Doch kein Voll-LED?! + Tausch von Leuchtmitteln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aber wo willst in der Heckleuchte dann die Birnen verstecken die dann mit 25W leuchten. Ist ja nicht wenig, und wird doch auch deutlich warm :/
      Alternativ bliebe ja nur ein entsprechender Widerstand welcher zwar kein Licht erzeugt, aber trotzdem heiß wird.

      Wäre mal auszubrobieren wo da der Schwellwert liegt. Vielleicht reicht ja ein Widerstand, der nur 3-5W verbrät. Ich werde mal schauen was ich an Leistungswiderständen daheim habe und was ich simulieren könnte.

      ""

      Ich muss nichts kompensieren. Ich fahre einen MINI.

    • Sooooo....
      Ich habe mal ein wenig getestet.
      hintere Blinker, Nebelschlussleuchte, Rückfahrscheinwerfer.
      Alle 3 sind 21W Birnen.

      Habe mehrere Leistungswiderstände aus meinen Laden gekramt und bin die mal durchgegangen.
      Bei 70 Ohm kommt sowohl beim Start, als auch bei Verwendung keine Fehlermeldung, daß die Birne kaputt wäre.
      Das sind also auf 12V hin gerechnet nur 2W.

      Ein Leistungswiderstand mit 70 Ohm und 3 oder 5 Watt reicht also als Dummy aus. Man muss kein 21W Äquivalent schaffen.

      Zum Seitenblinker habe ich es noch nicht geschafft, weil ich meine verwendeten Drähte nicht in den lustigen Stecker gebracht habe.
      Werde hoffentlich noch am WE dazu kommen diese auch zu prüfen.
      Da es kleinere Birnen sind, reicht dort vermutlich auch weniger.


      Die Kaltüberwachung sollte man dennoch heraus codieren, damit die LEDs dann nicht aufblitzen.

      Weiß jemand zufällig auswendig, was die Seitenblinker für eine Leistung haben.

      Ich muss nichts kompensieren. Ich fahre einen MINI.

    • Spedi schrieb:

      Habe mehrere Leistungswiderstände aus meinen Laden gekramt und bin die mal durchgegangen.
      Bei 70 Ohm kommt sowohl beim Start, als auch bei Verwendung keine Fehlermeldung, daß die Birne kaputt wäre.
      Das sind also auf 12V hin gerechnet nur 2W.

      Ein Leistungswiderstand mit 70 Ohm und 3 oder 5 Watt reicht also als Dummy aus. Man muss kein 21W Äquivalent schaffen.




      Weiß jemand zufällig auswendig, was die Seitenblinker für eine Leistung haben.


      Spitzenklasse. Du hast das gemacht wo ich nie zu gekommen bin. :0010:

      Super die Infos mit den Widerständen. :thumbup:

      Die Seitenblinker haben meiner Erinnerung nach 5 Watt. Ich habe die LED dafür ja da, irgendwas kommt immer dazwischen und hält mich vom probieren ab, welchen Widerstand die brauchen, aber dank deiner Nachforschung wissen wir ja jetzt dass 70 Ohm reichen. Für die Seitenblinker also locker 120 Ohm schätze ich mal.
    • Beim Conrad kostet ein 68 Ohm Widerstand mit 5W irgendwo zwischen 60 Cent und 1€
      Also nix aufregendes. Und thermisch genug Reserven, daß nichts abbrennt.

      Wie gesagt... werde die Seitenblinker auch noch testen.

      Bremslichter will ich eher nicht probieren, weil ich das da unten nicht zerlegen will.
      Mir ist die Mechanik bisserl suspekt.

      Interessant wären jetzt noch die Stecker die beim Kabelbaum verwendet werden. Leider finde ich die nicht im ETK, sonst könnte man sich ein einfaches Zwischensteckkabel machen :)

      Ich muss nichts kompensieren. Ich fahre einen MINI.

    • ANZEIGE