Neue Kfz Steuer für Neuzulassungen ab 01.09.2017 Schon gehört oder gelesen.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neue Kfz Steuer für Neuzulassungen ab 01.09.2017 Schon gehört oder gelesen.

      Habt ihr schon etwas zu den Neuen Kfz Steuern gelesen/gehört welche ab 01.09.2017 für Neuzulassungen kommen.
      zb.wird dann ein und derselbe Wagen ca.40€ teurer wenn er vor bzw nach dem 01.September 2017 zugelassen wird (bei dem selben Motor)
      Habe gerade den Bericht -T-Online gelesen- konnte ihn aber nicht verlinken :whistling:

      Micha

      Wird unseren JCW dann auch betreffen <X;( mal gespannt was es am Ende ausmacht und die Entwicklung (Deutschland) dahin weitergeht.....

      Ah gerade Hinweis bekommen das dies schön länger bekannt ist (dann ja sicher auch hier....Sorry falls ich hier dann nochmal das Thema gestartet habe :rolleyes: )

      Update : 09:53 SORRY heute nicht mein Tag ab 01.09.2018 sollen die Kosten nochmals steigen (gerade nochmal gelesen T-Online) weil von Willi Cooper steht der Bericht von 2015....es geht also evtl.nochmals höher.

      ""

      Der mit dem -Clubman Cooper S- unterwegs ist.
      Auslieferung 03.11.2016 um 1745 erfolgt.

      Nun muss auf den F56 JCW gewartet werden bestellt 19.01.2017 (Vorvertrag ist dann für meine Frau) F56 JCW ist angekommen (nun bis 01.03.2018 warten dann wird übernommen vom Händler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der Anwalt ()

    • Wer weiß, wie sich das noch ändert, wenn erst mal die Pkw-Maut kommt (wobei ich immer noch hoffe, dass dieser Dobrindt'sche Unfug in letzter Sekunde verhindert wird). Dann sollten wir doch angeblich über die Steuer entlastet werden. Ich zahle jetzt aber bereits nur 54 Euro Steuern. Wenn die Maut also bei über 108 Euro im Jahr liegen sollte und man mir die komplette Steuer erlässt, dann zahle ich immer noch drauf.

      Vielleicht ist die geplante Steuererhöhung ja bereits in diesem Zusammenhang zu sehen: Wenn ich stärker besteuert werde, kann ich umgekehrt auch mehr entlastet werden. zahle am Ende aber trotzdem drauf, zumindest wenn ich ein sehr sparsames Auto fahre, das eigentlich niedrig besteuert werden müsste. 8|

      Edit: Mal gegoogelt und die höhere Steuer hängt wohl mit dem ab dem 01.09.2018 bei Neuzulassungen verpflichtenden WLTP-Zyklus zusammen, der dann den NEFZ endgültig ersetzen wird. Dabei sind dann höhere CO2-Ausstöße zu erwarten und somit auch höhere Steuern. Also doch kein Zusammenhang mit der Maut.

      MINI-Fahrer seit 18.05.2016 - 20.000 Km am 02.10.2017 :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von quintana ()

    • die steuer wird die nächsten jahre weiter steigen. benzin/diesel wird teurer werden und das seit jahren gefürchtete tempolimit wird kommen. news direkt aus meiner glaskugel :0016:

      btw mein elektroauto soll ab 2027 56euro/jahr kosten, dann könnt ihr euch ja überlegen was ab dann ein benziner/diesel kosten wird, wenn ein winziges e-auto schon 56euro kostet.

      seit 12.08.17 elektrisch unterwegs, klick
      bis voraussichtlich 04/18 ohne Mini

    • miniGT schrieb:

      und das seit jahren gefürchtete tempolimit wird kommen. news direkt aus meiner glaskugel :0016:

      Hoffentlich behält deine Glaskugel Recht. Wenn so ziemlich der ganze Rest der Welt das allgemeine Tempolimit für sinnvoll erachtet, muss man sich schon fragen, ob wir Deutschen da nicht ähnlich engstirnig an die Sache rangehen wie viele Amis an ihr geheiligtes Recht zum Tragen einer Schusswaffe.

      /OT Ende. :whistling:

      MINI-Fahrer seit 18.05.2016 - 20.000 Km am 02.10.2017 :thumbsup:

    • quintana schrieb:


      Hoffentlich behält deine Glaskugel Recht. Wenn so ziemlich der ganze Rest der Welt das allgemeine Tempolimit für sinnvoll erachtet, muss man sich schon fragen, ob wir Deutschen da nicht ähnlich engstirnig an die Sache rangehen wie viele Amis an ihr geheiligtes Recht zum Tragen einer Schusswaffe.

      /OT Ende. :whistling:
      :0002: toller Vergleich :0016: die ganze Welt beneidet uns wegen unserer freien Fahrt aber so ziemlich niemand die Waffen tragenden Amies! Schon mal drüber nachgedacht? Was ist schlecht an der freien Fahrt?
    • Danelo schrieb:

      die ganze Welt beneidet uns wegen unserer freien Fahrt

      Du meinst die ganze Welt besteht nur aus Petrolheads? Wohl kaum.


      Danelo schrieb:

      aber so ziemlich niemand die Waffen tragenden Amies!

      Auch das bezweifle ich stark. Man muss sich nur mal angucken, wie stark der Verkauf von Pfefferspray und Schreckschusspistolen hierzulande nach der Kölner Silvesternacht 2015/16 angezogen hat. Da waren sicher genug Leute dabei, die - wenn sie gekonnt hätten - auch eine scharfe Waffe erworben hätten.

      MINI-Fahrer seit 18.05.2016 - 20.000 Km am 02.10.2017 :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von quintana ()

    • Meine täglichen Autobahnfahrten ergeben im Moment leider mehr Gründe für ein Limit als dagegen.
      Wenn alle damit verantwortungsvoll umgehen würden, ist aber leider nicht der Fall.
      Es gibt mehr die z.B. Sicherheitsabstände vollkommen ignorieren als die, die vernünftige Abstände einhalten.


    • Snoopy Cooper schrieb:

      Hab nichts zu 2017 gefunden. Kann es sein, dass sich die Info auf September 2018 bezieht

      Der Anwalt schrieb:

      Habt ihr schon etwas zu den Neuen Kfz Steuern gelesen/gehört welche ab 01.09.2017 für Neuzulassungen kommen
      zum 01.09.17 gilt die neue Abgasnorm Euro 6c (etwa 10% des bisherigen Stickstoffoxyd- Ausstoßes) für neue Typzulassungen seitens der Hersteller. Ab 01.09.2018 gilt sie für jede Neuzulassung und damit werden dann voraussichtlich auch die Steuern nach dem neuen realitätsnahen NEFZ- Zyklus berechnet.
    • hier einige Informationen von BMW zu den neuen Prüfverfahren, die Grundlage für eine Besteuerung sind / sein werden:

      Zitat:

      "Die BMW Group arbeitet bereits jetzt an der Umstellung auf das neue
      Testverfahren und bereitet sein Produktportfolio Schritt für Schritt
      durch neue Fahrzeuge, neue Motorvarianten oder technische
      Überarbeitungen darauf vor. So kann für die gesamte Flotte der BMW Group
      eine vollständige WLTP-Konformität sichergestellt werden.

      Ab September 2018 sind alle Automobilhersteller EU-weit sowie in der
      Schweiz und Türkei gesetzlich verpflichtet, nur noch Fahrzeuge zu
      produzieren, die nach dem WLTP-Verfahren getestet wurden. Die Umstellung
      in den Märkten ist von der jeweiligen Ländergesetzgebung abhängig. Bis
      Dezember 2020 jedoch müssen alle Länder, die die EU-Gesetzgebung zur
      Genehmigung von Fahrzeugen übernehmen, alle Fahrzeuge mit WLTP-Werten
      ausweisen.

      Timeline WLTP & RDE.

      September 2017.
      Ab September 2017 erfolgt die schrittweise Umstellung auf WLTP und RDE.
      September 2018.
      Alle Neufahrzeuge müssen nach WLTP zertifiziert sein und außerdem die Partikelgrenzwerte des RDE-Testverfahrens einhalten. Somit ist eine Vergleichbarkeit der CO2-Emissionen und Verbrauchswerte über alle Fahrzeuge hinweg gegeben.
      September 2019
      Alle neu produzierten und zugelassenen Fahrzeuge müssen auch unter RDE-Bedingungen die NOx-RDE-Grenzwerte einhalten.
      Dezember 2020.
      Länder, die die EU-Gesetzgebung zur Genehmigung von Fahrzeugen übernehmen, müssen alle Fahrzeuge mit WLTP-Werten ausweisen."

      Ende des Zitats.

      Gesamter Text / Quelle:
      mini.de/de_DE/home/footer/abga…n-und-pruefverfahren.html

    • Skipper schrieb:

      Timeline WLTP & RDE.

      September 2017.
      Ab September 2017 erfolgt die schrittweise Umstellung auf WLTP und RDE.
      September 2018.
      Alle Neufahrzeuge müssen nach WLTP zertifiziert sein und außerdem die Partikelgrenzwerte des RDE-Testverfahrens einhalten.

      Mit meinem Cooper, EZ 28.08.2017 noch mal Glück gehabt ? Noch die geringen CO2 Werte nach NEFZ = 67 Euro Steuer. :D

      Um wie viel verteuert sich dann wohl der Cooper nach dem neuen WLTP Prüfverfahren ?

      Gilt das eigentlich wirklich für Neuzulassungen (bei alter Homologation) oder nur für Neu - Homologationen ?
      Gruß, Heiko

      Für mich : Smart Cabrio Brabus Exclusiv Electric Drive. Einer von lediglich 92 Stück in Deutschland

      Für die Frau: Cooper Cabrio Blazing Red JCW Interieur - 28. August 2017 ausgeliefert.
    • Wie jetzt.... für einen Cooper mit 136PS zahlt ihr in DE nur 67Euro Steuer jährlich? =O=O

      Mann, lebt ihr auf einer Insel der seeligen!
      in AT zahlt man dafür 570 Euro!
      Für einen S sind es dann schon knapp 940 Euro, und ein JCW kostet fast 1200 Euro.
      ;(

      Ich muss nichts kompensieren. Ich fahre einen MINI.

    • ANZEIGE