MINI F60 Countryman - Spekulationen zum Exterieur

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • MINI-Martin schrieb:

    Und es gibt bestimmt mehr Käufer/Innen, die ihre Kinder zur Schule fahren möchten als Leute, die jede Woche auf die Rennstrecke wollen.
    Auf jeden Fall. Die Kinder würden aber auch in ein kompakteres Auto passen...?

    Wenn ich die Kita bei uns um die Ecke sehe und die Größe der Kleinen in Bezug auf die Wagengröße (Audi Q5-7, X5/6, Range Rover, you name it...) sehe ?(

    Sicher kann jeder von mir aus machen was er will, aber Innovation sieht anders aus. :D
    ""
  • Willi Cooper schrieb:



    Sicher kann jeder von mir aus machen was er will, aber Innovation sieht anders aus. :D
    Auch wenn ihn nicht jeder mag, aber ich finde es sehr mutig, was z.B. Nissan mit dem Nissan Juke probiert hat.
    Ein ganz innovatives Design, welches auch wirklich polarisiert.
    Und erstaunlicherweise sind die Verkaufszahlen des Juke auch ganz ordentlich.

    Der Countryman R60 war auch eine sehr schöne Design-Neuentwicklung.
    Jetzt müssen wir halt erst mal mit einem Update des Countryman leben.
    Was ja nun wirklich auch nicht schlecht ist!
    Andere Autos in der Größenordnung sind, meiner Meinung nach, wesentlich langweiliger.
  • Sorry für OT - bin auch gleich weg

    @bsx das von Dir gefahrene autonome Auto aus dem Stuttgarter Raum steht im Deutschen Museum für Technik (Verkehrszentrum). Die 19" Racks, Rechner, Tastatur und Trackball stecken noch drin. :)

    MINI Clubman SD ALL 4 - Batmobil
    MINI Clubman S ALL 4 - Dadmobil
    MINI Clubman S - Annamobil
  • ER IST DA !!

    press.bmwgroup.com/deutschland…-der-neue-mini-countryman
    press.bmwgroup.com/deutschland…ooper-s-e-countryman-all4







    Fahrspass für jede Gelegenheit: Der neue MINI Countryman.


    25.10.2016 Pressemappe


    Mit der Premiere für die zweite Generation des MINI Countryman setzt die britische Traditionsmarke ihren Vorstoß in das Premium-Kompaktsegment fort. Der neue MINI Countryman ist das größte und vielseitigste Modell in der 57-jährigen Geschichte der Marke. Seine vollständige Neuentwicklung ist mit deutlichen Fortschritten in den Bereichen Raumangebot, Funktionalität, Sportlichkeit und Premium-Charakteristik verbunden.
    MINI Countryman

    Mit der Premiere für die zweite Generation des MINI Countryman setzt die britische Traditionsmarke ihren Vorstoß in das Premium-Kompaktsegment fort. Der neue MINI Countryman ist das größte und vielseitigste Modell in der 57-jährigen Geschichte der Marke. Seine vollständige Neuentwicklung ist mit deutlichen Fortschritten in den Bereichen Raumangebot, Funktionalität, Sportlichkeit und Premium-Charakteristik verbunden.

    Zu seiner Ausnahmeposition im direkten Wettbewerbsumfeld gelangt der neue MINI Countryman (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,0 – 2,1 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 159 – 49 g/km) durch das ausdrucksstarke Design und die Übersichtlichkeit seiner Karosserie sowie vor allem durch seine unübertroffen agilen Fahreigenschaften. Für Fahrspaß auch jenseits fester Straßen sorgt die jüngste Ausführung des Allradantriebs ALL4. Der neue MINI Countryman ist als erstes Modell der Marke auch mit einem Plug-in-Hybrid-Antrieb erhältlich. Als MINI Cooper S E Countryman ALL4 erzielt er im rein elektrischen Fahrmodus eine Reichweite von bis zu 40 Kilometern.

    Der neue MINI Countryman – die Innovationen im Überblick.
    – kraftvolle Proportionen, 20 Zentimeter länger als der Vorgänger.
    – fünf vollwertige Sitzplätze, klares Plus an Raumkomfort und Variabilität.
    – elektrische Heckklappenbetätigung und berührungsloses Öffnen und Schließen der Heckklappe.
    – MINI Picnic Bench: ausklappbare Ladekanten-Auflage als bequemer Sitzplatz auf der Kofferraumkante und im Freien
    – MINI Cooper S E Countryman ALL4, erster MINI mit Plug-in-Hybrid-Antrieb.
    – neue Motoren- und Getriebegeneration, effizienzoptimierter Allradantrieb ALL4.
    – Zentralinstrument erstmals mit Touchscreen-Funktion.
    – MINI Country Timer misst Fahrspaß auf anspruchsvollem Terrain.
    – MINI Connected App als persönlicher Assistent im Alltag und auf Reisen.
    – MINI Find Mate: alles Wichtige immer an Bord – oder im Blick.

    20 Zentimeter länger als das Vorgängermodell.
    Der neue MINI Countryman übertrifft seinen Vorgänger um rund 20 Zentimeter in der Länge und rund 3 Zentimeter in der Breite. Sein Radstand wurde um 7,5 Zentimeter erweitert. Das Wachstum führt zu deutlich mehr Raumkomfort auf fünf vollwertigen Sitzplätzen sowie zu einem klaren Plus an Stauvolumen und Variabilität für den Gepäcktransport. Die erhöhte Sitzposition sorgt für optimalen Überblick und charakteristischen Fahrspaß. Die hinteren Sitzplätze lassen sich um bis zu 13 Zentimeter in Längsrichtung verschieben. Die umklappbare Fondsitzlehne ist im Verhältnis 40 : 20 : 40 teilbar. Außerdem lässt sich ihre Neigung variieren, um wahlweise mehr Sitzkomfort oder zusätzlichen Stauraum im Heck zu gewinnen. Das Gepäckraumvolumen liegt bei 450 Litern und kann je nach Bedarf auf bis zu 1 390 Liter erweitert werden. Im Vergleich zum Vorgängermodell entspricht dies einem Zuwachs um maximal 220 Liter.

    Fünf Sitzplätze im Innenraum, zwei auf der Picnic Bench.
    Als Sonderausstattung ist eine elektrische Heckklappenbetätigung erhältlich. Berührungsloses Öffnen und Schließen der Heckklappe wird in Verbindung mit dem Komfortzugang ermöglicht. Das optionale Ablagenpaket beinhaltet neben einem variablen Laderaumboden, Verzurrösen und Spannbändern unter anderem auch einen Edelstahleinleger auf der Ladekante. Eine einzigartige Option ist die Picnic Bench, eine aus dem Gepäckraum herausklappbare flexible Auflagefläche, die einen Sitzplatz für zwei Personen bietet.

    Weltpremiere in L.A., Marktstart im Februar 2017.
    Der neue MINI Countryman absolviert seine Weltpremiere am 18. November 2016 auf der Los Angeles Auto Show. Die Markteinführung in Europa erfolgt im Februar 2017. Von März 2017 an erobert der neue MINI Countryman auch die Straßen und Wege außerhalb Europas.

    MINI Countryman: Erfolgsmodell mit traditionellen Wurzeln.
    Mit ihrer Modellbezeichnung bleibt auch die Neuauflage des MINI Countryman fest in der Tradition der britischen Marke verwurzelt. Schon in den 1960er-Jahren trug eine besonders vielseitige Variante des classic Mini diesen Namen. Der Austin Seven Countryman wies ebenso wie der baugleiche Morris Mini-Traveller einen besonders vielseitig nutzbaren Innenraum auf und erreichte vor allem in der als „Woody“ bekannten Version mit Holzrahmenverkleidung einen bis heute gültigen Kultstatus. Auch der im Jahr 2010 eingeführte MINI Countryman erschloss zusätzliche Möglichkeiten, markentypischen Fahrspaß zu genießen. Er war der erste MINI mit vier Türen und einer großen Heckklappe, fünf Sitzplätzen und optionalem Allradantrieb und wurde weltweit mehr als 540 000-mal verkauft.

    Kraftvolle Proportionen, gereifter Charakter.
    In der jüngsten Generation des MINI Countryman werden die Vielseitigkeit, die Agilität und der Premium-Charakter des Modells noch deutlicher zum Ausdruck gebracht. Dank seiner kraftvollen Proportionen erscheint der neue MINI Countryman besonders eigenständig. Seine unverwechselbare Ausstrahlung wird von der erweiterten Bodenfreiheit und der erhöhten Sitzposition geprägt und lässt sich mit der MINI ALL4 Exterieur Optik und der hoch aufragenden Dachreling zusätzlich unterstreichen. Der neue MINI Countryman verfügt über markentypische Designmerkmale, zu denen die klare Dreiteilung der Seitenansicht in die Bereiche Dach, Glasfläche und Fahrzeugkörper, die kurzen Überhänge, die großen Radausschnitte und die nach unten hin zunehmende Breite gehören. Präzise Konturierungen auf den großzügigen Flächen erzeugen ein reizvolles Licht- und Schattenspiel, das die athletischen Formen und die vertikale Ausrichtung der Karosserie betont. Die Auswahl der Karosserielackierungen umfasst die erstmals bei MINI verfügbaren Varianten Island Blue metallic und Chestnut. „Der neue Mini Countryman ist grundsätzlich größer geworden. Trotzdem konnten die MINI typischen Proportionen beibehalten werden.“, sagt Julius Schluppkotten, Projektleiter MINI Countryman.

    Zahlreiche modellspezifische Gestaltungselemente wie das markante Helmdach, die aufrecht stehenden Heckleuchten, der hexagonale Kühlergrill und die großen Scheinwerfer wurden evolutionär weiterentwickelt. Die als Side Scuttle bekannten Einfassungen der Seitenblinker weisen eine neue, nun pfeilförmige Kontur auf. Die Dachreling in der Ausführung Aluminium satiniert wird mit silberfarbenen Seitenschweller-Aufsätzen kombiniert. Damit wird die Fahrzeughöhe optisch zusätzlich betont. Am Heck dominieren horizontale Linien, zu denen die senkrecht angeordneten Leuchteneinheiten einen reizvollen Kontrast bilden.

    LED-Scheinwerfer erstmals mit umlaufendem Tagfahrlichtring.
    Die markante Kontur der Scheinwerfereinheiten weicht von der markentypischen Kreisform ab. Ihre eigenständige, leicht asymmetrisch gerundete Linienführung sorgt gemeinsam mit dem Kühlergrill für eine unverwechselbare Frontansicht. Serienmäßig werden die in die Lufteinlässe integrierten Positionsleuchten für das Tagfahrlicht genutzt. In Verbindung mit den optionalen LED-Scheinwerfern wird es erstmals von einem die Scheinwerfer vollständig umlaufenden Lichtband erzeugt.

    Mehr Platz für Premium-Ambiente.
    Im Interieur des neuen MINI Countryman zeugen ein klares Plus an Raumkomfort, ein verfeinertes Premium-Ambiente und ein modernes Anzeige- und Bedienkonzept von den Fortschritten, die mit dem Generationswechsel verbunden sind. Fahrer und Beifahrer profitieren von einer erweiterten Kopf- und Schulterfreiheit, außerdem wurde der Verstellbereich der Sitze vergrößert. Optional wird eine elektrische Einstellung des Fahrer- und Beifahrersitzes einschließlich Memory-Funktion auf der Fahrerseite angeboten. Die schmalen Karosseriesäulen und die hohe Sitzposition optimieren die Übersicht beim Rangieren. Im Fond des neuen MINI Countryman stehen drei vollwertige Sitzplätze zur Verfügung. Die gegenüber dem Vorgängermodell vergrößerten hinteren Türöffnungen ermöglichen einen bequemeren Ein- und Ausstieg. Neben der Innenraumbreite fällt auch die Beinfreiheit deutlich großzügiger aus.

    Zur optimierten Funktionalität tragen die umfangreichen Ablagemöglichkeiten bei. Sowohl vorn als auch im Fond stehen Türtaschen zur Verfügung, die Platz für Ein-Liter-Getränkeflaschen bieten. In die vollwertige, bis an die Armaturentafel reichende Mittelkonsole sind vor dem Schalt- beziehungsweise Wählhebel ein Ablagefach und zwei Cupholder integriert. Auch der MINI Controller sowie der Schalter der elektrischen Parkbremse sind auf der Mittelkonsole positioniert. „Der Innenraum des neuen MINI Countryman unterstreicht seine Familien- und Erstfahrzeugtauglichkeit. Und auch die Wertigkeit des Interieurs hat deutlich zugenommen“, sagt Julius Schluppkotten, Projektleiter MINI Countryman.

    Eigenständige Cockpit-Gestaltung.
    Mit einer klaren, horizontalen Gliederung, gestreckten Linien und großzügig dimensionierten Flächen unterstreicht das eigenständig gestaltete Cockpit den soliden Charakter des neuen MINI Countryman. Die Kontur der Frischluftauslässe greift die vertikal ausgerichteten Elemente des Exterieurdesigns auf. Zum exklusiven Ambiente tragen neben den hochwertigen Materialien und der präzisen Verarbeitung auch die modernen, ergonomisch optimierten Bedieneinheiten bei. Das markentypische Zentralinstrument ist in die Instrumententafel integriert und wird von einem LED-Ring umgeben, mit dem Fahrsituationen und Bedienrückmeldungen von einer farbigen Lichtinszenierung begleitet werden. Er ist Bestandteil des MINI Excitement Pakets, das außerdem die LED-Ambientebeleuchtung und eine Projektion des MINI Logos aus dem Außenspiegel auf der Fahrerseite beim Öffnen und Schließen des Fahrzeugs umfasst.

    Markteinführung mit vier Motoren.
    Die Neuauflage des MINI Countryman geht mit vollständig neu entwickelter Antriebstechnologie an den Start. Zur Markteinführung stehen jeweils zwei Otto- und Dieselmotoren der jüngsten Generation mit MINI TwinPower Turbo Technologie zur Auswahl:

    MINI Cooper Countryman: Dreizylinder-Ottomotor, Hubraum: 1 499 cm3, Leistung: 100 kW/136 PS, max. Drehmoment: 220 Nm.
    MINI Cooper S Countryman: Vierzylinder-Ottomotor, Hubraum: 1 998 cm3, Leistung: 141 kW/192 PS, max. Drehmoment: 280 Nm.
    MINI Cooper D Countryman: Vierzylinder-Dieselmotor, Hubraum: 1 995 cm3, Leistung: 110 kW/150 PS, max. Drehmoment: 330 Nm.
    MINI Cooper SD Countryman: Vierzylinder-Dieselmotor, Hubraum: 1 995 cm3, Leistung: 140 kW/190 PS, max. Drehmoment: 400 Nm.

    Ergänzt wird das Angebot um den ersten MINI mit Plug-in-Hybrid-Antrieb:

    MINI Cooper S E Countryman ALL4: Dreizylinder-Ottomotor, Hubraum: 1 499 cm3, Leistung: 100 kW/136 PS, Synchron-Elektromotor, Leistung: 65 kW/88 PS, Systemleistung: 165 kW/224 PS, Systemdrehmoment: 385 Nm.

    Alternativ zum serienmäßigen 6-Gang-Handschaltgetriebe wird für den neuen MINI Cooper Countryman ein 6-Gang Steptronic Getriebe angeboten. Ein 8-Gang Steptronic Getriebe ist als Option für den neuen MINI Cooper S Countryman und den neuen MINI Cooper D Countryman verfügbar. Beim neuen MINI Cooper SD Countryman gehört es zur Serienausstattung.

    Die jüngste Motoren- und Getriebegeneration verhilft dem neuen MINI Countryman zu spürbar gesteigertem Temperament und messbar verbesserten Fahrleistungen. So spurtet beispielsweise der neue MINI Cooper S Countryman ALL4 in Verbindung mit dem 8-Gang Steptronic Getriebe in 7,2 Sekunden von null auf 100 km/h – und ist damit um 0,9 Sekunden schneller als das entsprechende Vorgängermodell. Trotz des deutlichen Zugewinns nicht nur an Sportlichkeit, sondern auch an Platz, Komfort und Ausstattung weisen nahezu alle Motorvarianten eine gegenüber den Vorgängermodellen weiter optimierte Wirtschaftlichkeit auf. Je nach Motorisierung beläuft sich die Verbrauchsreduzierung auf bis zu 1,4 Liter je 100 Kilometer. Spitzenreiter der Effizienzwertung unter den ausschließlich von einem Verbrennungsmotor angetriebenen Modellvarianten ist der neue MINI Cooper D Countryman, der auf einen Kraftstoffkonsum von 4,5 bis 4,3 Liter je 100 Kilometer und einen CO2-Ausstoß von 118 bis 113 Gramm pro Kilometer kommt (Werte im EU-Testzyklus, abhängig vom gewählten Reifenformat). Noch niedrigere Werte erreicht der neue MINI Cooper S E Countryman ALL4 mit Plug-in-Hybrid-Antrieb.

    Neuer Allradantrieb ALL4: Schnell und präzise, kompakt und effizient.
    Herausragende Effizienzwerte erreicht der neue MINI Countryman auch in Verbindung mit dem Allradantrieb ALL4, der für alle Motorvarianten auf Wunsch verfügbar ist. Die neue Ausführung des Allradsystems zeichnet sich nicht nur durch schnelle und präzise Reaktionen auf veränderte Fahrsituationen aus, sondern auch durch eine kompakte Bauart und einen hohen inneren Wirkungsgrad. Es besteht aus einer in das Vorderachsgetriebe integrierten Power-Take-Off-Einheit, einer zur Hinterachse führenden Gelenkwelle und einer Hang-On-Kupplung, die für eine exakt dosierte Übertragung von Antriebsmoment an die Hinterräder sorgt. Die elektronische Steuerung des Systems ist mit der Fahrstabilitätsregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) vernetzt und erkennt daher besonders frühzeitig die Notwendigkeit zur Anpassung der Kraftverteilung. Dadurch optimiert ALL4 sowohl die Traktion und die Fahrstabilität bei widrigen Witterungs- und Fahrbahnverhältnissen als auch die Agilität bei dynamischer Kurvenfahrt.

    Elektrisch und elektrisierend: Der MINI Cooper S E Countryman ALL4.
    Darüber hinaus ebnet die neue Generation des MINI Countryman auch den Weg zu lokal emissionsfreiem Fahrspaß. Der Plug-in-Hybrid-Antrieb des MINI Cooper S E Countryman ALL4 ermöglicht rein elektrisches Fahren mit einer Höchstgeschwindigkeit von 125 km/h. Die spontan einsetzende, lang anhaltende und dabei nahezu lautlose Kraftentfaltung des Elektromotors sorgt für eine ebenso neuartige wie zukunftsweisende Ausprägung des MINI typischen Gokart-Feelings. Nicht weniger faszinierend gestaltet sich das präzise gesteuerte Zusammenwirken zwischen dem Elektro- und dem Verbrennungsmotor des MINI Cooper S E Countryman ALL4. Der 65 kW/88 PS starke Elektromotor leitet seine Kraft über ein Eingang-Getriebe an die Hinterachse, während ein Dreizylinder-Ottomotor, der 100 kW/136 PS leistet und mit einem 6-Gang Steptronic Getriebe verbunden ist, die Vorderräder antreibt. Aus dieser Kombination resultiert ein elektrifizierter Allradantrieb, der jederzeit für eine optimale Relation aus Fahrspaß und Effizienz sorgt. Der im EU-Testzyklus ermittelte Durchschnittsverbrauch des MINI Cooper S E Countryman ALL4 beträgt 2,1 Liter je 100 Kilometer, sein CO2-Wert beläuft sich auf 49 Gramm pro Kilometer.

    Fahrspaß nach Maß: Dynamische Dämpfer Control und MINI Driving Modes.
    Bei der hochwertigen Fahrwerkskonstruktion des neuen MINI Countryman wird das bewährte Prinzip einer Eingelenk-Federbeinachse vorn und einer Mehrlenker-Hinterachse mit einer gewichts- und steifigkeitsoptimierten Bauweise und einer modellspezifischen Abstimmung kombiniert. So ist die Basis für präzise Handlingeigenschaften und maximale Agilität gelegt. Ergänzend kommen die elektromechanische Lenkung mit Servotronic Funktion, kraftvolle Bremsen und die Fahrstabilitätsregelung DSC hinzu. 16 Zoll-Leichtmetallräder gehören zur Serienausstattung des neuen MINI Cooper Countryman und des neuen MINI Cooper D Countryman, die weiteren Modellvarianten sind mit 17 Zoll großen Leichtmetallrädern ausgestattet. Das Programm der Sonderausstattungen beinhaltet weitere Leichtmetallräder mit Formaten von bis zu 19 Zoll.

    Optional wird für den neuen MINI Countryman die Dynamische Dämpfer Control angeboten. Für die elektronisch geregelten Dämpfer können zwei Kennfelder über die ebenfalls optionalen MINI Driving Modes aktiviert werden. Ein Drehschalter am Fuß des Schalt- beziehungsweise Wählhebels ermöglicht die Auswahl der Fahrzeugabstimmung in den drei Modi MID, SPORT und GREEN. Beeinflusst werden dabei auch die Fahrpedal- und die Lenkungskennlinie, der Betriebsmodus elektrisch betriebener Komfortmerkmale sowie je nach Motorisierung und Ausstattung zusätzlich der Motorsound und die Schaltcharakteristik des Steptronic Getriebes.

    MINI Driving Modes im Detail.

    Modi
    Antrieb
    Getriebe
    Lenkung
    Dämpfer
    Sound
    elektrische Komfort Funktion
    Mid
    normal
    normal
    normal
    normal
    normal
    normal
    Sport
    sportlich
    sportlich
    sportlich
    sportlich
    sportlich
    normal
    Green
    eco
    eco
    normal
    normal
    normal
    eco


    Premiere: Zentralinstrument mit Touchscreen-Display.
    Die Serienausstattung des neuen MINI Countryman umfasst das Radio MINI Boost mit 4-zeiligem Display im Zentralinstrument und eine Bluetooth-Telefon-Freisprecheinrichtung. Optional werden das Radio MINI Visual Boost mit 6,5 Zoll- Farbdisplay, das HiFi Lautsprechersystem Harman Kardon, das MINI Navigationssystem und das MINI Navigationssystem Professional angeboten. Zum Ausstattungsumfang des Wired Pakets einschließlich MINI Navigationssystem Professional gehört neben dem Touch Controller auf der Mittelkonsole auch ein 8,8 Zoll-Farbdisplay im Zentralinstrument mit neuem Grafik-Design, das als Touchscreen ausgeführt ist und somit die Auswahl und Einstellung von Funktionen mittels Fingerberührung ermöglicht.

    Registriert Fahrspaß auf anspruchsvollem Terrain: Der MINI Country Timer.
    In Verbindung mit dem Wired Paket und dem MINI Navigationssystem Professional kann eine weitere exklusiv für den MINI Countryman entwickelte Funktion genutzt werden, die das Allround-Talent des neuen Modells auf ebenso innovative wie unterhaltsame Weise zur Geltung bringt. Der MINI Country Timer registriert Fahrten auf geneigten, unebenen, unbefestigten sowie schneebedeckten Straßen und Wegen. Sobald der neue MINI Countryman auf anspruchsvollem Terrain unterwegs ist, werden Art und Ausmaß der fahrerischen Herausforderung erfasst und anhand von Grafiken auf dem Display des Zentralinstruments angezeigt. „Auf dem Bordmonitor kann der Fahrer dann ablesen, wie lange er auf diesen Strecken gefahren ist und wie intensiv“, erläutert Julius Schluppkotten, Projektleiter MINI Countryman. Die Analyse der Fahrsituation erfolgt anhand von Daten, die das Steuergerät der Dynamischen Stabilitäts Control zur Verfügung stellt. So lässt sich ermitteln, wie schnell und wie ausdauernd der neue MINI Countryman den Status des „Street Cruiser“ ablegt und der Kategorie „Cliff Champ“ entgegenstrebt.

    Moderne Fahrerassistenzsysteme, hochwertige Optionen für mehr Komfort.
    Der Fahrspaß im neuen MINI Countryman ist nicht nur von Vielseitigkeit, sondern auch von Sicherheit und Komfort geprägt. Dazu tragen die serienmäßigen und optionalen Fahrerassistenzsysteme bei. Die serienmäßige Auffahrwarnung mit City-Anbremsfunktion kann um das System Driving Assistant einschließlich kamerabasierter aktiver Geschwindigkeitsregelung, Personenwarnung mit Anbremsfunktion, Fernlichtassistent und Verkehrszeichenerkennung ergänzt werden. Darüber hinaus stehen die Park Distance Control, die Rückfahrkamera, der Parkassistent und das Head-Up-Display zur Auswahl.

    Das weitere Programm der Sonderausstattungen umfasst unter anderem eine 2-Zonen-Klimaautomatik, ein Panorama-Glasdach und eine Alarmanlage inklusive roter LED-Statusleuchte in der Dachfinne. Auch eine Anhängevorrichtung mit abnehmbarem Kugelkopf ist erhältlich. Die zulässige Anhängelast beträgt je nach Motorisierung zwischen 1 500 und 1 800 Kilogramm. Eine am persönlichen Stil orientierte Individualisierung des neuen MINI Countryman ermöglicht die große Auswahl an Außenlackierungen, Sitzpolsterungen und Interieuroberflächen. Mit der in drei Varianten verfügbaren Option MINI Yours Interior Styles wird die markante Gestaltung der Interieuroberflächen im Cockpit durch hinterleuchtete Dekorleisten unterstrichen. Für eine stimmungsvolle Atmosphäre sorgen auch das optionale Lichtpaket mit LED-Innenraumbeleuchtung und die Ambientebeleuchtung in LED-Ausführung, die Bestandteil der Sonderausstattung MINI Excitement Paket ist und sich stufenlos in der Farbe variieren lässt.

    Neu von MINI Connected: Der persönliche Mobilitätsassistent und MINI Find Mate.
    Mit dem Start des neuen MINI Countryman erreicht auch die Vernetzung eine neue Dimension. Dabei wird MINI Connected über die bekannten Funktionen des In-Car-Infotainmentprogramms hinaus zum persönlichen Mobilitätsassistenten, der im Rahmen eines ganzheitlichen Konzepts auch außerhalb des Fahrzeugs bei der individuellen Mobilitätsplanung behilflich ist. Auf Basis einer flexiblen Plattform, der Open Mobility Cloud, bindet MINI Connected das Fahrzeug über Touchpoints wie Apple iPhone und Apple Watch nahtlos in das digitale Leben des MINI Fahrers ein.

    Im Mittelpunkt der Vernetzung des neuen MINI Countryman steht MINI Connected, der persönliche Mobilitätsassistent, der ab Oktober 2016 mit neuen innovativen Services für den MINI Fahrer zur Verfügung steht. Mit dieser individuellen Mobilitätsplanung wird das stressfreie und pünktliche Ankommen bei Terminen ermöglicht. Dabei beginnt die Mobilität nicht erst im Fahrzeug. So informiert MINI Connected den Fahrer anhand von Kalendereinträgen und unter Berücksichtigung aktueller Verkehrsdaten über die optimale Abfahrtzeit. Adressdaten und Termine, die der Fahrer bereits auf dem Smartphone über MINI Connected gespeichert hat, werden im Fahrzeug automatisch übertragen und müssen nicht erneut ins Navigationssystem eingegeben werden. MINI Connected kann zudem mehrfach angefahrene Orte als favorisierte Ziele abspeichern und regelmäßig absolvierte Fahrten wie den täglichen Weg zwischen Arbeitsplatz und Wohnort erkennen, um den Fahrer rechtzeitig über unübliche Verkehrsbehinderungen auf dieser Strecke zu informieren.

    Eine weitere Neuerung auf dem Gebiet der Vernetzung ist der MINI Find Mate. Er ist Bestandteil des Wired Pakets und umfasst sogenannte Tags mit drahtloser Ortungsfunktion, die sich an häufig genutzten Gegenständen und Reiseutensilien wie Taschen, Koffer, Schlüsselbunde oder Rucksäcke befestigen lassen. Wahlweise kann anschließend nicht nur auf dem Bordmonitor des MINI Countryman, sondern auch auf dem Smartphone die Position all jener mit dem MINI Find Mate verbundenen Gegenstände ermittelt werden, die der Fahrer auf keinen Fall vergessen will. Besteht eine Bluetooth-Verbindung zum Tag, lässt sich im Fahrzeug oder per Smartphone ein akustisches Signal aktivieren, das beim Auffinden hilft. Befindet sich der Tag außerhalb der Bluetooth-Reichweite, wird der Fahrer auf Wunsch an jenen Ort geführt, an dem zuletzt eine Verbindung zur Verfügung stand.
    Der neue MINI Countryman: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,0 – 2,1 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 159 – 49 g/km Hinweis: Bei allen in dieser Presseinformation genannten Fahrleistungs-, Verbrauchs- und Emissionswerten handelt es sich um vorläufige Angaben.

    Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und dem Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen und unter dat.de/angebote/verlagsprodukt…-kraftstoffverbrauch.html erhältlich ist. Leitfaden CO2 (PDF ‒ 2,7 MB)


    Agil, vielseitig, elektrisierend: Der MINI Cooper S E Countryman ALL4.


    25.10.2016 Pressemappe


    MINI typischer Fahrspaß wird jetzt zu einem nachhaltig faszinierenden Erlebnis. Der MINI Cooper S E Countryman ALL4 ist das erste Modell der britischen Premium-Marke, bei dem ein Plug-in-Hybrid-Antrieb die Möglichkeit zu rein elektrischer und damit lokal emissionsfreier Mobilität eröffnet und mit sportlicher Agilität und souveräner Vielseitigkeit begeistert.

    MINI typischer Fahrspaß wird jetzt zu einem nachhaltig faszinierenden Erlebnis. Der MINI Cooper S E Countryman ALL4 ist das erste Modell der britischen Premium-Marke, bei dem ein Plug-in-Hybrid-Antrieb die Möglichkeit zu rein elektrischer und damit lokal emissionsfreier Mobilität eröffnet und mit sportlicher Agilität und souveräner Vielseitigkeit begeistert. Die Aufgabe, für effizienten Vorwärtsdrang zu sorgen, teilen sich ein Dreizylinder-Ottomotor und ein Synchron-Elektromotor. Gemeinsam erzeugen sie eine Systemleistung von 165 kW/224 PS. Ebenso beeindruckend: der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch von 2,1 Litern je 100 Kilometer und der CO2-Wert von 49 Gramm pro Kilometer (Werte im EU-Testzyklus für Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge).

    Der MINI Cooper S E Countryman ALL4 wird damit zum idealen Fahrzeug für urbane Zielgruppen, die beispielsweise beim täglichen Pendeln zwischen Wohnort und Arbeitsplatz die Vorteile der rein elektrischen Mobilität ausnutzen und am Wochenende von uneingeschränkter Langstreckentauglichkeit profitieren wollen.

    Der MINI Cooper S E Countryman ALL4 kombiniert das variable Raumkonzept des größten Mitglieds der neuen Modellgeneration mit der Nachhaltigkeit der eDrive Technologie der BMW Group und einem elektrifizierten Allradantrieb. Dabei werden die Vorderräder vom Verbrennungs- und die Hinterräder vom Elektromotor angetrieben. Der MINI Cooper S E Countryman ALL4 kann nicht nur im Stadtverkehr, sondern auch weit darüber hinaus rein elektrisch fahren – mit einer Höchstgeschwindigkeit von 125 km/h und einer Reichweite von bis zu 40 Kilometern. Und er kann mit der Kraft beider Motoren auch jenseits fester Straßen für Fahrspaß sorgen. „Zum neuen MINI Countryman passt der Plug-in-Hybrid-Antrieb perfekt, denn er bietet ein intelligentes Allradkonzept und kann außerdem in urbanen Gebieten, aber auch auf längeren Strecken rein elektrisch fahren. Das ist einmalig in diesem Segment“, sagt Uwe Seitz, Projektleiter MINI Cooper S E Countryman ALL4.

    Der MINI Cooper S E Countryman ALL4: Highlights im Überblick.
    – Erstes Plug-in-Hybrid-Modell der Marke.
    – Hochwertige eDrive Komponenten der BMW Group, modellspezifisch konfiguriert mit Knowhow aus der Entwicklung von BMW iPerformance Automobilen.
    – Dreizylinder-Ottomotor und Elektromotor erzeugen gemeinsame Systemleistung von 165 kW/224 PS.
    – Kraftstoffverbrauch im EU-Testzyklus: 2,1 Liter/100 km, CO2-Wert: 49 g/km.
    – Elektrisches Fahren mit bis zu 125 km/h und bis zu 40 Kilometern Reichweite.
    – neuartiges Fahrspaß-Erlebnis durch elektrifizierten AllradantriebALL4.
    – Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie an Wallbox in 2:15 Stunden aufladbar.
    – Drei Betriebsmodi über eDrive Toggleschalter abrufbar.
    – Hybrid-spezifische Anzeigen.

    MINI ist Pionier auf dem Gebiet der Elektromobilität.
    Technologiekompetenz und Modellauswahl verhelfen der BMW Group zu einer führenden Rolle im Bereich der Elektromobilität. Auf dem Weg dorthin hat MINI frühzeitig Pionierarbeit geleistet. Der im Jahr 2008 vorgestellte MINI E war das erste rein elektrisch angetriebene Automobil der BMW Group, das in einem umfangreichen Feldversuch von privaten Nutzern im Alltagsverkehr gefahren wurde. Mehr als 600 Exemplare des auf der Basis eines MINI Cooper entwickelten Fahrzeugs wurden für die Praxisstudien weltweit eingesetzt. Dabei wurden wichtige Erkenntnisse über die Nutzung rein elektrischer Automobile gewonnen, die in die Entwicklung des BMW i3 einflossen.

    MINI TwinPower Turbo und eDrive Technologie vereint.
    Der Plug-in-Hybrid-Antrieb des MINI Cooper S E Countryman ALL4 vereint das Beste aus zwei Welten. Den angestammten Platz unter der Fronthaube nimmt ein Dreizylinder-Ottomotor mit MINI TwinPower Turbo Technologie aus der jüngsten Antriebsgeneration der BMW Group ein. Aus einem Hubraum von 1,5 Litern mobilisiert der Antrieb seine Höchstleistung von 100 kW/136 PS. Das maximale Drehmoment von 220 Newtonmetern steht bereits bei 1 250 min-1 zur Verfügung. Im MINI Cooper S E Countryman ALL4 wird der Verbrennungsmotor mit einem modifizierten 6-Gang Steptronic Getriebe kombiniert. Er überträgt seine Kraft nach dem für MINI typischen Prinzip an die Vorderräder.

    Unterhalb des Gepäckraumbodens ist als zweite Kraftquelle der Elektromotor des MINI Cooper S E Countryman ALL4 untergebracht. Der nach dem Prinzip eines Hybrid-Synchronmotors konstruierte Elektroantrieb weist eine vor allem in Relation zu seiner Größe und seinem Gewicht besonders hohe Leistung von 65 kW/88 PS auf und erzeugt ein maximales Drehmoment von 165 Newtonmetern, das in charakteristischer Weise unmittelbar aus dem Stand heraus zur Verfügung steht. Darüber hinaus zeichnet er sich durch eine auch in hohen Drehzahlbereichen konstante Kraftentfaltung und einen sehr hohen Wirkungsgrad aus. Der Elektromotor leitet seine Kraft über ein zweistufiges Eingang-Getriebe an die Hinterachse.

    Lithium-Ionen-Batterie: Kompakt, stark und mit exklusivem Knowhow gefertigt.
    Unmittelbar vor dem Elektromotor, unterhalb der Fondsitzbank ist die Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie angeordnet. Sie setzt sich aus fünf Modulen mit jeweils 16 Batteriezellen zusammen und wird ebenso wie der Elektromotor im Werk Dingolfing, dem Kompetenzzentrum der BMW Group für eDrive Technologie, gefertigt. Die Hochvoltbatterie verfügt über eine Kapazität von 7,6 kWh. Sie kann an einer Wallbox, die eine Ladeleistung von 3,6 kW bietet, innerhalb von 2:15 Stunden vollständig aufgeladen werden. Für das Aufladen an einer herkömmlichen Haushaltssteckdose müssen 3:15 Stunden einkalkuliert werden.

    Intelligentes Energiemanagement optimiert Fahrspaß und Effizienz.
    Das von der Leistungselektronik des Plug-in-Hybrid-Systems gesteuerte intelligente Energiemanagement gewährleistet in allen Fahrsituationen ein hinsichtlich Fahrspaß und Effizienz optimiertes Zusammenwirken zwischen Verbrennungs- und Elektromotor. In einer Vielzahl von Situationen des Alltagsverkehr kann der MINI Cooper S E Countryman ALL4 allein mit der Kraft des Elektromotors lokal emissionsfrei und dennoch mit markentypischem Temperament für Fahrspaß sorgen. Bei besonders dynamischen Beschleunigungsvorgängen trägt der Elektromotor mittels Boost-Funktion zur Unterstützung des Verbrennungsantriebs bei. Dabei stehen für sportliche Spurtmanöver die Gesamtsystemleistung von 165 kW/224 PS und das kombinierte Drehmoment von 385 Newtonmetern zur Verfügung. Der MINI Cooper S E Countryman ALL4 beschleunigt in 6,9 Sekunden von null auf 100 km/h.

    Zwei Motoren, vier angetriebene Räder.
    Wird beim Fahren jeweils nur einer der beiden Motoren genutzt, kann der zweite jederzeit zur Optimierung der Traktion, der Fahrstabilität und der Agilität hinzugeschaltet werden. Das Signal dazu geht vom Steuergerät der Dynamischen Stabilitäts Control (DSC) aus, das permanent sowohl die Fahrsituation als auch den Fahrerwunsch analysiert. „So entsteht ein intelligenter Allradantrieb, der bei jeder Witterungsbedingung und Fahrbahnoberfläche perfekte Fortbewegung sicherstellt“, erläutert Uwe Seitz, Projektleiter MINI Cooper S E Countryman ALL4. Das präzise gesteuerte Zusammenspiel beim Antrieb der Vorderräder durch den Verbrennungs- und der Hinterräder durch den Elektromotor entspricht jenem Prinzip, das – in entgegengesetzter Anordnung – bereits im BMW i8 zur Anwendung kommt und maßgeblich zum außergewöhnlich faszinierenden Charakter des Plug-in-Hybrid-Sportwagens beiträgt.

    Der eDrive Toggleschalter: Auf Knopfdruck rein elektrisch fahren.
    Zusätzlich kann der Fahrer mit dem eDrive Toggleschalter zwischen drei Betriebsmodi wählen.
    AUTO eDRIVE
    rein elektrisches Fahren bis 80 km/h, Zustart des Verbrennungsmotors bei höherer Geschwindigkeit, besonders starker Beschleunigung oder Batterie-Ladezustand unterhalb 7 Prozent.
    MAX eDRIVE
    rein elektrisches Fahren bis 125 km/h, Zustart des Verbrennungsmotors bei höherer Geschwindigkeit oder bei Kickdown.
    SAVE BATTERY
    Antrieb durch den Verbrennungsmotor, Batterie-Ladezustand wird oberhalb von 90 Prozent gehalten beziehungsweise über den Startergenerator auf dieses Niveau erhöht.

    In der Standardeinstellung AUTO eDRIVE fährt der MINI Cooper S E Countryman ALL4 bis zu einer Geschwindigkeit von 80 km/h rein elektrisch. Bei höherem Tempo sowie bei besonders intensiver Lastanforderung wird der Verbrennungsmotor automatisch hinzugeschaltet. Im Modus MAX eDRIVE wird das Fahrzeug mit bis zu 125 km/h allein vom Elektromotor angetrieben. Außerdem kann der Modus SAVE BATTERY gewählt werden, um die Kapazität der Hochvoltbatterie zu schonen beziehungsweise ihren Ladezustand auf mindestens 90 Prozent der Gesamtkapazität zu erhöhen, damit genügend elektrische Energie für ein späteres lokal emissionsfreies Fahren zur Verfügung steht.

    Ist der MINI Cooper S E Countryman ALL4 mit einem Navigationssystem ausgestattet, sorgt bei aktivierter Zielführung das vorausschauende Energiemanagement dafür, dass geeignete Streckenabschnitte rein elektrisch gefahren werden. Unter Berücksichtigung der Navigationsdaten wird dazu die Betriebsstrategie des Hybrid-Systems darauf ausgelegt, die Energiekapazitäten der Hochvoltbatterie in maximalem Umfang zu nutzen.

    Vielseitig und variabel auch im Innenraum.
    Dank der kompakten Bauweise und Anordnung der eDrive Komponenten weist die Plug-in-Hybrid-Modellvariante des neuen MINI Countryman einen variabel nutzbaren Innenraum auf. Unterhalb der leicht erhöhten Fondsitzbank findet neben der Hochvoltbatterie auch der 35 Liter fassende Kraftstofftank Platz. Bei Ausnutzung aller Sitzplätze fällt das Gepäckraumvolumen des MINI Cooper S E Countryman ALL4 nur geringfügig kleiner aus als bei den herkömmlich angetriebenen Modellvarianten. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Fondsitzlehne im Verhältnis 40 : 20 : 40 zu teilen und umzuklappen sowie ihre Neigung zu variieren. „Die gesamte Hybrid-Technik ist so verbaut, dass man im Innenraum nichts davon wahrnimmt“, sagt Uwe Seitz, Projektleiter MINI Cooper S E Countryman ALL4, „mit Ausnahme der Bedienelemente, mit denen die unterschiedlichen Fahrmodi aktiviert werden.“

    Hybrid-spezifische Designmerkmale und Anzeigen.
    Dezente, aber ebenso unmissverständliche Hinweise auf den zukunftsweisenden Charakter seines Antriebs liefern die modellspezifischen Designmerkmale für das Exterieur des MINI Cooper S E Countryman ALL4. Der Anschluss für das Ladekabel befindet sich hinter einer Klappe im Bereich des linken Side Scuttle. Weitere Merkmale sind das modellspezifische „e“ Badge auf den Side Scuttles und ein gelbes „S“ im Modellschriftzug am Heck sowie auf dem Kühlergrill und den Einstiegsleisten.

    Zu den Besonderheiten im Cockpit gehören die in Gelb gehaltene Start-/Stop-Einheit im Zentrum der Toggle-Schalterleiste sowie eine Leistungsanzeige im Kombiinstrument auf der Lenksäule. Serienmäßig verfügt der MINI Cooper S E Countryman ALL4 über das Radio MINI Visual Boost mit einem 6,5 Zoll großen Farbdisplay im Zentralinstrument. Dort werden unter anderem neben dem MINI Country Timer auch der Ladezustand der Hochvoltbatterie sowie Informationen über den per eDrive Toggleschalter gewählten Betriebsmodus des Hybrid-Antriebs dargestellt. In Verbindung mit dem optionalen Wired Paket einschließlich MINI Navigationssystem Professional erfolgt die Bedienung über ein 8,8 Zoll großes Display mit neuem Grafikdesign und Touchscreen-Funktion sowie den Touch-Controller auf der Mittelkonsole.

    Ausstattung: Effizienz trifft Individualität.
    Der MINI Cooper S E Countryman ALL4 kombiniert besonders effizienten Fahrspaß mit dem variablen Raumkonzept und allen weiteren Fortschritten, die die Neuauflage des Allround-Modells für das Premium-Kompaktsegment kennzeichnen. Das ausdrucksstarke Design und das optimierte Raumangebot kommen dabei ebenso zum Tragen wie der gesteigerte Fahrkomfort und das verfeinerte Premium-Ambiente. Zur Serienausstattung des MINI Cooper S E Countryman ALL4 gehören die MINI Driving Modes. Unabhängig von dem per eDrive Toggleschalter gewählten Betriebsmodus kann die Fahrzeugabstimmung wahlweise auf besonders sportliches oder effizientes Fahren ausgerichtet werden.
  • ANZEIGE