Mein erster Mini und daher einige Fragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein erster Mini und daher einige Fragen

      Neu

      Wie der Titel es bereits sagt, beabsichtige ich mir meinen ersten Mini zu „gönnen“. Bislang bin ich mit einem Mazda MX5 unterwegs, daher soll es natürlich wieder ein Cabrio werden. Ich „lauere“ derzeit auf ein 2020er Vorführwagen mit um die 500 - 1000km Laufleistung. Und nun zu den Fragen:
      1. Es steht bei Mini ja immer so schön „laufzeitgebundene Dienste“. Kann ich irgendwo nachlesen, wie lange diese Dienste zur Verfügung stehen und was sie mir in der Folge kosten werden, sofern ich diese Dienste verlängern möchte.
      2. Um die Wartungskosten überschaubar und kalkulierbar zu halten, würde ich gern den „MINI Service Inclusive“ abschließen. Zählt ein Vorführwagen ohne ersten Service noch als Neuwagen trotz Zulassung auf das Autohaus? Und decken die auf der Mini- Seite für eine Laufzeit von 6 Jahre/120.000 km aufgerufenen Kosten von 1523,20 € tatsächlich sämtliche Inspektionskosten ab?
      3. Lässt sich ggf. der MINI SERVICE INCLUSIVE PLUS, hier konkret 3.355,80 € für die Laufzeit von 6 Jahre/120.000 km bei dem Kauf eines Vorführwagens abschließen bzw. ist das Ganze sinnvoll.
      4. Wie anfällig die Automatik beim Mini? Es irritiert mich ein wenig, dass bei dem MINI SERVICE INCLUSIVE PLUS der Tausch der Kupplung explizit erwähnt wird,

      freundliche Grüße ins Forum
      Heiko