Runflat oder nicht?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 01goeran schrieb:

      ...

      In BMW-Foren der Baureihen 2005-2011 liest man z.B. von einigen Erfahrungen bezüglich schwammigem Fahrverhalten nach Tausch auf nonRFT.
      Betrifft aber nur das M-Fahrwerk, wenn ich mich richtig erinnere. Wir haben natürlich das M drin... Mal sehen, ob ich beim nächsten Wechsel auf 18" und nRft gehe.
      ""

      Blinken ist eine Absichtserklärung und keine Erfolgsmitteilung!

    • Mir kommen unkomfortable RFT nicht mehr ans Auto.

      Als beim 1er der hintere RFT-Reifen eine Schraube eingefahren hatte, konnten wir zwar mit dem Reifen noch zur Werkstatt fahren - aber der einseitige Reifenwechsel kostete dann 400 Euro. Eine Reparatur (Lauffläche) bei einem nonRFT hätte ca. 30 Euro gekostet.

      Beim jetzigen GLA konnte ich daher auch im Sommer einen Reifen so reparieren lassen, da die RFTs ab Werk ausgetauscht wurden vorher. Diese Reparatur im Laufflächenbereich (!) ist risikolos.

      Die früheren Reifenplatzer (meist durch niedrigen Luftdruck) während der Fahrt kommen kaum noch vor, da der Reifendruck bei modernen Autos permanent aktiv kontrolliert wird.

      Ich hatte in der Vergangenheit ca. 6 Reifenschäden: immer waren es Schrauben in der Lauffläche - mit schleichendem Luftverlust. Da wir zwei Autos haben mit Sommer- und Winterräder zum Tausch & in der Großstadt wohnen, ist RFT für MICH daher kein Thema.

    • Ich fahre seit 2004 nur Runflat Reifen und habe gute Erfahrungen damit gemacht...bei
      Rund 300.000 km hatte ich einen defekten Sensor und eine Schraube in der Lauffläche
      Von meinem neuen 18 Zoll Radsatz, wurde bei meinem Reifenhändler für 30.- repariert...
      Ohne Probleme weitergefahren...auf Nachfrage dass man RFT nicht reparieren kann/soll
      Meinte er dass die Reparatur besser möglich ist als bei normalen Reifen da diese härter
      Sind und Sicherheits Technisch nichts einzuwenden sei...
      Das einzige was die Reifen nicht mögen,wenn diese mehrmals montiert werden, kann
      Das Gewebe seitlich reißen und dann ist was neues fällig...bin gespannt...mein bestellter
      Works hat nur einen Satz 17 Zöller für Sommer/Winterreifen...die Begeisterung meines Reifen
      Händler ist nicht so toll...liegt aber vielleicht am Aufwand...

    • Minifriend schrieb:

      Ich fahre seit 2004 nur Runflat Reifen und habe gute Erfahrungen damit gemacht...bei
      Rund 300.000 km hatte ich einen defekten Sensor und eine Schraube in der Lauffläche
      Von meinem neuen 18 Zoll Radsatz, wurde bei meinem Reifenhändler für 30€ repariert
      Was sind denn Deine guten Erfahrungen mit RFTs? Das ist jetzt nicht provozierend gemeint, sondern ehrlich, also was sind Deine objektiven und subjektiven Erfahrungen mit den RFTs?

      So wie ich das lese, hattest Du ja scheinbar 300.000km keine einzige Panne.


      Bzgl. Reparatur: sofern ordentlich gemacht und nur im laufflächenbereich ist das ja, wie bei nRFT erlaubt.


      Bevor jemand nach meinen Erfahrungshintergrund fragt: 50.000km mit und die gleiche Anzahl ohne auf BMW E82, im R60 3 Sommer mit, 3 Winter ohne (hier insg. nur 36.000km) nun F60 2 1/2 Jahre ohne RFT :)
    • Meine letzte Reifenpanne - mal losgelöst von einem Altersschwächen 12 Jahre altem Winterreifen bei dem Auto meiner Frau, der einfach porös war und im Stand den Geist aufgegeben hat- kann ich mich nicht mal erinnern. Also bestimmt schon 20 Jahre her. Jährlich fahre ich ca 40tsd Kilometer.

      Mag jetzt in meinem Fall Glück gewesen sein.

      Bei allen meiner aktuellen Firmenwagen waren immer nRft drauf.

      Lediglich jetzt beim Clubbi sind jetzt - noch - Rft‘s drauf

      Peter

      Es gibt gute Gründe mit mir befreundet zu sein, denn neben mir wirkt jeder sympathisch :D

    • Meine Erfahrungen beziehe ich darauf, im Pannenfall mein Ziel zu erreichen bzw nach Hause zu kommen.
      Ich habe bei einigen BMW Händlern gestrandete Fahrzeuge aus dem Ausland am Wochenende gesehen, mit platten Reifen die
      Halt dann erst Montag weiter fahren konnten, oder Fahrzeuge die in der Baustelle einen Platten hatten...da war ich froh RFT,S zu fahren...ist aber eher Glaubensfrage...
      Der eine mags...der andere nicht...

    • Neu

      Minifriend schrieb:

      Meine Erfahrungen beziehe ich darauf, im Pannenfall mein Ziel zu erreichen bzw nach Hause zu kommen.
      Ich habe bei einigen BMW Händlern gestrandete Fahrzeuge aus dem Ausland am Wochenende gesehen, mit platten Reifen die
      Halt dann erst Montag weiter fahren konnten, oder Fahrzeuge die in der Baustelle einen Platten hatten...da war ich froh RFT,S zu fahren...ist aber eher Glaubensfrage...
      Der eine mags...der andere nicht...
      Aber dafür habe ich doch mein Pannenset im Wagen.. Dichtmasse rein, Luft rein und ich kann auch weiterfahren... Wenn es den Reifen komplett zerlegt, dann hilft ja auch runflat nichts mehr. Mit dem runflat darf man, wenn er beschädigt ist, ja auch nicht mehr ewig rumfahren und 200 km/h mag er auch nicht mehr so recht... letztendlich würde man genauso beim Händler stranden, da man in beiden Fällen einen neuen Reifen braucht.

      Was mir als Sicherheitsplus verkauft wurde und was ich auch nachvollziehen kann ist, dass, wenn wirklich was passiert, und man ist gerade in Bewegung, der Wagen nicht so leicht außer Kontrolle gerät. Das Fahrzeug bricht also nicht gleich aus und man kann sicher anhalten und erstmal schauen, was passiert ist. Das ist eben der Vorteil, den man sich mit Komforteinbußen erkauft. Bei mir sind die Sommerreifen runflat, die Winterreifen nicht... Ergebnis: die Winterreifen fahren sich angenehmer...
      Ich bin daher noch am überlegen, ob die nächsten Reifen auch runflat sein müssen. Auch wenn das vielleicht Glück ist, aber ich bin nun fast 30 Jahre unterwegs und hatte in der Zeit nicht eine Reifenpanne...
    • Neu

      Tja, bin auf meinen 3er und 5er BMW's nur runflat gefahren.
      Bei den Fahrzeugen hat man das lautere Abrollgeräusch im Innenraum fast nicht wahr genommen.
      Bei unserem Clubbi ist das vollkommen anders.
      Der Winterreifen (non RFT) ist deutlich leiser als unser RFT Sommerreifen.

      Eigentlich war das früher ja eher umgekehrt.

      Zusätzliche Sicherheit: Naja, bei einem Reifenplatzer auf der AB habe ich vermutlich auch mit dem RFT keinen entscheidenden Sicherheitsvorteil.
      Und einen schleichenden Platten sollte man als Autofahrer merken.
      Wenn ich nur im Kurzstreckenverkehr unterwegs bin, hilft mir der RFT mit Sicherheit in die nächste Werkstatt.
      Beim non RFT bleibe ich halt Vor ort liegen - allerdings hilft hier das Pannenset ebenfalls ein paar Kilometer weiter.

      Sobald meine 4 Sommerreifen runter sind, kommen non RFT drauf!

      Beste Grüße vom Feger Michi

    • Neu

      @Kinslayer weiterer Vorteil der RFT im Pannenfall ist, dass man hinterher die Dichtmasse aus dem Pannenset nicht von der Felge holen muss.

      Soll mitunter wohl Probleme beim entfernen geben. Ob das inzwischen immer noch so ist kann ich nicht sagen, hab da am Auto keine praktische Erfahrung sammeln können, aber am Fahrrad war das mal ne üble Sauerei.

      -- Clubman Cooper S - Meine kleine Pebbles :love: --

    • Neu

      01goeran schrieb:

      @Kinslayer weiterer Vorteil der RFT im Pannenfall ist, dass man hinterher die Dichtmasse aus dem Pannenset nicht von der Felge holen muss.

      Soll mitunter wohl Probleme beim entfernen geben. Ob das inzwischen immer noch so ist kann ich nicht sagen, hab da am Auto keine praktische Erfahrung sammeln können, aber am Fahrrad war das mal ne üble Sauerei.
      Macht ja dann der Reifenhändler :P:D

      Peter

      Es gibt gute Gründe mit mir befreundet zu sein, denn neben mir wirkt jeder sympathisch :D

    • Neu

      Chrizl schrieb:

      Dexter schrieb:

      und gerade im Komfort deutlich besser als die alten (Dot 2015 gegen 2008).
      Technisch hat sich bei den RFTs seit der Markteinführung nichts geändert...es wird weiterhin die deutlich verstärkte Flanke genutzt.Harte Flanke, harter Federkomfort.
      Wenn man RFT und non-RFT vergleicht, ist immer der non-RFT beim Komfort vorne, objektiv kann es auch gar nicht anders sein aufgrund der Technik.

      Aber letztendlich muss es jeder selber wissen.
      Minis sind ja eh keine Komfortwunder, daher fällt es dem einen oder anderen vielleicht auch gar nicht auf, insbesondere dann nicht, wenn man ein Sportfahrwerk fährt.

      Ich für meinen Teil bin froh, keine RFT zu fahren :)
      Oh doch, es hat sich da einiges geändert! Die Flanken heute sind deutlich weicher, solange der Reifen noch unbeschädigt ist. Die Flanken härten erst aus, wenn sie durch das Walken auf Grund der fehlenden Luft heiß werden. Das ist auch der Grund, warum man die nicht reparieren kann, sie sind dann ausgehärtet. Dennoch ist ein RFT Reifen schwerer als ein normaler. Die eigene Fahrtweise und das Sicherheitsbedenken dient zur Entscheidungsfindung.

      Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.

      Albert Einstein

    • ANZEIGE