dann Stoff nach hinten wenn er vorne durchdreht. Es ist dann wohl ironischerweise bei schlechtem Wetter besser im Sportmodus zu fahren ;)
    • palerider01 schrieb:




      Inzwischen - im Alltagsbetrieb- bin ich aber doch nicht wirklich zufrieden. Im Normalmodus und auf normalen Strecken ist mir das Auto einfach zu träge. Mir fehlt der Punch, die grosse Freude am Fahren die ich beim Coupe gehabt habe. Im Sportmodus geht er schon einigermassen gut, so bis 80 / 90KMH, aber dann geht ihm auch irgendwie schon die Luft aus. So finde ich bspw. Überholvorgänge nicht wirklich souverän, oder so Zwischenbeschleunigungen auf der Autobahn sind auch nicht seine Sache. Das ist dann schon ziemlich bemüht. Man tritt aufs Gas, dann passiert erstmal recht wenig bis er sich irgendwie sortiert hat und dann recht angestrengt brummend nicht wirklich enthusiastisch beschleunigt.
      Bevor wir unseren S bestellt haben, hätten wir natürlich auch eine Probefahrt. Hier war allerdings nur ein SD all4 zur Verfügung.

      Mir ging es direkt bei der Probefahrt so wie dir. Erstaunlich träge und langweilig trotz der 190 Pfrdchen. Gefühlt geht mein Passat Diesel mit 150 deutlich agiler zur Sache.

      Die Überraschung war dann um so größer als wir unsern S bekamen. Die Kiste geht wie die Sau, ganz anderen Anzug (was ich eigentlich eher vom Diesel erwartet hätte).

      Der Motor dreht blitzartig hoch und es kommt echt kein Gefühl der Langeweile auf. Ab 200km/h wird es dann ein wenig zäher.

      Nachdem wir jetzt noch eine Box drin haben mit nun ca. 240 PS Kriegst du das Grinsen gar nicht mehr aus dem Gesicht

      Als Benziner meiner Meinung ein ganz anders Fahrgefühl. Natürlich darf man auch nicht das hohe Gewicht der Clubmänner außer Acht lassen und als all4 kommen ja nochmal ein paar Kilo dazu. Für einen „Kleinwagen“ ist ein Clubbi also schon ganz schön pummelig

      Peter

      Es gibt gute Gründe mit mir befreundet zu sein, denn neben mir wirkt jeder sympathisch :D

    • Danke für die Info. Erstaunlich, dass der S Benzinmotor im Clubman so viel besser geht als im Countryman. Den bin ich ja Probe gefahren und hab den mit S Benzinmotor als ziemlich untermotorisiert empfunden und die Kombi mit der Automatik hat mir auch überhaupt nicht gefallen. Sollte ich dann also nochmal im Clubman testen.

      Das erstaunliche am SD ist, dass der in flotter Kurvenfahrt am Berg schon Spass machen kann, wenn dich aus der Kurve die 400NM von 50 auf 80 schieben und ziehen, dann merkt man dass da schon ordentlich Kraft da ist, die auch sehr souverän auf die Strasse kommt. Und dann wiederum versucht man auf grader Strecke jemand zu überholen und da geht dann irgendwie viel zu wenig von 80 auf 110 und man fragt sich wo all die Kraft plötzlich hin ist.

    • DoN1003 schrieb:

      Der neue Tü Motor soll viel agiler sein, Doppelturbo usw. Weiß aber nicht ab wann der bei Mini genutzt wird. Wahrscheinlich 2018
      Hab mir grad mal das Datenblatt angeschaut, ab 3/2018. Das wäre interessant; die Werte auf dem Papier sind ja schlechter geworden. U.a. 40NM weniger Drehmoment, dafür ist das Maximum in einem wesentlich breiteren Bereich verfügbar (1500 bis 2750 anstatt 1750 bis 2500). Das könnte natürlich schon was ausmachen.
    • ANZEIGE