MINI F56 "schwimmt" beim Bremsen in Kurven?

    • Noch mal ein Update, ich konnte das Problem etwas eingrenzen. Ich glaube, es hängt mit dem DSC zusammen.

      Wenn ich MIT DSC in einer Kurve bei rund 140 Km/h leicht bremse, kommt dieses "schwimmen". Das Gefühl ist kurzzeitig so, als wenn man bei Glatteis bremst: Man rutscht leicht aus der Spur, die Assistenzsysteme greifen irgendwie ein und es gibt wenig Bremswirkung. Kurzer Schweißausbruch :)

      Die gleiche Situation mit deaktiviertem DSC ist deutlich besser, da verhält sich der MINI ganz normal.

      Wie gesagt, bin vorher einen R56 S gefahren, da gab es dieses Problem nicht.

      Ist da was kaputt oder ist das DSC vom F56 einfach anders? Habe da ja auch schon mal beim Service erwähnt, im Fehlerspeicher ist nix.

      ""
    • elgee schrieb:

      Noch mal ein Update, ich konnte das Problem etwas eingrenzen. Ich glaube, es hängt mit dem DSC zusammen.

      Wenn ich MIT DSC in einer Kurve bei rund 140 Km/h leicht bremse, kommt dieses "schwimmen". Das Gefühl ist kurzzeitig so, als wenn man bei Glatteis bremst: Man rutscht leicht aus der Spur, die Assistenzsysteme greifen irgendwie ein und es gibt wenig Bremswirkung. Kurzer Schweißausbruch :)

      Die gleiche Situation mit deaktiviertem DSC ist deutlich besser, da verhält sich der MINI ganz normal.

      Wie gesagt, bin vorher einen R56 S gefahren, da gab es dieses Problem nicht.

      Ist da was kaputt oder ist das DSC vom F56 einfach anders? Habe da ja auch schon mal beim Service erwähnt, im Fehlerspeicher ist nix.
      Da ist (leider) nichts kaputt @elgee. Das F56 DSC ist so programmiert. Das kann man jetzt gut finden oder nicht. Es gibt Einige, die mit dem Fahrverhalten nicht zufrieden sind. Und tatsächlich, wie schon @Mr.Salt-JCW geantwortet hat, ist mit einem Aftermarket Fahrwerk alles korrigierbar. Kostet zwar ein bisschen, aber Du fährst danach ein "anderes" Auto. Das lohnt sich wirklich.

      OOWIE :2352:

    • OOWIE schrieb:

      elgee schrieb:

      Noch mal ein Update, ich konnte das Problem etwas eingrenzen. Ich glaube, es hängt mit dem DSC zusammen.

      Wenn ich MIT DSC in einer Kurve bei rund 140 Km/h leicht bremse, kommt dieses "schwimmen". Das Gefühl ist kurzzeitig so, als wenn man bei Glatteis bremst: Man rutscht leicht aus der Spur, die Assistenzsysteme greifen irgendwie ein und es gibt wenig Bremswirkung. Kurzer Schweißausbruch :)

      Die gleiche Situation mit deaktiviertem DSC ist deutlich besser, da verhält sich der MINI ganz normal.

      Wie gesagt, bin vorher einen R56 S gefahren, da gab es dieses Problem nicht.

      Ist da was kaputt oder ist das DSC vom F56 einfach anders? Habe da ja auch schon mal beim Service erwähnt, im Fehlerspeicher ist nix.
      Da ist (leider) nichts kaputt @elgee. Das F56 DSC ist so programmiert. Das kann man jetzt gut finden oder nicht. Es gibt Einige, die mit dem Fahrverhalten nicht zufrieden sind. Und tatsächlich, wie schon @Mr.Salt-JCW geantwortet hat, ist mit einem Aftermarket Fahrwerk alles korrigierbar. Kostet zwar ein bisschen, aber Du fährst danach ein "anderes" Auto. Das lohnt sich wirklich.
      Kann ich 100% bestätigen. KW Street Comfort müsste auch den komfortbewußten passen. Danach würd ich auf's V3 gehen und bei intensivem Track Use auf's Club Sport. Die anderen Hersteller haben bestimmt auch gute Sachen. Ich für meinen Teil hab sehr gute Erfahrungen mit KW gemacht. Wenn man sich überlegt, was man für manche "nice to have" Extras ausgibt, dann sind rund 1.200 EUR plus Einbau für ein deutlich verbessertes Fahrverhalten doch eigentlich geschenkt.
    • Bei mir liegt der MINI nach dem Wechsel vom DDC auf das KW V3 auch bedeutend sicherer auf der Straße.

      Bei hohen Geschwindigkeiten und aus dieser stark herunter gebremst machte den MINI mit dem DDC ziemlich instabil.

      Außer auf der Autobahn fand ich das DDC gar nicht mal so schlecht.

      Dachte erst über eine Tieferlegung durch kürzere Federn in Verbindung mit dem DDC nach.
      Aber da mir unter anderem das DDC im Sport-Mode mit den 215/35 R18 bei schlechter Fahrbahn zu straff wurde,flog es raus.

      Hohe Geschwindigkeit und das DDC harmonieren anscheinend nicht wirklich zusammen.
      Schade eigentlich :/

    • DaRo schrieb:

      Hohe Geschwindigkeit und das DDC harmonieren anscheinend nicht wirklich zusammen.
      Schade eigentlich
      So bis 200 km/h ist es kein Problem , danach wird`s unschön - würde es nicht wieder nehmen und das Standart gegen ein SC austauschen ...
    • @Stocki und natürlich auch alle anderen:

      Hat zufällig jemand die Achsmesswerte eines Mini zur Hand und könnte ich die bitte haben?

      Ich suche die Werte für eine Achsvermessung, die nach dem Tausch des Serienfahrwerks auf ein KW SC Abhilfe geschafft haben.

      Habe das KW Sc verbauen lassen und natürlich auch Vermessen lassen (nach Mini F56 werten für das Original Sportfahrwerk), bin aber noch nicht zufrieden. Das schwammige Heck ist immernoch da.

      Snoopy Cooper schrieb:

      Bin gestern Abend den Works von @Stocki mit KW Clubsport 2 gefahren. Leichtes Heck war weg (wow, reimt sich...).
      Abgesehen davon, dass der kleine Heckschwenk eigentlich recht spassig ist, ist für mich das Clubsport 2 jetzt ERSTE WAHL:
      Der Grip auf der Vorderachse ist perfekt, die Lenkung präzise, das Heck folgt ideal, das Auto läßt sich bewußt platzieren - das Auto richtet sich nach Dir, nicht Du nach ihm.
      Komfort ist für mich absolut in Ordnung, auch auf welligen Landstrassen muss zugeben, dass ich davon richtig überrascht war!
      Zum Thema: Es ist möglich die Beweglichkeit des Hecks durch 1. Luftdruck, 2. Einstellung und 3. Reduzierung des Schwerpunkts sehr weitgehend zu beeinflussen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rhiza888 ()

    • ANZEIGE