Eventuri und Co.....kann das überhaupt funktionieren?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eventuri und Co.....kann das überhaupt funktionieren?

      Neu

      Ich warte auf meinen F57 JCW und träume schon mal vom Tuning. Logisch, dass ich dabei auch über die Eventuri-Intakes gestolpert bin.

      Natürlich taucht bei mir sofort die Frage auf, wieso Mini die Hutze "totgemacht hat" und nicht für den Airintake benutzt. Geldsparen kann es nicht sein, dann hätte man sich die Hutze gleich sparen können und im Intake im Motorraum 2 Löcher zu schneiden und ein Gummi dranzuhängen kann ja so teuer nicht sein.

      Außerdem stolpert man dann über manche Beiträge, wo behauptet wird, dass die Eventuris gar nichts bringen. Gegenbeweise finden sich nur von Leuten die die Teile auch verkaufen wollen. Aber was Unabhängiges habe ich noch nicht gefunden.


      Nachdem ich letztens einen F56 JCW gefahren bin und der ab ca. 200 merklich leichter in der Front wurde kam neben dem Wunsch nach einem guten Splitter auch noch folgender Gedanke bei mir auf:

      Kann bei der Haubengeometrie des F56/F57 JCW ein Airintake auf der Motorhaube überhaupt leistungssteigernd wirken? Immerhin hat der Mini im Motorhaubenbereich fast schon ein Tragflächenprofil. Die Motorhaube ist deutlich konvex, die über die Haube streichende Luft muss doch einen irren Unterdruck erzeugen und ggfs sogar Luft aus dem Kühler-Ram-Intake über den Scoop wieder herausziehen, oder?

      Gibts einen Ingenieur hier der mich da mal erhellen könnte? Hat das gar schon mal wer gemessen? Im Rennsport baut man ja nicht ohne Grund die Intakes oft am höchsten Punkt ein, oder?

      ""
    • Neu

      Dr 69 schrieb:

      Nachdem ich letztens einen F56 JCW gefahren bin und der ab ca. 200 merklich leichter in der Front wurde kam neben dem Wunsch nach einem guten Splitter auch noch folgender Gedanke bei mir auf:
      Hatte der Wagen in FW verbaut ?
      Wenn nicht würde ich mir darüber Gedanken machen ....
      Ich habe meine Karre schon des öfteren über 250 bewegt konnte aber noch nicht feststellen das die vorne leicht wird.
      Evtl. fehlt mir aber auch das Gefühl

      Der Hund ist das einzige Wesen auf

      Erden das Dich mehr liebt als sich
      Selbst !!!
    • Neu

      Nein, das war ein Serien JCW von der Niederlassung zur Probefahrt. Ich gehe davon aus das der kein Fahrwerk hatte

      Naja, der andere Beitrag zeigt ja schon mal die Richtung...und einen wirklich unabhängigen vorher/nachher Test scheints auch noch nicht zu geben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dr 69 ()

    • Neu

      Die Hutze in der Motorhaube ist wohl eher „historisch“.
      Beim R53 wurde sie noch gebraucht, da der Ladeluftkühler für den Kompressor oben auf dem Motor montiert war.
      Ab dem R56 waren die LLK dann woanders montiert und die Hutze war überflüssig, also nur noch zur „Show“ da.

      Ob so ein Eventuri-Intake mehr Fahrtwind ins System drückt, als der Turbo an Luft komprimieren kann, wage ich zu bezweifeln.
      ?(

      Instagram: hongpestcontrol

    • Neu

      Was ich mich als absoluter Laie nun Frage:

      Wäre es nicht trotzdem sinnvoll die Hutze zu öffnen? Zumindest im Sommer? Für die Ansaugung würde es keinen Sinn machen, aber für die Temperatur im Motorraum vielleicht?

      Der Luftstrom würde doch uber den Motor fließen und Stauhitze etwas weg drücken und somit würde die Ansaugluft in einer etwas kühleren Umgebung geführt.

      Oder?

    • Neu

      kalimuc schrieb:

      Gibt da Tests auf YouTube. teilweise sogar eine Verschlechterung der Leistung bei serienmäßigen Fahrzeugen durch die offene Hutze ;)
      Ja, an so ein Video kann ich mich auch erinnern...
      Auf dem Prüfstand wohl eine leichte Verbesserung der Leistung, aber im realen Fahrbetrieb eine Verschlechterung.
      Wie auch immer... VIEL zu teuer für so eine Spielerei.

      Instagram: hongpestcontrol

    • ANZEIGE