Reifenverschleiß

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reifenverschleiß

      Hallo zusammen,

      Hab heute schon die wintersocken montiert und da is mir aufgefallen das die Vorderreifen nach einer Saison schon wieder am Limit sind. Wobei hinten immer noch die Reifen der Auslieferung drauf sind und die noch gut Restprofil haben.

      Ich kann mir den enormen Verschleiß nicht erklären fahre zwar zügig aber lasse jetzt nie einen stehen oder so.

      Wie siehts bei euch aus, Radieren eure Mini's auch so die Reifen an der Vorderachse ab?

      ""
    • Ich kann nur etwas zu den Sommer-Dunlop und den Pirelli-Reifen, welche standardmäßig aufgezogen waren, sagen.

      Unterschied beim halbjährlichen Wechsel von vorn zu hinten: immer etwa so 2-2.5mm

      Die Winterreifen Michelin Alpin hatten nach 2 Saisons sogar noch gut 5.5mm.
      Aktuell sind Dunlop 4D, die fahren sich subjektiv ganz angenehm beim aktuellen Herbstwetter, gehe hier aber auch von höherem Verschleiß aus.

    • 01goeran schrieb:

      @santos was heisst bei Dir eine Saison? Also wieviele Kilometer hast Du abgespult?
      @01goeran das sind rund 30.000 km.


      Danke schonmal für die Antworten :) .
      Mich verwundert ja am meisten, das die an der Hinterachse sich praktisch gar nicht abnutzen und vorne hab ich in 3 Jahren dann drei Sätze verheizt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sontas ()

    • 30 tds in einer Saison ist kein normales Fahrprofil wenn man die durchschnittlichen Werte heranzieht und wenn die wie schon "zugegeben sportlich = zügig unterwegs bist kann das durchaus realistisch sein mit dem Verschleiß.

      Woher soll er auch sonst kommen. Reifen die bei MINI ab Werk drauf sind, sind sicherlich das High End Produkt am Reifenmarkt. Also woher sollte der Verschleiß kommen als vom Fahrer beeinflusst. Der MINI wird sich nicht von selbst vorne schwer machen.

      Jetzt wissen wir natürlich alle noch nicht was du drauf hattest und ob das nicht Reifen waren die dann doch einfach mal Low Budget Qualität sind.

      MINI Cooper R50 05-07,MINI ONE R56 07-08, MINI Cooper S R56 08-15, MINI JCW R56 15-....

    • Boonzay schrieb:

      30 tds in einer Saison ist kein normales Fahrprofil wenn man die durchschnittlichen Werte heranzieht und wenn die wie schon "zugegeben sportlich = zügig unterwegs bist kann das durchaus realistisch sein mit dem Verschleiß.

      Woher soll er auch sonst kommen. Reifen die bei MINI ab Werk drauf sind, sind sicherlich das High End Produkt am Reifenmarkt. Also woher sollte der Verschleiß kommen als vom Fahrer beeinflusst. Der MINI wird sich nicht von selbst vorne schwer machen.

      Jetzt wissen wir natürlich alle noch nicht was du drauf hattest und ob das nicht Reifen waren die dann doch einfach mal Low Budget Qualität sind.
      ja das der Reifen verschleißt stelle ich ja gar nicht in Frage nur ist mein Fahrprofil sowie die Die Fahrweise seit Jahren identisch und ich finde is einfach seltsam das bei dem andern Mini den ich vorher hatte ein Reifenpaar 2 Wechsel ausgehalten haben und hier gerade so einen.

      Zum Thema ob ich mir Schrott auf die Antriebsachse gepackt habe kann ich denk ich sagen, dass ein bridgestone wohl Qualitativ kein murks sein wird.
    • Boonzay schrieb:

      Na aber irgendwo muss der Gummi ja geblieben sein. :thumbup: .

      Da wäre dann die Frage welche MINI´s vorher gefahren wurden. Denn ich denke das eine anderes Fahrzeug trotz gefühlt gleicher Fahrweise sich anders verhält. ?(
      Es ist doch logisch ,das ein Fronttriebler vorne mehr Abrieb hat wie hinten ,wo die Reifen nur mitlaufen. Bei jedem anfahren wird er vorne leichter wenn auch nicht viel.
      Und beim Hecktriebler laufen nur die Vorderreifen mit.
      Mini S fahren ist geil :2352:
    • ANZEIGE