Zu wenig Ladestationen - Verfügbarkeit, Preise usw. - Stromtanken Erfahrungsaustausch.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zu wenig Ladestationen
      Viel Frust beim Stromtanken

      „ Bundesweit fehlt es an Ladesäulen und Standards für Elektroautos. Das spüren alle die, die schon auf E-Mobilität umgestellt haben. Ein Spitzentreffen von Politik und Industrie soll Fortschritte bringen.“

      tagesschau.de/inland/emobilitaet-ladestationen-101.html

      „Wildwuchs beim Stromtanken

      Einige Ladesäulen, die er ansteuert, kann er nur per App freischalten, für andere wiederum braucht er Kundenkarten. Hinzu kommen unterschiedliche Tarifsysteme und Preise. An manchen Ladeplätzen funktioniert auch gar nichts.“

      „ Masterplan Ladeinfrastruktur"

      Mehr Ladesäulen, einfachere Bedienung, einheitliche Standards - das wollen Bundesregierung und Autoindustrie heute voranbringen. Beim Spitzentreffen am Nachmittag geht es um den "Masterplan Ladeinfrastruktur" von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU). Das Ziel: Zehn Millionen E-Autos auf den Straßen bis zum Jahr 2030.

      Dafür wären gut eine Million öffentliche Ladepunkte notwendig, heißt es aus der Autobranche. (...)“

      ""
      Händler- und Partneranfragen, bitte per Email an die Foren-Administration:
      info@mini-f56-forum.de
    • Bei uns in der Region ist der regionale Anbieter Mainova... die von denen Benutzte App TankE ist wirklich gruselig langsam.
      Hier in unserem Städtchen gibts es derzeit einen Mainova-Ladepunkt, der angeblich auch noch defekt ist.

      Dafür gibts aber noch einen EnBW Ladepunkt (App schaut gut aus) und mehrere Ladepunkte von Innogy - die kannte ich bisher noch gar nicht.

      Equilibrium
      F55-MCS & G20-M340i
    • ANZEIGE