Cabriodach ohne Funktion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Big-J schrieb:

      Es müsste aber noch eine mechanische Hilfsversion geben, um in diesem Fall das Dach via Handwerkzeug zuzumachen , oder ?
      Gibt es aber leider nicht unbedingt bei jedem Cabrio ;( Bei meinem ersten BMW-Cabrio gab es eine mechanische Möglichkeit, das Dach von Hand zu schließen, bei meinem jetzigen BMW-Cabrio gibt es das leider nicht. Beim F57 weiß ich es nicht.

      Ich habe immer eine Vollgarage im Auto liegen. So kann man im Fall des Falles und drohendem Regen damit zumindest den Fahrzeuginnenraum vor einer Überschwemmung schützen.

      Und im Winter (Saisonfahrzeug) dient mir die Vollgarage in meiner Garage als Staubschutz :)
      ""
    • Mir gingen schon diverse Autobahnunterführungen durch den Kopf ....
      Meist ist davon aber weit und breit keine zu sehen ;(

      Eine Tankstelle liegt meist irgendwie näher.

      Ich hatte ein Mal so einen Fall, dass das Dach in halber Postition bei meinem Z4 offen stehen blieb.

      Natürlich spät abends.

      Gefühlt 1.000 den Schalter für's Dach bedient, Zündung aus/an. Auto zugeschlossen und wieder auf ;( Dann das Servicemobil von BMW angerufen: "Ich bin gerade in Ihrer Nähe - in einer Stunde bin ich da :) !" Am Himmel aber auch dunkle Wolken... 8o

      Ich war nur ca. 3 Kilometer von zuhause entfernt. Aber mit geöffnetem Dach beim Z4 fahren ist keine gute Idee ;( !

      Und dann, oh Wunder, beim 1.001 Mal ("1.000 Mal berührt, 1.000 Mal ist nichts passiert. Tausend und eine Nacht, und es hat ZOOM gemacht...") hat sich das Dach dann doch bewegt. Ich habe es dann schnell geschlossen (sicher ist sicher) und am nächsten Tag zum Freundlichen.

      Defekt war nichts. Ursache war bloß ein Bierkasten, der im Kofferraum stand und der aufgrund seiner Höhe verhindert hatte, dass ein Mikroschalter schalten konnte. Und dabei hatte ich zuvor schon öfter Bierkästen dieser Marke im Auto transportiert ?( Seitdem wird dann aber nicht mehr versucht, dass Dach dabei zu öffnen.


    • Auslöser war der Fensterheber Beifahrerseite. Dieser brachte einen Positionsfehler ein. Der brachte dann die gesamte Dachsteuerung
      so dermaßen aus dem Ruder dass NIX mehr ging.

      hatte neulich auch zum ersten Mal das Problem, dass das Dach nach 10-20cm Öffnung hängen blieb und gar nix mehr ging. Das ganze auch noch einen Tag vorm Gardaseeurlaub =O
      Dann Servicemobil gerufen und prüfen lassen. Bis auf besagten Fehlerspeichereintrag war nix zu finden, das Dach ging mittlerweile auch wieder ordnungsgemäß auf und zu.
      Der Servicemensch sagte es könne an Fensterhebern liegen und als "Notlösung" solle ich in solch einem Fall immer die Fenster einmal komplett schliessen und wieder öffnen und dabei die Schalter jeweils 2-3 Sekunden gedrückt halten um die Fensterheber neu zu initialisieren.
      Hatte seitdem noch paar Mal das Problem aber mit dem "Fensterreset-Trick" ging's dann immer wieder.
      Werde aber einen Termin in der NL machen und prüfen lassen, da das ja keine Dauerlösung sein kann. Zudem hab ich das Gefühl hab dass die Fenster nicht 100% synchron laufen und auch die Beifahrerseite nicht immer bis in die komplette Versenkung runter fährt.
      Mal sehen was bei raus kommt... ?(
    • Big-J schrieb:

      Es müsste aber noch eine mechanische Hilfsversion geben, um in diesem Fall das Dach via Handwerkzeug zuzumachen , oder ?

      Reminder : Beim MX-5 Roadster geht's so... ;)


      Diese Funktion gibt es laut Bedienungsanleitung auch, aber wenn man die sich einmal durch gelesen hat, hofft man sie nie benutzen zu müssen. Gefühlt 1000 Handgriffen und bestimmt nicht in 5 min zu erledigen und es werden 2 Personen benötigt. Also immer einen Beifahrer mitnehmen !!!
    • Schon komisch manchmal.
      Ich habe gestern das erste Mal von diesem Problem hier in diesem Post gelesen
      und was passiert heute?!?!
      Habe meinen den ganzen Tag über in der Tiefgarage stehen. Also null direkte Sonneneinstrahlung,
      habe das Dach auch dort geöffnet und bin die gewohnte Strecke, ca. 15min. nach Hause gefahren. Okay, die Temperaturen sind sehr sommerlich, aber das waren sie in den letzten Wochen auch schon das ein oder andere Mal.
      Kurz vor der heimischen Garage fahre ich immer durch eine verkehrsberuhigte Straße und meistens schließe ich auf den letzten Metern vor der Garage das Dach. Aber heute, nix.
      Die Fensterscheiben, die zuvor alle unten waren, sind auf der Fahrerseite ca. 15cm rausgefahren, das wars. Vor der Garage habe ich dann im Stand alle Scheiben mit dem zentralen Schalter hochgefahren, diesen einige Sekunden gezogen gehalten, dann alle Scheiben nach unten, wieder einige Sekunden gedrückt gehalten und dann wieder nach oben.
      Danach ließ sich das Verdeck wieder schließen.

      Ich denke, das werde ich jetzt mal beobachten.

      Männer werden nie erwachsen. Nur der Preis der Spielzeuge ändert sich. 8)

      Ich hab ihn Speedy getauft. :2352:

    • ... Ist es bei Euch auch nur bei Wärme ?

      Lass mal gezielt die rechte Seite ein paar Stunden zur Sonne stehen...

      Bei uns definitiv kausal mit Wärme/Sonne, besonders wenn die Beifahrerseite aufgeheizt ist. Der Fehler " Fensterheber Beifahrerseite" sagt dann
      ja auch alles....
      stimmt, jetzt wo Du konkret nach fragst, das Auto steht tagsüber immer vorm Büro mit Beifahrerseite gen Süden und soweit ich mich erinnere passiert es immer dann :S
      Werd ich beobachten und dann an BMW weiter geben - Danke für den Hinweis :thumbsup:
    • Heute hat es mich erwischt. Wir waren Einkaufen etc.. Mit offenem Verdeck losgefahren. Zu Hause wollte ich das Verdeck schließen, nichts ging. Da ich vor einiger Zeit diesen Post hier gelesen hatte, dann alles ausprobiert.
      Motor an, aus. Fenster rauf, runter. Auf dem Verdeck leicht geklopft. Nichts hat funktioniert.
      Dann zum Autohaus gefahren, den Service kontaktiert. Der Mitarbeiter setzt sich ins Fzg. Zündung eingeschaltet, Schiebedach ging zu.

      Mir blieb die Luft weg.

      Grüße vom Niederrhein

    • Am Ende zahlt BMW sicher NIX.
      NIX ist besser als GAR NIX :D

      Nein, im Ernst - ich glaube, JEDER von uns würde schauen, dass er sich irgendwo unterstellen kann, damit im Falle eines Falles sein Schätzchen nicht nass wird. Insofern würde ich denen die Bude einrennen, wenn die sich um die Zahlung drücken wollten.

      Bei meinem Z4 mit Blechdach ist es wieder etwas anderes, da steht eindeutig in der Betriebsanleitung drin, NICHT MIT GEÖFFNETEM DACH FAHREN! Insofern wäre da nix mit nächster Tankstelle/ Brücke anfahren. Sonst heißt es hinterher noch: "Sie haben den Schaden durch Ihre Fahrerei noch schlimmer gemacht!"

      Insofern ist meine Idee mit der Textil-Vollgarage im Auto sicherlich nicht die Schlechteste :D

      Die Dinger gibt's teilweise beim Discounter schon für ganz wenig Geld und sie nehmen im Auto auch nicht viel Platz weg. Bei mir liegt sie natürlich HINTER der Sitzen und nicht im Kofferraum, da bei Dachproblemen meist auch der Kofferraum nicht mehr aufgeht.
    • ANZEIGE