Remus, Downpipe, eventuri und software - Zulassung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Remus, Downpipe, eventuri und software - Zulassung

      hi freunde,

      Da mir bei den letzten Posts auch so kompetent geholfen wurde, stelle ich nochmal eine frage.

      Mein F54 Jcw hat stand jetzt eine Remus Abgasanlage und eine Softwareoptimierung inkl tüv Gutachten. Ich muss nur noch die Papiere ändern lassen.

      Nun interessiere ich mich mittelfristig für eine downpipe und die eventuri ansaugung.

      Bekomme ich alles zusammen easy eingetragen?! Hat einer eine ähnliche kombi?

      Remus und hjs haben ja eine eg Genehmigung, die beides zusammen erlauben?!

      Wie sieht das dann mit der Software obendrauf aus?

      Eventuri darf theoretisch mit ner anderen abgasanlage betrieben werden, mit Software aber keine ahnung.

      Wird es wohl darauf hinauslaufen, dass ich eine dicke einzelabnahme machen muss mit evtl. Abgasuntersuchung usw?

      Falls ja, hat da jemand referenzwerte, was sowas kostet?

      Für meine Räder/ Federn Kombi musste ich damals auch zur einzelabnahme, hat mich 200 Euro gekostet.

      Wenns mit diesem Preis getan wäre, wäre das in Ordnung, vorausgesetzt die ganzen Teile lassen sich easy kombinieren.

      Zusätzlich müsste ich ja nochmal die Software anpassen lassen, was bei meinem tuner 150 Euro kosten würde.

      Danke für eure Hilfe vorab :)

      Ich freue mich auf eine rege Diskussion

      Björn

      ""
    • Andy51092 schrieb:

      Downpipe ist nur zulässig für Autos mit Serienleistung, sobald das Tuning eingetragen ist gilt die E Nummer nicht mehr. Wird die DP in ein bereits leistungsgesteigertes Fahrzeug verbaut muss diese per Einzelabnahme eingetragen werden (teuer da Abgasgutachten).
      hi Andy,

      Danke dir für deine Einschätzung.
      Ich hätte dazu noch eine Frage. Zu der Leistungssteigerung gab es ein Gutachten dazu, dass die Steigerung für mein Modell zulässig ist und dass sich das Abgasverhalten nicht ändert bzw sogar besser wird.

      Die downpipe verändert an sich ja nicht das abgasverhalten, oder? Sonst hätte die ja keine e Nummer?!

      Der einzelprüfer meinte damals zu meiner Frage ob der remus auspuff mit Leistungssteigerung geht, dass er bei einer tüv Prüfung anmerken würde, dass alles okay sei, da sich durch einen auspuff das abgasverhalten nicht ändert und durch die Steigerung die Abgase in Ordnung sind.

      Wäre das nicht auch der Fall wenn zusätzlich eine downpipe mit im Spiel ist?

      Würde das so verstehen, dass die Hardwareteile keinen Einfluss auf die Abgase nehmen und die leistungssteigerung die Abgase eher besser macht.

      Oder kann man das nicht so logisch herleiten?

      Danke für deine Hilfe und liebe Grüße
    • Das ist keine Einschätzung, sondern das sind die Fakten, die ich direkt von HJS und diversen Tunern wie bspw. Dynamic Automotive oder Tuningwerk an dich weitergebe. :)

      Die E-Nummer der Downpipe wurde anhand einem Fahrzeug mit Serienleistung erstellt und hat daher auch nur für solch ein Fahrzeug seine Gültigkeit. Sonst müsste der Hersteller ja für jede Softwarevariante ein zusätzliches Gutachten erstellen müssen und die sind ziemlich teuer. Das lohnt sich also für ihn nicht. Ich hätte auch gerne zur Software noch eine DP und habe mich lange mit dem Thema beschäftigt.

      Klar ändert dein Auspuff nichts an den Abgasnormen. Es sei denn du hast nen OPF und den bei der Remus mit rausgeschmissen, was aber dann auch nicht in Ordnung ginge. Die Dp ändert hingegen sehr wohl was an deinen Abgasen, da die ja den Kat ersetzt. Und das Gutachten wo dazu erstellt worden ist, gilt halt nunmal nur wie oben beschrieben für die Serienleistung.

      Da gibt es leider nichts zu rütteln. Wenn du nur die Remus ohne Leistungssteigerung hättest könntest du noch eine DP mit hinzunehmen. Dazu gibt es auch ein offizielles Schreiben von HJS. So mit Software leider nein. Sehen tut das im Eingebauten Zustand allerdings keiner so leicht, sondern da geht es dann eher um den Versicherungsschutz aber das ist ein anderes Thema.

      A propos. Dp + Klappenauspuff mag vielleicht auf den Papieren gehen, in der Realität wird das Auto zu laut sein. Sprich bei einer Kontrolle hast du unter Umständen trotzdem das Nachsehen. In Falle eines Unfalles mit Personenschaden (wo man hingegen idR immer eine Teilschuld bekommt) bist du aber versicherungstechnisch auf der sicheren Seite.

    • Andy51092 schrieb:

      Das ist keine Einschätzung, sondern das sind die Fakten, die ich direkt von HJS und diversen Tunern wie bspw. Dynamic Automotive oder Tuningwerk an dich weitergebe. :)

      Die E-Nummer der Downpipe wurde anhand einem Fahrzeug mit Serienleistung erstellt und hat daher auch nur für solch ein Fahrzeug seine Gültigkeit. Sonst müsste der Hersteller ja für jede Softwarevariante ein zusätzliches Gutachten erstellen müssen und die sind ziemlich teuer. Das lohnt sich also für ihn nicht. Ich hätte auch gerne zur Software noch eine DP und habe mich lange mit dem Thema beschäftigt.

      Klar ändert dein Auspuff nichts an den Abgasnormen. Es sei denn du hast nen OPF und den bei der Remus mit rausgeschmissen, was aber dann auch nicht in Ordnung ginge. Die Dp ändert hingegen sehr wohl was an deinen Abgasen, da die ja den Kat ersetzt. Und das Gutachten wo dazu erstellt worden ist, gilt halt nunmal nur wie oben beschrieben für die Serienleistung.

      Da gibt es leider nichts zu rütteln. Wenn du nur die Remus ohne Leistungssteigerung hättest könntest du noch eine DP mit hinzunehmen. Dazu gibt es auch ein offizielles Schreiben von HJS. So mit Software leider nein. Sehen tut das im Eingebauten Zustand allerdings keiner so leicht, sondern da geht es dann eher um den Versicherungsschutz aber das ist ein anderes Thema.

      A propos. Dp + Klappenauspuff mag vielleicht auf den Papieren gehen, in der Realität wird das Auto zu laut sein. Sprich bei einer Kontrolle hast du unter Umständen trotzdem das Nachsehen. In Falle eines Unfalles mit Personenschaden (wo man hingegen idR immer eine Teilschuld bekommt) bist du aber versicherungstechnisch auf der sicheren Seite.
      Danke für deine Erklärung. Dann lasse ich die dp wohl weg.. das wären dann ja mit Eintragung kosten von über 2k, das ist es mir dann nicht wert.
      Und ohne Eintragung ist mir das Risiko dann doch zu hoch.

      Wie wäre es denn mit dem eventuri lufteinlass? Kennst du dich mit dem auch so gut aus?
      Der hat sein teilegutachten ja bestimmt auch auf die serienleistung und ist auf die leistungsoptimierung dann wieder komplett unzulässig ohne teures einzelgutachten.

      Wäre natürlich sexy am Auto, zumal der vlt noch was aus der Optimierung rausholen könnte.

      Bleibt noch die Frage, ob der die Optimierung nicht sogar kaputt macht?

      Alles schwierig, das tuning könnte so einfach sein :D

      Gruß
    • mach das komplette paket, lass eine einzelabnahme machen und berichte uns dann wie gut der wagen geht.
      da freuen wir uns drauf :thumbsup:

      denn wie hab ichs mal gehört: alle scheint unmöglich, bis es jemand macht! :whistling:

      Ich habe kein Grund das zu sagen, ich hab auch keinen Anhaltspunkt das zu sagen, aber ich sage es einfach mal:
      Es gibt Momente im Leben, da muss man einfach seine Meinung sagen, ohne zu wissen worum es eigtl geht :0016::0009:
    • Neu

      F54_Fipsi schrieb:

      Gibt's schon Neuigkeiten zu den Umbauten?
      Sobald ich das Gutachten der Leistungssteigerung habe, werde ich damit zu meinem Einzelabnahme Typen und fragen, ob man man das iwie hinbiegen kann.

      Das Gutachten sagt, dass die Emissionen nicht schlechter sind.
      Downpipe und auspuff gehen ja eigentlich zusammen und wenn das Gutachten sagt alles gut (zwar alles mit Original) müsste doch alles zusmmenn auch in Ordnung sein.

      Soweit meine Logik als Amateur.
      Ich würde mir denken, dass der Typ beim TÜV bestätigt, dass zusammen alles läuft. Abgasuntrrsuchung müsste ja sahen, dass die Abgase gut sind und lauter ist er durch die leistungsoptimierung auch nicht.

      Bleibt die Frage, ob das alles so funktioniert. Ich werde das dann alles einbauen, wenn der Prüfer sagt, dass man das so machen kann.

      Andernfalls werde ich dann alles so lassen.

      Sobald es Neuerungen gibt, melde ich mich.

      LG
    • Neu

      F54_Fipsi schrieb:

      Bei der Abgasanlage planst du aber ohne eine steuerbare Klappe, hab ich dich richtig verstanden?
      Die ist schon längere Zeit drinnen. Habe die Remus V2 mit der elektrischen Klappensteuerung. Habe ja noch den Mini aus 2017, wo man mit dem Drehregler beim Schaknauf zwischen auf und zu wählen kann.

      Im eigentlichen Sinne dürfte ich die durch meine stage 1 nicht mehr betreiben, allerdings wird der Prüfer die Remus bei der TÜV Untersuchung in den Notizen erwähnen, dass die Remus die Abgase nicht verschlechtert usw. Habe extra nachgefragt, ob alles save geht. Das soll wohl relativ unkompliziert gehen mit Abgasanlagen
    • ANZEIGE