USB-Stick Kompatibilität / SSD zu USB Kurzbericht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • USB-Stick Kompatibilität / SSD zu USB Kurzbericht

      ein Kurzbericht:

      ich hatte mit diversen USB Sticks Problem am Prof.Navi. (F56), vorallem die 128GB Sticks.... Sie werden teilweise gar nicht erkannt, einige werden erkannt aber nach einem Neustart wieder nicht, einige lesen nur TEILWEISE die Musiksamlung ein, andere sind übel langsam.... Ich habe so nun ungefähr 30 Sticks durch mit ca. 5000 mp3´s (immer der gleiche Datenbestand) und kann ein Ergebnis abliefern:
      generell Probleme machen die 3.0 USB Sticks. Sie sind zwar abwärtskompatibel, aber das scheint beim BMW Navi nicht der Fall zu sein. Ich habe auch bei allen Sticks FAT32 und exFAT ausprobiert. exFAT ist über alles gesehen deutlich schneller eingelesen als FAT32. Leider kann ich KEINE empfehlung von USB Stick aussprechen.

      ABER:

      eine 128GB SSD über ein SATA-USB2 Konverter (ICY-BOX) angeschlossen läuft wie die Pest!!! Irre schnell, keine Aussetzer, alles wird fehlerfrei einglesen; mit exFAT. Ich bin dann auch mal an das Limit gegangen (habe volle 128GB mit mp3´s draufgeschaufelt; sind ca. 12000Songs) und alles läuft SUPER!!!!!!!

      genommen habe ich eine günstige 128GB SSD von Intenso (39Euro im Angebot bei Mediamarkt), sowie die ICY BOX (USB2.0!!!) auch von MM für 9Euro.


      Da ich meine USB Buchse in das Handschufach "umgelegt" habe, stört das Gehäuse natürlich keines Wegs.

      Gruss,

      /Geordi



      (P.S.: ich musste nach Umsetzen der USB Buchse feststellen, dass diese nicht unbedingt von bester Qualität ist. Nach einigen Steckvorgängen dürfte diese ziemlich schnell den Geist aufgeben :( )

      ""
    • "klassische" Festplatten hatte ich auch ausprobiert. Von den 4 Platten lief nur die Western Digital (WD5000BEVT) an! Der Anlaufstrom der Festplatte ist zu gross. Das würde ich nicht "riskieren". Ich weiss nämlich nicht, wie der 5V DC-DC-Wandler im Navigations-System das verträgt.

      Ausserden würdest Du der Festplatte keinen "Gefallen" tun, sie in einem Auto zu betreiben... Die Mechanik der klassischen ferrmagnetischen Platten ist schon recht anfällig gegenüber Vibrationen....

      Gruss

      /geordi

    • Danke. :0008:

      Ich bin schon eine ganze Weile am überlegen einen Car-PC einbauen(zu lassen). Mit, oder ohne Moni.
      Wegen Front und Heckkamera, OBD II, Musik,Videos,...

      Da gibt es Systeme die oftmals einen Spannungswandler zum regulieren hauptsächlich wegen der Motor an /Motor aus Spannung haben. Bzw. kann man so einen Wandler zusätzlich einbauen.

      Wenn ich richtig gelesen habe, sind diese Dinger mit HDD´s ausgestattet.
      Mal schauen, was da noch passieren wird. :whistling:

    • mini3 schrieb:

      Danke. :0008:

      Ich bin schon eine ganze Weile am überlegen einen Car-PC einbauen(zu lassen). Mit, oder ohne Moni.
      Wegen Front und Heckkamera, OBD II, Musik,Videos,...

      Da gibt es Systeme die oftmals einen Spannungswandler zum regulieren hauptsächlich wegen der Motor an /Motor aus Spannung haben. Bzw. kann man so einen Wandler zusätzlich einbauen.

      Wenn ich richtig gelesen habe, sind diese Dinger mit HDD´s ausgestattet.
      Mal schauen, was da noch passieren wird. :whistling:
      diesbezüglich würde ich an deiner stelle mal auf die himbeere gucken (raspberry pi2). da gibt es super geile lösungen inkl. dashcam.

      /geordi
    • mini3 schrieb:

      enterprise schrieb:

      diesbezüglich würde ich an deiner stelle mal auf die himbeere gucken (raspberry pi2). da gibt es super geile lösungen inkl. dashcam.
      Die waren auf der Messe Hobby-Electronic in Stuttgart anwesend.
      Durch den großen Andrang konnte ich leider nur kurz mit den Leuten plaudern.
      Doch danke für den Tipp :0008: . Da werde ich mich mal kundig machen. :thumbsup:
      der PI2 ist die beste lösung für ein car-media-center. schon vorallem weil das ding innerhalb sekundne bootet. ich arbeite viel mit dem pi...

      /geordi
    • UPDATE!

      Ich habe heute mal eine SanDisk SSD mit 240GB (SanDisk Ultra II) mit einem USB3.0 Adapter ICY BOX ausgiebig getestet. Alle Tests liefen TADELLOS!!!! Ebenfalls SUPER SCHNELL (beim erstenmal Einlesen deutlich zu merken und die Jumps zu anderen Tracks laufen NAHTLOS). Gerät wurde bei jedem Start des Autos sofort wieder erkannt; keine Aussetzer. Formatiert mit exFat!!

      Beim pumpen der Dateien vom PC auf die SSD mit dem Adapter über USB 3.0 werden knappe 250MB/sek. (bei kleinen Dateien) erreicht >TOP!

      Kann ich empfehlen. Kosten SSD: 79Euro (im Angebot) bei Mediamarkt, sowie die USB3.0 Box auch von MM für 19 Euro.



      Gruss,

      /geordi

    • ANZEIGE