Der MINI F56 - Luftdruck - Thread

  • Von meinen Sensoren und meinem Reifendruckprüfer.

  • ich fahre auch mit weniger als vorgeschrieben....
    vorne 2,5 und hinten 2,3 im kalten zustand, auf der AB wird es dann schon mal bis zu 0,2-0,3 Bar mehr.


    Montiert sind 17er 205er....


    Bei meinem SD sind eigentlich vorgegeben, 2,8 vorne und 2,6 hinten kalt, wenn ich das Fahre wird es ja auch auf der AB im warmen Zustand noch mehr und das verursacht dann für mich zu starke Reifengeräusche!


    Der Mini ist was den Luftdruck angeht ein sehr empfindlich reagierendes Auto, kannte ich so bislang noch nicht, aber nach mittlerweile 1 Jahr und sogar einem auf Kulanz gewechselten Radsatz von Michelin auf Dunlop habe ich mich daran gewöhnt.


    ps. kalter Zustand bedeutet kalter Zustand, da bin ich noch keinen Meter gefahren, befülle und kontrolliere die Luft also zuhause, denn wenn ich erst zur Tanke fahren müsste würde das den Wert auch wieder/leider verändern.

  • Hab gerade im 205/45R17 testweise vorne 2,9 und hinten 2,6 .. fühlt sich gut an :)


    Worin läge denn der Vorteil, mit weniger bar zu fahren?

    dass die Reifen warm dann nicht zu schwammig werden. Empfiehlt sich bei längeren, schnelleren Autobahnfahren oder wie der @Krabat schreibt bei der Alpentour

  • Wenn er gut liegt, ist doch alles super.


    Wichtig ist der Druck je Fahrsituation.


    Fährt man ruhig durch die Stadt kann es kalt gern etwas mehr sein.


    Lässt man es ordentlich in Kurven oder auf der Autobahn krachen, ist es besser am Anfang etwas weniger Druck zu fahren.

  • Reifendrück ist auch abhångig von welche Reifen man fahrt.
    Auf ein anderes Auto habe ich der Yokohama AD08R, wann man damit richtig Kürven raubern woll dann ist 2,2Bar WARM ideal.
    Kalt können die dann wohl zuruck senken nach 1,7Bar.
    Eigentlich müss man wieder Luft darein machen nach die schnelle Fahrt.
    Nåchste Fahrt wieder warmfahren und danach wieder auf 2,2Bar WARM einstellen.
    So spart man die Reifen. Bestimmte Reifen gehen ganz schnell kaputt wann man die warm fahrt unter 2Bar Kaltdrück.


    Kauf einer guter Reifendrückprüfer mit Ablassventil kann ich emphelen.
    Die Geräte bei Tankstations sind nicht alle ganz genau.

  • Ich habe ein Messgerät von Sparco. Kostet was aber wann man da auf past dann hat man es für Jahren.
    Ich hätte noch einen Tasche für 1Liter Öl aus mein vorherigen BMW E36 wo das Geråt genau rein passt.


    http://www.biesheuvel.nl/autom…ers.html?manufacturer=250


    Man hat die auch digital aber dann kann wieder die Batterie leer sein wann man das Gerät braucht. Ist wohl einfacher abzulesen.

  • Ich fahre nach wie vor bei meinen 215er einen Luftdruck von VA: 2.4 / HA: 2.2 im warmen Zustand.
    Mein Gripp bei Nässe u. trockenen Straßenverhältnisse ist bis dato 100% perfekt und auch Fahrwerkstechnisch kann ich nicht klagen.
    Die Rest Profiltiefe (7mm ab Werk) nach 10.000 KM liegen bei den Conti Sport Contact 5 bei noch guten 4.5/5.0 mm.


    Gestern habe ich zum ersten Mal den Tragbaren Elektrischen Druckluft Kompressor der Fa. Ferm an den Winterrädern meiner Liebsten in der Garage ausprobiert. Coole Sache und ich kann dieses Gerät nur wärmstens weiterempfehlen. Gute Haptik, noch Günstig und Qualitätsmäßig sehr ordentlich.


    Da an den Tankstellen bei uns wird immer öfters Geld für das Befüllen der Räder verlangt wird habe ich mich für solch einen eigenen Luftdruck Kompressor entschieden.
    Das Gerät eignet sich auch hervorragend wenn ihr mal eure Nachbarn ärgern wollt. Ist recht Laut der Kompressor aber mit Stöpsel in den Ohren viel erträglicher. Den passenden Link gibt es unten.


    Gruß


    CRM1049 Tragbarer Elektrische Druckluft Kompressor (Affiliate-Link)