Guter Sound für MCS LCI möglich oder muss ich zum Pre-Facelift greifen?!?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guter Sound für MCS LCI möglich oder muss ich zum Pre-Facelift greifen?!?

      Hallo liebe MINI Freunde,

      ich bin neu hier, da ich mir evtl. einen F56 MCS zulegen möchte. Bei unserem Händler in Berlin habe ich ein super Angebot für freie Konfiguration bekommen. Ich bin selbstständig und kann den Neuwagen auch mit 1% Regel gut absetzen.

      Mir ist nebst Fahrgefühl der Sound beim Auto mit am wichtigsten!! Ich hatte neulich einen 595 Abarth Competizione als Probe und der klang ganz nett (Wenn auch etwas "blechern") war aber einfach "zu wenig Auto fürs Geld". Ich hatte schonmal einen R56 MCS mit JCW ESD und der war gut aber verbesserungswürdig.

      Neulich bin in den MCS (Vor Facelift) probe gefahren und mir gefällt er richtig gut... bis auf den Sound! Da war ich echt enttäuscht und ohne Upgrade kommt der Wagen für mich so nicht in Frage.

      Ich habe hier eine Weile still mitgelesen und versuche mal die ganze Thematik rund um Auspuff Tuning zu verstehen... nun stellt sich mir mit den ganzen neuen Regelungen, OPF, Verbote von Klappenauspuff, sonstigen Unklarheiten etc etc etc (Sorry ich bin da technisch nicht so im bewandt) die Frage:
      Bekomme ich für einen MCS F56 LCI einen guten Sound hin? Bzw gibt es nebst Maxi Tuner schon neue AGAs? So wie ich versanden habe, ist man wohl beim Facelift ziemlich eingeschränkt und Klappenauspuffanlagen sind wie ich versanden habe inzwischen komplett verboten?

      Die Alternative wäre eben ein Gebrauchter aber da hat man die ganzen üblichen Nachteile... Hinzu kommt, dass diese leider nicht wesentlich günstiger sind als mein Neuwagen Angebot nach Wunsch (BRG mit weißem Dach und Black & JCW Paket) und ein gebrauchter für mich steuerlich weniger Sinn macht.

      Ich hatte durch einen guten Freund bei Mercedes eine Zeit lang einen G500 (5,5l Sauger) und danach einen C63 daher bin ich Sound-Technisch sehr verwöhnt! :P Es darf also lieber ein bisschen zu viel als zu wenig sein!! :thumbsup: Klappe wäre natürlich toll damit man nach Bedarf auch mal leise fahren könnte.

      Bin Dankbar für eure Hilfe! Ich habe hier schon viel gelesen und über SuFu geschaut aber keine richtigen Antworten gefunden

      ""
    • Thehauenstein schrieb:

      Gehe ich denn richtig in der Annahme, dass ich keinen Klappenauspuff montieren darf ...

      Du hattest doch den Thread bereits gefunden :)
      MINI Klappenauspuff Pro @ JCW F56 F57 LCI Facelift John Cooper Works 2018

      Thehauenstein schrieb:

      ... und die Auspuffanlagen, die für das Vor-Facelift Modell entwickelt wurden auch nicht ohne Weiteres passen?

      Für alle Auspuffanlagen würde ich die Hand nicht ins Feuer legen...
      Gab ja auch das eine oder andere technische Problem mit den Klappenanlagen.
      Händler- und Partneranfragen, bitte per Email an:
      infoÄTmini-f56-forum.de
    • Chucky101 schrieb:

      Thehauenstein schrieb:

      Gehe ich denn richtig in der Annahme, dass ich keinen Klappenauspuff montieren darf ...
      Du hattest doch den Thread bereits gefunden :)
      MINI Klappenauspuff Pro @ JCW F56 F57 LCI Facelift John Cooper Works 2018
      Ja genau ich war mir nur nicht sicher ob es sich auf die Pro Anlage speziell bezieht oder generell auf Klappenanlagen... Wie gesagt bin schon davon ausgegangen, dass es alle betrifft aber wollte ein finales Feedback.

      Ist es denn bei den Vor Facelift Modellen noch erlaubt eine Klappenanlage (Nicht unbedingt die JCW Pro sondern z.B. Remus und Co) einzubauen oder ist die EZ hierbei unrelevant?
    • vielleicht solltest du dir mal den cooper S LCI mal anhören bzw fahren. denn der klingt nun mit OPF und geänderten mittelschalldämpfer ganz anders als der pre LCI

      Ich habe kein Grund das zu sagen, ich hab auch keinen Anhaltspunkt das zu sagen, aber ich sage es einfach mal:
      Es gibt Momente im Leben, da muss man einfach seine Meinung sagen, ohne zu wissen worum es eigtl geht :0016::0009:
    • Hi,

      also ich finde es ganz gut, dass Klappenauspuffanlagen reguliert werden. Mir ist der Sinn da einfach nicht zu vermitteln. So ein Teil mach Lärm sonst nichts. Wenn die Besitzer diesem Hobby da frönen würden, so sie alleine sind oder unter Gleichgesinnten (zum Beispiel einer Rennstrecke, wo man von dieser Art Lärm ausgehen darf) sind, ist das noch in Ordnung. Aber meistens werden die Teile in der Stadt aufgemacht, um Artgenossinnen auf sich aufmerksam zu machen oder der Konkurrenz zu zeigen, wer den Längeren hat. Deutschland ist für diese Art des Tuning einfach zu dicht besiedelt - nicht jeder steht nun mal auf "coolen Auspuff-Sound" und leider scheint es mit der persönliche Reifungsprozess bei vielen Besitzern dieser dahingehend veränderten Fahrzeuge noch nicht ganz abgeschlossen zu sein (womit ich jetzt niemanden auf die Füße treten will - wenn jemand das toll findet und nur aktiviert, wenn er/sie keine anderen Menschen damit belästigt, soll er/sie sich an das Auto schrauben, was er/sie will. Aber so oft, wie man das mitten in der Stadt hört halte ich ein komplettes Verbot für eine, leider notwendige, angemessene Sache).

    • Kinslayer schrieb:

      Hi,

      also ich finde es ganz gut, dass Klappenauspuffanlagen reguliert werden. Mir ist der Sinn da einfach nicht zu vermitteln. So ein Teil mach Lärm sonst nichts. Wenn die Besitzer diesem Hobby da frönen würden, so sie alleine sind oder unter Gleichgesinnten (zum Beispiel einer Rennstrecke, wo man von dieser Art Lärm ausgehen darf) sind, ist das noch in Ordnung. Aber meistens werden die Teile in der Stadt aufgemacht, um Artgenossinnen auf sich aufmerksam zu machen oder der Konkurrenz zu zeigen, wer den Längeren hat. Deutschland ist für diese Art des Tuning einfach zu dicht besiedelt - nicht jeder steht nun mal auf "coolen Auspuff-Sound" und leider scheint es mit der persönliche Reifungsprozess bei vielen Besitzern dieser dahingehend veränderten Fahrzeuge noch nicht ganz abgeschlossen zu sein (womit ich jetzt niemanden auf die Füße treten will - wenn jemand das toll findet und nur aktiviert, wenn er/sie keine anderen Menschen damit belästigt, soll er/sie sich an das Auto schrauben, was er/sie will. Aber so oft, wie man das mitten in der Stadt hört halte ich ein komplettes Verbot für eine, leider notwendige, angemessene Sache).
      Hallo Zusammen ....
      Den Ausführungen meines Vorredners kann ich mich nur vorbehaltlos anschliessen.
      Den Sinn dieser "Krawall-Auspuffanlagen" und da gehören auch Klappenauspuffanlagen und andere modifizierte Abgassysteme dazu , kann ich nicht leider nicht nachvollziehen .
      Die gehören (bzw. ihre Fahrzeuge) wenn es einer unbedingt braucht auf die Rennstrecke wo sie sich austoben können und nicht in den öffentlichen Strassenverkehr wo sie mit wenigen Ausnahmen als Belästigung empfunden werden.
      Im öffentlichen Strassenverkehr gibt es schon genügend anderweitige Geräuschbelästigung (z.B Abrollgeräusche von Reifen , Dröhnen von HiFi-Anlagen etc.) die z.T auch schon über der gefühlten Schmerzgrenze liegen , da braucht es nicht noch solche zusätzlichen Geräuschquellen wie oben erwähnten Abgassysteme.
      M.M nach müsste der Gesetzgeber hier viel strenger vorgehen und alle diese Krawalltüten (inkl. Fahrer) rigoros aus dem Verkehr (inkl.Meldung nach Flensburg) ziehen.
      Wir wohnen an einer viel befahrenen Strasse und anstatt mit dezenter Drehzahl vorbeizuflüstern wird mit Fahrzeugen die derart modifiziert sind
      erst recht mal kräftig aufs Pedal gedrückt das die Wände wackeln.
      Ich weis also wovon ich rede ....
      In diesem Sinne
      "Quark"
    • Klar verstehe ich es, wenn man sich durch zu laute Abgasgeräusche belästigt fühlt. Ich glaube aber, dass die Wenigsten die Absicht haben, Leute zu ärgern oder gar zu belästigen. Ich glaube, dass viele sich einen neuen Auspuff holen, weil sie den Sound selber schön finden. Dieses "Gas geben in der Innenstadt" liegt m.M.n daran, dass sie Ihren Klang selber gerne hören. Natürlich gibt es hier, wie überall anders auch, schwarze Schafe.
      Aber diesen Konflikt wird es wohl noch lange geben. Manche finden es "Geil" und eben Andere fühlen sich belästigt.
      Ich für meinen Teil, habe auch eine Remus V2 verbaut, weil ich den Sound einfach schön finde. Aber ich versuche die Geräuschkulisse (gerade in der Stadt) in Grenzen zu halten, weil ich eben weiß, dass es Menschen gibt, die sich dadurch gestört fühlen.
      Ich hoffe ich konnte euch den Standpunkt näherbringen. Ich hoffe niemand fühlt sich jetzt beleidigt, oder auf die Füße getreten. Im Endeffekt haben wir ja Alle die gleiche Leidenschaft. :D

      Kinslayer schrieb:

      wer den Längeren hat
      Dieser Zusammenhang erschließt sich mir leider nicht. ?(

      Max

    • Hallo,

      danke für die Antworten bezüglich meiner Frage.

      Ich möchte mir hier ungerne Feinde machen aber zu euren anderen Aussagen kann ich nur bedingt Verständnis zeigen... Ich möchte kein lautes Auto um zu prollen, meinen Langen zu zeigen, Frauen aufzureißen oder sonstiges. Ich denke dafür wäre der MINI auch das falsche Auto... Ich habe einfach Spaß an (meiner Meinung nach) tollem Klang eines Fahrzeugs und für mich gehört zu einem sportlichen Fahrgefühl auch der entsprechende Sound.

      Vorteil einer Klappe ist für mich, dass man eben in gewissen Bereichen oder zu gewissen Uhrzeiten leiser fahren kann! Wenn man jedoch schon Abrollgeräusche der Reifen als belästigend empfindet, wird man wohl in der Innenstadt nicht glücklich. Hier würden mich eher MoFas und Busse stören.

      So damit würde ich die Diskussion gerne abschließen, denn mein Thema bezieht sich auf die "Verbesserung" der AGA beim MCS LCI und nicht auf das Empfinden von Lärm. Das können wir gerne in einem separaten Thema lang und breit bequatschen.

      Jedenfalls bin ich heute mal den JCW gefahren und der klingt schon viel besser aber ich hätte trotzdem gerne einen etwas satteren Sound, besonders unten rum. Mein R56 MCS mit JCW ESD hatte ich da satter in Erinnerung.
      Wie ich verstanden habe gibt es derzeit nicht viele Lösungen von Drittanbietern, (für LCI) die legal sind und Klappen wurden verboten.

      Ich wäre dankbar, wenn man hier mal die bekannten Lösungen speziell für LCI teilen würde. Bisher ist mir nur Maxi-Tuner bekannt. Ich werde mal versuchen etwas "Probe zu hören".
      In dem Thread zu OPF und Tuning bin ich leider nicht wirklich fündig geworden.

      Sind denn die maximal db Werde vom Prefacelift und LCI unterschiedlich??

    • Ich fände es besonders toll, wenn man z.B. beim anfahren oder unteren Drehzahlen mehr Sound hätte! Es geht mir ja nicht darum jedes mal in den Begrenzer zu drehen und den Wagen aufschreien zu lassen!

      Das ist jetzt zwar ein doofer Vergleich.... aber ich meinem G500 hatte man immer so ein geiles dumpfes Bollern untenrum. Da musste man nicht viel Gas geben, um was vom Sound zu bekommen. Klar kriegt man sowas nicht aus einer 2,0 liter Machine aber ihr versteht was ich meine? :)

    • Ich denke genau in dem Bereich wärst Du mit einer Anlage von Maxi-Tuner genau richtig aufgehoben, denn in dem Bereich kann sie für mein Empfinden besonders Punkten und dafür braucht es noch nicht mal ne Klappe.

      Der F ist extrem gut gedämmt und somit nimmt man die AGA als Fahrer so gut wie nicht war. Nicht umsonst hat MINI den künstlichen Sound beim S und Works eingeführt.

      Genau diesen künstlichen Sound brauche ich seit Umbau meinet AGA nicht mehr, denn jetzt höre ich was ich wollte und das von dort wo der Sound auch herkommt und dafür muss es ausserhalb des MINI nicht mal lauter werden, denn die Anlage bewegt sich nachwievor im Bereich der dB, die ab Werk im Schein stehen.

      -- Clubman Cooper S - Meine kleine Pebbles :love: --

    • Thehauenstein schrieb:

      Ich möchte mir hier ungerne Feinde machen aber zu euren anderen Aussagen kann ich nur bedingt Verständnis zeigen... Ich möchte kein lautes Auto um zu prollen, meinen Langen zu zeigen, Frauen aufzureißen oder sonstiges. Ich denke dafür wäre der MINI auch das falsche Auto... Ich habe einfach Spaß an (meiner Meinung nach) tollem Klang eines Fahrzeugs und für mich gehört zu einem sportlichen Fahrgefühl auch der entsprechende Sound.
      Volle Zustimmung :thumbsup:

      Max

    • quarkkey schrieb:

      Kinslayer schrieb:

      Hi,

      also ich finde es ganz gut, dass Klappenauspuffanlagen reguliert werden. Mir ist der Sinn da einfach nicht zu vermitteln. So ein Teil mach Lärm sonst nichts. Wenn die Besitzer diesem Hobby da frönen würden, so sie alleine sind oder unter Gleichgesinnten (zum Beispiel einer Rennstrecke, wo man von dieser Art Lärm ausgehen darf) sind, ist das noch in Ordnung. Aber meistens werden die Teile in der Stadt aufgemacht, um Artgenossinnen auf sich aufmerksam zu machen oder der Konkurrenz zu zeigen, wer den Längeren hat. Deutschland ist für diese Art des Tuning einfach zu dicht besiedelt - nicht jeder steht nun mal auf "coolen Auspuff-Sound" und leider scheint es mit der persönliche Reifungsprozess bei vielen Besitzern dieser dahingehend veränderten Fahrzeuge noch nicht ganz abgeschlossen zu sein (womit ich jetzt niemanden auf die Füße treten will - wenn jemand das toll findet und nur aktiviert, wenn er/sie keine anderen Menschen damit belästigt, soll er/sie sich an das Auto schrauben, was er/sie will. Aber so oft, wie man das mitten in der Stadt hört halte ich ein komplettes Verbot für eine, leider notwendige, angemessene Sache).
      Hallo Zusammen ....Den Ausführungen meines Vorredners kann ich mich nur vorbehaltlos anschliessen.
      Den Sinn dieser "Krawall-Auspuffanlagen" und da gehören auch Klappenauspuffanlagen und andere modifizierte Abgassysteme dazu , kann ich nicht leider nicht nachvollziehen .
      Die gehören (bzw. ihre Fahrzeuge) wenn es einer unbedingt braucht auf die Rennstrecke wo sie sich austoben können und nicht in den öffentlichen Strassenverkehr wo sie mit wenigen Ausnahmen als Belästigung empfunden werden.
      Im öffentlichen Strassenverkehr gibt es schon genügend anderweitige Geräuschbelästigung (z.B Abrollgeräusche von Reifen , Dröhnen von HiFi-Anlagen etc.) die z.T auch schon über der gefühlten Schmerzgrenze liegen , da braucht es nicht noch solche zusätzlichen Geräuschquellen wie oben erwähnten Abgassysteme.
      M.M nach müsste der Gesetzgeber hier viel strenger vorgehen und alle diese Krawalltüten (inkl. Fahrer) rigoros aus dem Verkehr (inkl.Meldung nach Flensburg) ziehen.
      Wir wohnen an einer viel befahrenen Strasse und anstatt mit dezenter Drehzahl vorbeizuflüstern wird mit Fahrzeugen die derart modifiziert sind
      erst recht mal kräftig aufs Pedal gedrückt das die Wände wackeln.
      Ich weis also wovon ich rede ....
      In diesem Sinne
      "Quark"
      Also diese beiden Beiträge haben mit dem Thema dieses Threads überhaupt nichts zu tun.

      Wir fahren auf unserem F57 Cooper Cabrio eine Klappen-Auspuffanlage von Maxi-Tuner genau aus dem Grund, dass wir in Wohngebieten niemanden stören möchten und auch die Bewohner in der direkten Nachbarschaft nicht nerven wollen.

      Und genau das ist der Vorteil einer Klappenauspuffanlage, dass man den Sound in seiner Intensität selbst regeln kann und nicht immer nur auffallen muß.

      Unabhängig davon wird es immer Menschen geben, die in der Stadt vor der Eisdiele extrem auffallen wollen und auf Krawall gebürstet sind.

      Aber die geben in der Regel nicht das Geld für eine gute, wohlklingende Klappenauspuffanlage aus, da sie eben einfach immer auffallen möchten.

      Gruß vom Wolfflüsterer

      P.S.:

      Gerade auch bei Klappenauspuffanlagen gibt es große Unterschiede in der Klang-Qualität.

      Einige scheppern einfach nur laut, hell und blechern und das nervt sogar mich als aktiven Motorsportler.

      Dann gibt es Anlagen, die einen angenehm dunklen, bösen Ton haben ohne zu knallen, wie eine leere Blechdose.

      Deshalb habe ich mich auch für die Anlage von Maxi-Tuner entscheiden.
      Cabrio fahren ist ein Stück Lebensqualität auf das ich nie mehr verzichten möchte :0008:
    • ANZEIGE