Cabrio SD gebraucht kaufen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cabrio SD gebraucht kaufen?

      Guten Abend,

      ich hoffe, ich bin im richtigen Forum, denn, so richtig kenne ich mich mit den Minibezeichnungen noch nicht aus. *sorry*
      Ich hatte bisher keinerlei Bezug zum Mini (fahre selbst Audi).

      Meine Tochter möchte sich gern einen Mini gebraucht zulegen und hat ein Angebot über einen Nicht-Mini/BMW-Händler bekommen, bei dem wir nicht abschätzen können, ob das ein gutes Angebot ist.Deshalb meine Frage in dieses fachkundige Forum:

      Ich denke, einen Mini Cabrio SD, aus 2014, 143 PS, 46 TKM (war ein 'Sommerauto' für eine Ehefrau), checkheftgepflegt, unfallfrei, aus erster Hand, JCW-Ausstattung, ohne Winterräder (die Sommerräder haben aber noch gut Profil) für 11 TEUR zu kaufen, ist ein guter Preis. Jedenfalls haben wir nur teurere Angebote (mit vergleichbarer Ausstattung) in den einschlägigen Verkaufsportalen gefunden. Scheint also mehr als fair....

      Welche Frage wir uns aber stellen, ist, ob dieser Preis so niedrig ist, weil es nach Dieselaffaire, -Fahrverboten, Umweltdebatte und kommender neuen Abgasnormen jetzt eigentlich sinnfrei ist, sich jetzt einen gebrauchten Diesel mit E5 anzuschaffen? ?( Die neuen sind E6, dann kommt da nächstes Jahr ein E-Mini....

      Also, was meint Ihr? Zuschlagen bei dem Preis und Nachteile (eventl. neue Fahrverbote in Städten, Nachrüstungen und Wertverlust) in Kauf nehmen, oder in den sauren Apfel beißen und in einen Neuwagen investieren?

      Meine Tochter ist begeistert vom Auto. Sie hat ihn Probe gefahren und stieg mit einem Grinsen aus dem kleinem roten Flitzer. Visuell ist der auch echt knuffig. Und da junge Frauen ja eher mit dem Bauch Entscheidungen treffen (sagt die Ü50-Frau), will ich meine Bedenken doch gern mal mit Mini-Fahrern teilen.

      Ich danke für eure Einschätzungen.

      Grüße
      Steph

      ""
    • Hallo Michael,

      zurzeit wohnt sie nicht in Stuttgart oder Hamburg, nein. Aber wer weiß, was demnächst an Städten dazu kommen, die die Fahrverbote aussprechen - das weiß ja keiner! *seufz*

      Sie wird dieses Auto dann wohl fahren müssen, bis er auseinanderfällt und keinen Restwert mehr hat. Ich glaube, den in ca. 3 - 4 Jahren dann noch verkauft zu bekommen, davon kann sie sich verabschieden, da ein E5-Diesel aus 2014 dann nix mehr Wert ist, durch die dann vorherrschenden Rahmenbedingungen. Jedenfalls sehe ich das so...rein kopfmäßig und wenig emotional.

    • Willkommen,

      143PS CooperSD? Das ist „leider“ kein F57,
      sondern das Vorgängermodell R57,
      u.A. daher der relativ günstige Preis.
      Ausstattung ist ja nicht bekannt...

      Wir kennen leider keine Hintergrundinformationen.
      Grundsätzlich würde ich mir die Frage stellen:

      (Warum kein) Benziner?
      Lohnt sich ein Diesel? Fahrleistung/Kilometer?

      VG und schönen Sonntag!

      Händler- und Partneranfragen, bitte per Email an die Foren-Administration:
      info@mini-f56-forum.de
    • Hallo Chucky,

      die Komplettausstattung wollte ich hier nicht aufschreiben, aber da ist schon einiges drin, von Sitzheizung über Klima, Tempomath, Navi...

      Und sorry, den Unterschied zwischen R und F-Type war / ist mir nicht bekannt.

      Was die Fahrleistung angeht und die damit verbundene Frage, ob ein Benziner nicht besser wäre, haben wir durchgerechnet. Der Anschaffgungspreis bei 46 TKM macht hier für uns den Unterschied. Da dürfen die Fixkosten höher sein.

      Und wie gesagt, ginge es nach mir, käme kein Diesel ins Haus....

    • Hallo @Steph.D

      Soll es definitiv ein Cabrio werden?

      Ansonsten gerade mal geschaut, MINI One aus 2015 als F Modell (neue Modellserie) liegen auch mit guter Ausstattung und akzeptabler Laufleistung beim genannten Kurs.

      Dann geht man der Diesel Thematik aus dem Weg und besitzt ein rundum solides Fahrzeug, dass dann doch im Gegensatz zum R Modell an allen Ecken und Kanten verbessert wurde.
      Für die Stadt sollten die 102 PS auch ausreichend sein.

      Perfekt gibt's nicht, nur besser als gestern :whistling:

    • Ich selber bin bisher nur in den R Modellen mitgefahren. Es sind halt noch "richtige" MINI's. Sprich klein, flink...zappelig. So zumindest mein Eindruck.

      Gerade das Fahrwerk bei den F Modellen ist komfortabler...mehr BMW like. Aber auch der Motor wirkt in meinen Augen standfester.
      Die Verabeitung ist solider, gerade im Innenraum...Alles in allem weniger MINI Gokart "gehoppel" sondern viel erwachsener, robuster und zukunftssicherer ebenso.

      Ich hatte selber den Cooper als F Modell. Bis auf ein paar PS mehr (136) und entsprechend kleinere Anpassungen tut sich da nicht viel im Vergleich zum F One.
      Der Motor ist wirklich super. Sehr drehfreudig...schöner Klang (3 Zylinder)...er wirkte auch jederzeit entspannt wenn man mal über die Bahn geflogen ist.

      Man muss wissen, was man möchte.
      Den One oder Cooper F gibt es ja auch als Cabrio, da geht es preislich aber wieder hoch.
      Einfach mal bei Mobile schauen. Gibt massig Angebote.

      Am besten mit ihr zusammen mal zum MINI Händler und reinsetzen, Probefahren etc...Dann hat sich ja auch gleich den Vergleich zum R.

      Perfekt gibt's nicht, nur besser als gestern :whistling:

    • Ich habe ein R 57 SD Cabrio mit mittlerweile 117.000km.
      Das Auto ist absolut problemlos und der Motor ist von BMW.

      Das Drehmoment ist höher als beim aktuellen F Cooper S.
      Ich fahre den SD mit 5 Liter Diesel im Durchnitt.

      Im direkten Vergleich ist der R ein Mini und der F eher ein kleiner BMW.
      Optisch ist der R auch mehr Mini.

      Was soll Deine Tochter schon groß an Wert mit dem SD verlieren?
      In 3-4 Jahren vielleicht € 5k ?
      Für dieses Cabrio wird sie nach dieser Zeit sicherlich noch € 5-6k bekommen.

      Wenn Deine Tochter in keine Stadt mit Dieselfahrverbote fahren muss,
      sehe ich kein Problem mit dem Euro 5 Diesel.
      Ich fahre jeden Tag nach München, aber hier ticken die Uhren eh anders.

    • hallo zusammen,

      wir haben uns gegen den SD entschieden und einen Benziner (Cooper mit 122 PS aus dem Jahr 2012) erstanden.

      Danke für eure hilfreichen Kommentare.

      Viele Grüße
      Steph

    • ANZEIGE