Leichte Unruhe im Lenkrad bei 70 km/h und Segeln im Clubman

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BlackZZZZ schrieb:

      380Volt schrieb:

      Les dazu mal die Aktuelle(!) Autobild, schöner Artikel zu dem Thema.
      Jep, den Artikel habe ich mit großem Interesse gelesen :)
      Hat dein freundlicher denn schon einmal die Radialkraftschwankungen von deinem Radsatz geprüft ?

      Die oft sehr hohe Roadforce kann zu Vibrationenen führen, imho besonders im kalten Zustsnd, da der Reifen da nicht so geschmeidig ist wie im warmen Zustand.

      Allerdings kenne ich beim Mini fast keinen Fall, da müsste es bei dir mit Sommer- und Winterradsatz ein Problem geben.
      ""

      Ein Wörks namens Hawking. Eigentlich logisch bei dem Geburtstag und -Ort. :whistling:

      Sind 200 Zellen auch ein Gefängnis ? ? ? :thumbsup:

    • Ducsudi schrieb:

      Hat dein freundlicher denn schon einmal die Radialkraftschwankungen von deinem Radsatz geprüft ?
      Nein, hat er wohl nicht ;(

      Und es tritt ja eben bei beiden Radsätzen auf.

      Und das Kuriose ist, dass es scheinbar temperaturabhänig ist. Es tritt nur bei kälteren Temperaturen auf ?(

      Ich habe den Clubbi seit letzten Juni und deshalb ist es mir auch erst im Spätjahr aufgefallen, nachdem es kälter geworden war und ich die Winterräder draf montiert hatte. Zuerst war damals mein Gedanke, dass die Winderräder nciht richtig ausgewuchtet sind. Aber im März nach dem Wechsel auf Sommerräder war das Phänomen immer noch da.
    • BlackZZZZ schrieb:

      Ducsudi schrieb:

      Hat dein freundlicher denn schon einmal die Radialkraftschwankungen von deinem Radsatz geprüft ?
      Nein, hat er wohl nicht ;(
      Und es tritt ja eben bei beiden Radsätzen auf.

      Und das Kuriose ist, dass es scheinbar temperaturabhänig ist. Es tritt nur bei kälteren Temperaturen auf ?(

      ;(:S?(

      DAS ist in der Tat Hexerei.

      Warst du immer beim gleichen Wuchter ? Mir fällt dazu ein dass ich auch mal ein Schlüsselerlebnis hatte:

      Unwucht NACH dem Wuchten bei höherer Speed, danach sofort Urlaubsfahrt Deutschland, diverse Leute besuchen. Die (kleine) Unwucht ab 130 hat mich dermaßen genervt dass ich unterwegs woanders hab noch mal wuchten lassen. Ergebnis: 20 Gramm , obwohl 3 Tage vorher angeblich auf Null gewuchtet. Danach alles ok.

      Dann hatte Wuchter Nr. 1 ggf. ne defekte Maschine.
    • Bruno schrieb:

      eine reine Achvermessung ohne Einstellung sollte aber schon deutlich unter 260€ zu bekommen sein.

      Hast du schon Mal mit einem anderen F54 den Radsatz getauscht?
      Seh ich auch so. Für ein normales Auto zahlt man - selbst auf nem richtig guten Testsstand - um die 120 EUR.
    • Der Freundliche will da bestimmt noch ein paar Euros extra.. :D

      Aber ist ja auch egal, ob 120, 200 oder mehr.

      Wenn mir der Meister sagt, "er habe keine Ahnung ob es danach besser sein wird", sind auch 120 Euro eine Menge Geld :) Deshalb bin ich ja in de "Fachwerkstatt". Übrigens bin ich seit über 10 Jahren hochzufrieden mit dem Händler.

      Hätte er gesagt, "es wird vermutlich mit einer Vermessung und Justierung dannach gut sein", hätte ich's schon längst machen lassen.

      Zudem kann ich momentan bei den warmen Termperaturen gar nicht überprüfen, ob es nach der Achsversmessung gut ist ?(

    • ANZEIGE