Brauche eine Lösung zum Laden in Tiefgarage (Mietswohnung)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Brauche eine Lösung zum Laden in Tiefgarage (Mietswohnung)

      Guten Abend zusammen!
      Ich benötige eine Lösung zum Laden eines Mini Cooper SE der in Q2/2021 geliefert wird.

      Ausgangslage: Mietwohnung mit Tiefgaragenstellplatz (Neubau vor 5 Jahren). In der Garage befindet sich eine normale AC Steckdose und ein 16A Stecker, beides vom Allgemeinstrom gespeist!
      Mein Nachbar fährt einen BMW Hybrid und hat privat für GELEGENTLICHES Laden in der TG neben der AC Steckdose eine weitere Steckdose mit Stromzähler installieren lassen. Dieser Nachbar zieht nun in den nächsten Wochen aus und ich wollte die Steckdose mit Zähler "übernehmen". Soweit der Plan...

      Heute habe ich den Vermieter darauf angesprochen, der von der Idee nicht sehr amused wahr, da: a) er die Stromkosten privat vorschießen musste um es anschließend seperat abzurechnen (was bis Dato okaaaay war) und b) ja jetzt ein 100% E-Fahrzeug viel mehr Strom benötigt, er dadurch mehr vorschießen müsste, ...

      Nun, zu meiner Frage: Was habe ich für Möglichkeiten den Strom seperat von meinem Haushaltsstrom zu beziehen?
      Vielleicht noch eine Info: Möchte den verwendeten Strom SELBER zahlen und meiner Frau nicht MEINE "Spritkosten" aufs Auge drücken. Sie hat ein eigenes Fahrzeug inkl. Tankkarte...

      Meine Lösungsansätze:

      1. Ich übernehme die Steckdose mit Zähler und muss mich mit meinem Vermieter einigen, den Verbrauchten Strom nach Zählerstand regelmäßig abzurechnen (Quartalsweise?)
      1a.Wie verhält es sich dann mit Nacht- und Tagstrom? Denke die Lösung ist zu einem Nachteil oder ist der Unterschied zu vernachlässigen?
      1b.Gibt es ein Wechselstromzähler mit unterschiedlich einstellbaren Tarifen? Das wäre ja eine sauberere Lösung. (Sowas? tinyurl.com/y8v3e85j)

      2. Einen eigenen Zähler direkt an den Drehstromanschluss verbauen lassen. (Problematik der Abrechnung siehe 1.)

      3. Kabel vom Stromzähler (der Wohnung) zum Parkplatz ziehen lassen (Über vorhandene Deckenschienen machbar). Strecke ca 10 Meter. Zwischenzähler aus 1. dazwischen und mit der eigenen Haushaltskasse abrechnen.

      4. Alternative zu 3. eine Kabelrolle vom Dachgeschoß in die Tiefgarage ziehen! :)

      Dank euch für Eure Tipps und Erfahrungsberichte!

      ""
    • rafoto schrieb:

      Guten Abend zusammen!
      Ich benötige eine Lösung zum Laden eines Mini Cooper SE der in Q2/2021 geliefert wird.
      ...
      Nun, zu meiner Frage: Was habe ich für Möglichkeiten den Strom seperat von meinem Haushaltsstrom zu beziehen?
      ...
      Dank euch für Eure Tipps und Erfahrungsberichte!

      Ich sehe es auch so, wie 01goeran bereits geschrieben hat. Der einfachste Weg wäre, wenn Du die anfallenden Kosten grob schätzt und monatlich einen großzügigen (höher als die Realkosten) Abschlag zahlst, so dass der Vermieter nie in Vorleistung gehen muss und Du bei der Endabrechnung Geld zurück bekommst. Damit bist Du zwar etwas im Minus, hast jedoch Dein Problem schnell gelöst und Dein Vermieter sollte eigentlich zufrieden sein.

      Andererseits gibt es neue Grundlagen/Gesetze zu Wallboxen für Mieter und Eigentümer, aus denen Du Dir eventuelle Möglichkeiten/Rechte heraussuchen kannst:
      adac.de/rund-ums-fahrzeug/elek…ten-mehrfamilienhaeusern/

      Ich habe mich allerdings bisher nicht mit dem Thema beschäftigt (es betrifft mich nicht) und kann Dir deshalb dazu leider keine Tipps geben, würde Dir aber zur Absprache mit Deinem Vermieter als primäre Variante raten.
    • ANZEIGE