Cooper F56 - TÜV trägt Felgen nicht ein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cooper F56 - TÜV trägt Felgen nicht ein

      Hallo,

      habe ein mittelschweres Problem:
      Ich Besitze die Motec Ultralight MCR2 in 8x17 für meinen Cooper 1.5 F56. Reifengröße: 205/45R17

      Laut Konfigurator ist die Felge für mein Auto kompatibel. Aber dann eben die Ernüchterung beim TÜV.
      Die Felgen/Reifen stehen ca. 1 - 1,5 cm zu weit heraus (nur vorne). Ich wurde beim Kauf nicht auf eine Kassoerie Auflage hingewiesen...

      Jetzt die Frage:
      Muss ich die Felgen gegen 7j Felgen umtauschen oder kann ich die breiteren Radlaufblenden vom JCW verbauen um es eingetragen zu bekommen?
      Falls die vom JCW passen, sind diese dann auch überhaupt breit genug? Glaub der JCW hat auch nur 7,5j vom Werk.

      Bin für jede Hilfe des Problems dankbar.


      Gruß

      ""
    • Hesky85 schrieb:


      eben die Ernüchterung beim TÜV.
      Die Felgen/Reifen stehen ca. 1 - 1,5 cm zu weit heraus (nur vorne). Ich wurde beim Kauf nicht auf eine Kassoerie Auflage hingewiesen...

      Jetzt die Frage:
      Muss ich die Felgen gegen 7j Felgen umtauschen oder kann ich die breiteren Radlaufblenden vom JCW verbauen um es eingetragen zu bekommen?
      Falls die vom JCW passen, sind diese dann auch überhaupt breit genug?

      Was sagt denn der TÜV zu Deiner Lösung/Idee?
      Händler- und Partneranfragen, bitte per Email an:
      infoÄTmini-f56-forum.de
    • yahnos schrieb:

      Hm,
      habe vor 3 Jahren ohne Probleme
      Eine 8J 18 ET 45 mit 215/35 eingetragen bekommen, evtl. doch noch mal zum einem anderen TÜV Verein
      Um das Problem ein wenig zu Lüften, hier die ABE zur Felge:
      Bei der Reifenkombi gibt es Auflagen bei Karosserie.
      Auf Seite 12 und 14 sieht man worum es geht:
      avo.bluebay.de/documents/a-508…18-a03-v01_1542206874.pdf
    • Hast du ihn schon tiefer gelegt?
      Hilft eventuell ein klein wenig, aber ich würde erstmal sämtliche Prüfstellen abfahren.
      Da das Gutachten mehr als eindeutig formuliert ist, braucht es einen positiv gestimmten Prüfer :whistling:
      Edit: Abbildung zur Abdeckung v/h
      69ADA1D4-6677-48CE-B980-E46A4DEBED6F.jpeg

      „Wenn man mir früh genug Bescheid sagt, bin ich auch spontan!“ 8|

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Xanthin ()

    • Darf man erfahren was du verwendet hast komme gerade vom TÜV mit Mängeln an Vorder und Hinterachse. Radabdeckung zuwenig..... 215/40r18 ET 45.


      Hab halt schon gelöhnt und muss zur Nachprüfung....

    • ANZEIGE