Spurplatten Spurverbreiterung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hatte halt nicht nachgedacht und die Platten gut mit Kupferpaste eingepinselt, an der Nabe und an den Auflagefächen.
      Eine andere Erklärung habe ich nicht dafür, warum es nicht funktioniert.

      ""
    • Michel_xi schrieb:

      Lieber keine Kupferpaste nehmen.
      Die wird ja sogar bei den Scheiben mitgeliefert.
      Wie soll die Kupferpaste das Signal von den Ventilen zum Empfänger unterbrechen? Der Empfänger ist nicht an der Nabe ;)
      www.THEMINI.ROCKS /// Koffer / Felgen / Reifen / Auspuff / Fahrwerk / Tieferlegungsfedern / Spurverbreiterungen / Lackversiegelung / Werkzeug
      I MAKE YOUR MINI SEXY DOT COM :thumbsup:
    • 01goeran schrieb:

      Findest vorn echt zu viel? Ich find sie stehen recht stimmig im Radhaus und ähnlich wie hinten.
      hi (sorry für späte Reaktion,,kurze Nacht und 12 Std Frühschicht :S )

      Hab nochmals gemessen, VA ist von oben 5 mm bis zum Rad und bei 10 und 2 Uhr tritt das Rad aus der Abdeckung herraus. An der HA sind es von oben 13 mm und das Rad steht bis 8 und 3 Uhr im Radkasten.
      Bei 5 mm Scheiben war es vorne hinten nahezu identisch.

      ich werde mich wohl daran gewöhnen
    • Logan5 schrieb:

      marco.t schrieb:

      aber leider waren die SCC 5mm nicht Hitzestabil.
      Ich fahre auch 5 mm Scheiben (in Verbindung mit OZ-Felgen). Hatte bis jetzt keine Probleme (im Alltag).Fährst du die Bremsen so heiß? (Rennstrecke/Bergstraßen?)

      (Bei 10 mm immer darauf achten, dass Kuper- oder andere Montagepaste (Keramik) benutzt wird. Wenn die mal festoxidieren, bekommt man die ganz schlecht wieder runter - speziell wenn sie im Winter mit Salz gefahren werden.)
      Im Winter hatte ich keine Einschränkung bemerkt.
      Mit SR und guter Temperatur ist mir nach 2 harten Bremsungen aus 150 + Unwucht bemerkt (nur bei weiteren Bremsvorgang) und konnte die Radschrauben eine 1/4 Umdrehung nachziehen.
      Das konnte ich dann mit anderen Radschrauben und den WR reproduzieren. Erst das entfernen der Distanzscheibe brachte Ruhe.
      Danach habe ich 10 mm vorne drauf geschraubt und 4, 5 Vollbremsungen ohne Einschränkung vollziehen können.
      Als ich dann Radschrauben kontrolierte haben die Scheiben noch leicht geglüht und die Beläge sind verglast ||

      Du hast wahrscheinlich auch ssc Scheiben drauf, oder.
    • marco.t schrieb:

      Du hast wahrscheinlich auch ssc Scheiben drauf, oder.
      Klar.
      Das mit den Radschrauben nachziehen erschließt sich mir gerade nicht ganz. Wenn Alu (Metall generell) heiß wird, dehnt es sich aus - die Schrauben müssten demnach fester sitzen.
      Kann es vielleicht sein, dass die Schrauben ne Macke hatten? Ich kontrolliere die Radschrauben regelmäßig. Nachziehen musste ich weder bei 5 noch bei 10 mm Scheiben.
      Deshalb hab ich die Schrauben deiner 5 mm Scheiben in Verdacht.
      www.THEMINI.ROCKS /// Koffer / Felgen / Reifen / Auspuff / Fahrwerk / Tieferlegungsfedern / Spurverbreiterungen / Lackversiegelung / Werkzeug
      I MAKE YOUR MINI SEXY DOT COM :thumbsup:
    • Andreas, die Schrauben hatte ich auch in Verdacht und habe einen Satz eines anderen Herstellers verbaut. Leider mit dem gleichen Ergebnis.
      Daher blieb nach dem Versuch den Winterfelgen eben nur die Scheiben, wenn es mir auch nicht wirklich einleuchten will.
      Vielleicht ist aber doch das Problem der geringen Zentrierung und die kleinste Veränderung spürt dann halt nur bei Bremslast.
      Wobei dann immer noch die Frage bleibt, wieso alle Schrauben der VA dann nicht mehr fest sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von marco.t ()

    • ANZEIGE