My Corvette days

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie wär's mit Hänger?

      ""
    • @Willi Cooper
      Ach Willi, einfach nur furchtbar. ;)
      Heute fährst Du also keine Corvette mehr? Problem hier in D ist leider immer noch schlicht das Image; Als US-Car Fahrer wirst Du grds. in eine Schublade gesteckt die es einem früher oder später dann auch wirklich vergraulen kann. Und dabei bekommst man schlicht bei US-Cars den meisten Bumms für's Geld. Und erzähle mir jetzt bitte keiner etwas über tolle Turbomotoren in der Größe eines Softdrinks (2.0 Liter), V8-Schub ist Wahnsinn (das Fahrwerk lassen wir mal außen vor, aber auch da sind die Amis inzwischen längst gut).

      Ich hoffe ja bisserl auf den Mustang-Effekt, d.h. das durch den offiziellen Verkauf hier in D sich die Sichtweise etwas ändert. Das wäre dann auch mein automobiler Traum (per heute): Ein gebrauchter Mustang GT so in zwei/drei Jahren, dann würde der JCW dauerhaft meiner Frau zustehen.
      Oder vielleicht ein Chevy SS, kennt den jemand? Absolutes Sleeper Car, 4-door Sedan mit V8 für knapp über 40' $. :2352:
    • Wuseln schrieb:

      Heute fährst Du also keine Corvette mehr?
      Kann doch nicht schon das Ende meiner Geschichte vorwegnehmen... :D Eins kann ich sagen, ich fahr keine mehr, Grund war der bescheidene Werkstatt Support in Deutschland.
      Den Mustang wüed ich nicht als 2-Jahreswagen kaufen, da es ihn neu als V8 schon für 40K gibt und Du um deutlich weniger zu zahlen schon eine ziemlich alte rutsche nehmen musst.
      Btw - es kommt demnächst schon wieder ein Facelift mit kompletten Digitalinstrumenten raus.
    • ANZEIGE