AUTO BILD Sportscars Nr. 4 - April 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AUTO BILD Sportscars Nr. 4 - April 2019

      Vergleichstest

      AUDI A1 40 TFSI gegen MINI Cooper S und FORD Fiesta ST:

      Wer baut den besten Rennzwerg in der 200-PS-Klasse?


      „Eines vorweg: Diese Seiten werden für Audi und Mini nicht besonders glorreich enden. (...)“ (Manuel Iglisch)

      So ist es dann auch.

      Getestet wurde das Sondermodell „60 Years Edition“.

      (An den Admin: Ich hoffe, alles ist so rechtens. Sonst entsprechend ändern/entfernen)

      ""
      Beste Grüße

      Freddie B.


      E30 - E36(2) - E46(2) - E36(5) - E46(3) - E46(C) - E85 - E88 - E89 - F56 One
    • oh jeeh, das ist wirklich die übelste Klatsche für einen MCS. Her mal eine kleiner Ausschnitt über Mini. Die Euphorie über den Fiesta ST erspar ich euch - das wäre menschenverachtend.

      …der kümmerliche Rest, der mittlerweile in so einem Mini schlummert. Was hat uns der anglodeutsche Zwerg früher nicht den Kopf verdreht – mit seinem lausbübischen Handling, dem drehwütigen 1,6-Liter-Terrier und nicht zuletzt dem rotzigen Knallfrosch-Gewitter, das dieser in den Endrohren zündete. Alles Schnee von gestern. Ein paar Auspuffsprotzler sind geblieben. Der Rest der Mini-DNA wurde hingegen flächendeckend mit Lifestyle-Schminke überkleistert…
      …bockt los auf einem Fahrwerk, das einerseits ruppig dämpft, andererseits aber auch kaum Fahrspaß bereitet…
      Was fehlt? Leichtfüßigkeit, Agilität, Biss. Oder anders gesagt: all das, was den Mini früher ausgezeichnet hat. Die aktuelle Generation des Cooper S kurvt erschreckend abgeklärt, stützt sich brav auf ihre Vorderachse und schient lammfromm der nächsten Geraden entgegen – die wiederum auch mehr abgearbeitet als abgefeiert wird.
      …der Mini fährt wie ein Schatte seiner selbst – der Fiesta besser als jemals zuvor Das Problem: der Zweiliter, der irgendwie immer Kraft hat, selbige aber nie richtig entfaltet. Die 300 Overboost-Nm liegen gefühlt ab Standgas an, ziehen sich klinisch übers Drehzahlband, ehe ab 5000/ min die Leistung eingeregelt wird. Dumm nur, dass sich die Drehzahlbänder aufgrund der langen Übersetzung fast bis ins Unendliche dehnen, Schaltvorgänge an sich also eher selten anstehen...
      …der eigentliche Mini kommt längst von Ford…

    • Wenn der Ford Fiesta ST auf dem Sachsenring fast 5 Sekunden schneller ist, als der Mini Cooper S,

      ist das schon eine sehr deutliche Ansage, die Fahrdynamik betreffend :!:

      Gruß vom "Wolfflüsterer" :0006:

      Cabrio fahren ist ein Stück Lebensqualität auf das ich nie mehr verzichten möchte :0008:
    • Fahrwerk können die Ford-Jungs tatsächlich sehr gut. Ich fahre zwar den „größeren“ Focus ST als Kombi aber das Fahrwerk ist über jeden Zweifel erhaben. Beim kleineren Fiesta stelle ich mir das sehr spaßig vor. Kommenden Monat muss der Focus zur jährlichen Inspektion, vielleicht teste ich mal den Fiesta. :)

    • Sehe ich auch so!

      Für mich hätte sich gar nicht die Frage gestellt, ob ich eventuell den Fiesta oder was auch immer dem MINI vorziehen sollte.
      Der MINI hat was, das andere auch mit Sekunden nicht aufwiegen können - style und coolnessfaktor!!
      Und wegen der fehlenden Sekunden kann man ja nachhelfen.. :D

    • Es geht ja auch nicht um die Optik und den persönlichen Geschmack.

      Mir gefällt der Mini auch besser, als der Fiesta.

      Aber dennoch ist es interessant, dass der Fiesta dem Mini fahrdynamisch so überlegen ist.

      Und tunen kann man den Fiesta auch noch ...

      Gruß vom "Wolfflüsterer" :0006:

      Cabrio fahren ist ein Stück Lebensqualität auf das ich nie mehr verzichten möchte :0008:
    • Ich finde den Fiesta optisch von außen auch gruselig -würde definitiv nicht für mich in Frage kommen. Trotzdem interessant, dass ein Feld und Wiesen Hersteller wie Ford den langjährigen Platzhirsch Mini bei seiner Kernidentität und seinem Alleinstellungsmerkmal "Gokart" /sportliche kleine Spassmaschine so deklassiert und das auch noch zu einem viel, viel günstigeren Preis. Wenn man den gesamten Test liest, merkt man erst, wieviel Dauergrinsen der Fiesta den Testern ins Gesicht zaubert und dagegen der Mini nur ein gelangweiltes Gähnen erzeugt.Nicht wirklich gut für die Mini Macher, sonst geht es wirklich bald in Richtung "Frauenauto"

    • Bin selbst über 10Jahre sportliche Ford Modelle gefahren (Focus MK2 ST - Focus MK2 RS) beide getunt, weiter über 300PS.
      Nie wieder diesen Ford Müll.
      Qualitativ liegen da nicht nur Welten zwischen Ford und Mini sondern Galaxien.

      R50 - Mini One - British Racing Green
      R53 - Cooper S - Black Eye Purple
      F56 - John Cooper Works - Midnight Black
    • Wundert mich jetzt nicht, der neue 2.0L Motor mag ja Potenzial haben, Serie ist der aber sowas von träge und müde, dazu gesellt sich jetzt auch noch reichlich Speck auf den Hüften.
      Auch der 1,6L Motor in den R Modellen war schon nicht die reinste Quell der Freude, da hat mir immer etwas Biss gefehlt.

      F54 Cooper S Clubman
      F57 Cooper Cabrio

    • Fabian schrieb:

      Bin selbst über 10Jahre sportliche Ford Modelle gefahren (Focus MK2 ST - Focus MK2 RS) beide getunt, weiter über 300PS.
      Nie wieder diesen Ford Müll.
      Qualitativ liegen da nicht nur Welten zwischen Ford und Mini sondern Galaxien.
      Wobei man fairerweise auch sagen sollte, dass zwischen einem MK2 und einem MK3 Focus auch qualitative Welten liegen. Vom aktuellen MK4 gar nicht erst zu reden.
      Ähnlicher Effekt wie beim R50 vs. F56.
    • ANZEIGE