Garantieanspruch? Was denkt ihr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Garantieanspruch? Was denkt ihr?

      Hey, ich bin neu hier und muss euch gleich nach Rat fragen. Jetzt schon sorry wegen dem langen Text und evtl Grammatik-/ Rechtschreibfehler.

      Habe mir bei BMW & Mini W. im Dezember einen Mini Cooper gekauft. Ich liebe ihn, aber bin gerade völlig am verzweifeln und fühle mich im Stich gelassen.
      Folgendes Problem:
      Also mir ist vor einem Monat aufgefallen das die Bremsen quietschen, hinten beide. Darauf hin habe ich mir schon Sorgen gemacht weil ich die Vermutung hatte sie sind fest.

      Also habe ich zuerst in ***** angerufen (Wo ich ihn gekauft habe), wollte eigentlich mit meinem Verkäufer reden, zudem haben sie mich aber nicht durchstellen wollen, so sagte mir die Frau vom Empfang, ich soll das Auto vom ADAC abschleppen lassen und in de nächste Werkstatt bringen. Also habe ich bei der nächsten BMW Werkstatt angerufen I. in
      ***** und habe das denen erzählt, die haben wiederum gesagt das sie keine Kapazitäten haben und erst mal nichts tun können erst in ein paar Wochen. Dann habe ich wieder bei meinem Verkäufer angerufen da wurde mir dann gesagt auf eigene Gefahr (gehts noch??? ?(?( ) kann ich zu euch runterfahren und vor ort wird sich das angeschaut.

      Hab ich natürlich nicht gemacht, also hab ich in **** beim W. angerufen und die haben gesagt ich kann vorbei kommen und sie schauen
      mal drüber, ich wollte aber mein Auto nicht mehr fahren weil ich Angst hatte die Bremsen machen das nicht mehr (da **** immernoch fast eine stunde weg ist) und würde auf dem Schaden sitzen bleiben. Also bin ich
      direkt nach **** zum BMW Händler gefahren, ein Mechaniker hat sich das Auto auf der Hebebühne angeschaut in dem er die Räder gedreht hat
      und gesagt : "Ja da schleift was aber das Geräusch ist nicht zu hören ich soll mal schauen wenn es wieder auftritt und mich melden, aber das
      es bei Ihnen im Moment auch sehr schlecht aussieht, das wahrscheinlich erst in 6-8 Wochen ein Termin frei ist." Also habe ich
      wieder in **** angerufen und gebettelt, der wollte das ich das Auto dann hinstelle und sie versuchen es in 1 Woche vllt irgwann mal
      dazwischen nehmen zu können.


      Dann wurde mir das alles zu blöd bin zu meiner freien Werkstatt gefahren ( Ich brauch ja mein Auto für die Arbeit) und die haben festgestellt die Bremsen sind fest und er musste sie
      AUFMEIßELN um sie gängig zu machen, die eine Bremse hat zwei Risse wegen der starken Hitze und dann ist noch aufgefallen, das bei der Handbremse
      in den Zug Wasser reinlaufen kann da er nicht mehr richtig geschützt ist und wahrscheinlich keinen Winter mehr übersteht.

      Da ich ja nicht mit meinem Verkäufer verbunden worden bin habe ich eine Email geschrieben, daraufhin hat sich der Werkstattmeister bei mir gemeldet, der mir wieder gesagt hat auf eigene Kosten mein Auto abschleppen zu lassen oder zu ihm zu fahren.
      Aber ich soll mir keine Hoffnungen machen da Bremsen Verschleißteile sind und das höchstwahrscheinlich nicht übernommen wird, da sie ja nicht wissen was mit dem Auto war, also ob ich es nur stehen gelassen hab.
      Ich fahre jeden Tag 30 Minuten einfach, in Stuttgart war ich damit auch schon. Können denn Bremsen innerhalb von 4 Monaten fest werden?? Trotz das ich regelmäßig gefahren bin? Das Auto hat gerade mal 40 000 km drauf.

      So bin ich wieder nach ****** gefahren und dort wurde mir am Telefon gesagt sie schauen sich das Auto an und stellen den Antrag dann wegen den Teilen die sie brauchen.

      Als ich dort war, hat der Mechaniker den Schlüssel gleich mitgenommen, nach 10 Minuten kam der Serviceberater und mein nicht ernsthaft:" Also ich weiß nicht was ich da machen soll, es sind doch noch 6mm auf den Bremsbelägen".
      Somit hab ich im das nochmal erklärt (erstaunlich das er die gerissene Bremsscheibe nicht gesehen hat :thumbdown: ).
      Er ist dann noch mal "nachschauen" gegangen und hat uns gebeten mitzukommen. Dort hat er teilnahmslos gefragt was er damit machen soll, für ihn sieht alles gut aus X/
      Da ist mir wirklich der Geduldsfaden gerissen und ich erklärte ihm das alles nochmal. Er sagte mir er kann keinen Garantieantrag stellen, da sie nur ein BMW Händler sind (aber Mini verkaufen??),
      Der Werkstattmeister erzählte mir noch, das das sogar meine freie Werkstatt machen könnte und jeder BMW Händler, solang es ein zertifizierter Meisterbetrieb ist.

      Ich weiß einfach nicht was ich machen soll, ich sehe nicht ein für den Schaden aufzukommen? Muss ich denn damit rechnen wenn ich einen Mini bei einem Mini Händler kaufe, das nach 4 Monaten die komplette hintere Bremsanlage erneuert werden muss?
      Was würdet ihr tun, hab auf die Telefoniererei keine Lust mehr. Ich will auch nicht mehr mit dem Mini rumfahren, meine Werkstatt sagt das es zwar erst mal geht, aber längere Strecken vermeiden sollte.

      ?(?(?(?( Kann ich bei der Dekra ein Gutachten machen lassen? Bringt das was? Soll ich einen Anwalt zu Rate ziehen?

      Danke schon mal falls sich jemand die Zeit nimmt, das alles zu lesen :D
      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von CrazyZara ()

    • Ich habs sogar 2x gelesen :D

      Positives kann ich aber wohl nicht viel dazu sagen. Bei einer Mini-Werkstatt könntest du vielleicht auf Kulanz hoffen bzw bei dem Händler bei dem du den Mini gekauft hast. Ansonsten zählt wohl was der Werkstattmeister gesagt hat: Bremsen sind Verschleißteile :/
      Wäre dir das gleich ne Woche nachdem Kauf aufgefallen wär es leichter gewesen, aber nach ein paar Monaten eher schwierig.

      Hoff das geht halbwegs gut aus, aber die vollen Kosten wird wohl weder der Händler noch eine Werkstatt übernehmen ||

      seit 12.08.17 elektrisch unterwegs, klick
      bis voraussichtlich 02/20 ohne Mini

    • Bei BMW gekauft und BMW Werkstätte aufgesucht? Warum gehst du nicht zum MINI Service :?: Wenn du wirklich einen Anwalt einschalten willst oder vielleicht sogar musst kann man dir nur raten das thema schnell wieder zu löschen oder neutral ohne Namen und Orte zu machen!! Die Zuordnung ist zuvleicht. Hier lesen zu viele öffentlich mit und im Rechtstreit hilft das ganz und gar nicht.

    • John_Cooper_S schrieb:

      Bei BMW gekauft und BMW Werkstätte aufgesucht? Warum gehst du nicht zum MINI Service :?: Wenn du wirklich einen Anwalt einschalten willst oder vielleicht sogar musst kann man dir nur raten das thema schnell wieder zu löschen oder neutral ohne Namen und Orte zu machen!! Die Zuordnung ist zuvleicht. Hier lesen zu viele öffentlich mit und im Rechtstreit hilft das ganz und gar nicht.
      Weil ich keinen Mini Service in der Nähe habe und ich keine so weite Strecke fahren möchte aus Angst, die Bremsen geben vollständig den Geist auf. Außerdem habe ich Ihn bei einem Mini Händler gekauft, nur da will sich keiner damit befassen.
    • @CrazyZara direkte Nennung von Firmen hier ist immer schwierig, wenn es um solche Fälle geht, da bekommen die Forenbetreiber schnell einen auf den Deckel wegen übler Nachrede etc. Warst Du schon mal in Coburg bei denen? Die machen meiner eigenen Erfahrung nach zumindest einen super Job, ich hab mittlerweile den 4. MINI von denen und auch im Problemfall immer alles wirklich prima abgewickelt. Ansonsten sind Bremsen und Garantie gerade bei Gebrauchtwagen immer heikel, hast Du eine Gebrauchtwagengarantie abgeschloßen beim Kauf? Wieviel km ist er gelaufen?
      The best way to trick a fool is to let the fool think that he's tricking you.
    • [headcrash] schrieb:

      @CrazyZara direkte Nennung von Firmen hier ist immer schwierig, wenn es um solche Fälle geht, da bekommen die Forenbetreiber schnell einen auf den Deckel wegen übler Nachrede etc. Warst Du schon mal in Coburg bei denen? Die machen meiner eigenen Erfahrung nach zumindest einen super Job, ich hab mittlerweile den 4. MINI von denen und auch im Problemfall immer alles wirklich prima abgewickelt. Ansonsten sind Bremsen und Garantie gerade bei Gebrauchtwagen immer heikel, hast Du eine Gebrauchtwagengarantie abgeschloßen beim Kauf? Wieviel km ist er gelaufen?
      Ja hab es ja schon abgeändert.
      Ja in Coburg hatte ich auch schon angerufen, aber streckenmässig eben doch noch eine ganze Ecke und bin mir nicht sicher da hin zu fahren. Ja habe Garantie und 46 000 km ist er jetzt gelaufen
      Ich werfe mal ein paar Worte in die Runde:

      1. Grenzbereich: Bremse Garantie. Ganz schwer zu sagen. Ohne Gutachten geht da nix. Wenn der Gutachter ( Dekra) feststellt dass die Kolben fest sind , dann ist es kein Verschleiß, klar Garantie.

      2. Ra einschalten ist bei derart unwilligen Verkäufern immer gut.

      3. Kosten: Im Worst Case kannst du auf den Kosten für Ra und Dekra sitzen bleiben.

      Am besten wäre RSV, dann sofort Ra einschalten. Der schreibt die Werkstatt an, bleiben die untätig geht es zur Dekra.

      Einige Werkstätten verstehen nur die Sprache über einen Rechtsanwalt.

      Btw: Läuft die Bremse hinten heiß, weil sie fest ist, dann ist der Wagen sicherheitstechnisch nicht mehr fahrbereit.

      D.h. Abschleppen, Ersatzwagen, etc. siehe dein Schutzbrief von BMW, deine Garantiebedingungen/-Leistungen . Knallhart den BMW Abschlepper rufen. Tlw. verstehen "die" auch nur diese "Sprache" .
      Vielen Dank, das habe ich mir auch schon gedacht!
    • CrazyZara schrieb:

      Ja hab es ja schon abgeändert.
      Ja in Coburg hatte ich auch schon angerufen, aber streckenmässig eben doch noch eine ganze Ecke und bin mir nicht sicher da hin zu fahren. Ja habe Garantie und 46 000 km ist er jetzt gelaufen
      Prima, danke (und wenn jetzt noch der Firmenname auch maskiert wird, ist es perfekt). Ansonsten würde ich Dir zukünftig wirklich Coburg empfehlen, auch wenn es paar Meter sind, sowohl die Techniker als auch Verkäufer sind auf jeden Fall kompetent und kundenorientiert.
      The best way to trick a fool is to let the fool think that he's tricking you.
    • CrazyZara schrieb:

      Oh man, ich ahne es ja. Wenn dann lasse ich es sowieso von meiner Werkstatt machen.
      aber ich bedanke mich für das 2x lesen ;D
      Puh, da hast Du bisher aber eher recht negative Erfahrungen machen müssen ;(

      Die Händler verstehe ich aber auch nicht so ganz, bei Bremsen geht es schließlich um sicherheitsrelevante Bauteile, da kann man doch den Kunden nicht wochenlang auf eine Reparatur warten lassen!

      Und der eine sagt, er musste die Bremsen mit dem Meißel gangbar machen und die Beläger oder Scheiben hätten Risse, der andere sagt, es wäre alles in Ordnung ?( ?

      Ich kann mich da meinen Vorrednern eigentlich nur anschließen - RA und Gutachter nehmen, allerdings mit dem Risiko, auf den Kosten sitzen zu bleiben. Bremsen und Kupplung sind immer eine heikle Sache. Du hast vermutlich keine Rechtsschutzversicherung, oder?

      Oder Du zahlt die Repartur eben komplett aus eigener Tasche. Aber das willst Du verständlicherweise auch nicht, wenn Du den Mini erst kürzlich gekauft hast.

      Bei welchem Kilometerstand hast Du den Mini denn gekauft, und wie viele Kilometer bist Du seitdem selbst damit gefahren?

      Bei meinem BMW/Mini-Händler bekomme ich übrigens immer innerhalb von maximal ein bis zwei Wochen einen Termin. Dabei ging es bisher aber noch nie um dringende Arbeiten und ich benötigte zudem immer auch einen Ersatzwagen.

      Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen, dass Du einigermaßen gut aus der Geschichte raus kommst...
      Der Miezen- und inzwischen auch Hundeflüsterer :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BlackZZZZ ()

    • CrazyZara schrieb:

      Ja die Risse sind auch zu sehen wenn man rechts reinschaut, habe ihn mit 42000 gekauft und mittlerweile sind es 46000km
      Dann ist das Verhalten von Deinem Händler - sagen wir es mal vorsichtig - zumindest wenig kulant ?(

      Nach dem Kauf meines Clubbi-Jahreswagens hatte ich bei der ersten Autowäsche nach rund zwei Wochen noch eine kleine Delle in der hinteren Stoßstange entdeckt. Ich hab's meinem Händler dann aber erst noch ein oder zwei Wochen in einem Nebensatz später erzählt.

      Reaktion: "Komm vorbei, die machen wir Dir noch kostenfrei raus!"

      Damit hatte ich nicht gerechnet :) Und ich habe meinen Mini nicht bei meinem Stammhändler gekauft (der hatte zu diesem Zeitpunkt leider nur BMW), sondern 70 Kilometer entfernt bei einem unbekannten BMW/ Mini-Händler.

      Und bei Dir sollte man doch zumindest versuchen, eine Lösung zu finden, die für beide Seiten tragbar ist. Allerdings kann ich natürlich aber auch Deinen Händler verstehen, der sich die Sache erst einmal bei sich vor Ort anschauen will, bevor er konkrete Aussagen macht. Aber auch hier gäbe es Mittel und Wege...

      Am liebsten kaufe ich deshalb meine Autos auch immer bei mir vor Ort. Wenn Du irgendwo in der "Walachei" kaufst, dann sagt sich der eine oder andere Händler, was soll's, den Kunden sehen wir sowieso nicht wieder...
      Der Miezen- und inzwischen auch Hundeflüsterer :)
    • BlackZZZZ schrieb:

      CrazyZara schrieb:

      Ja die Risse sind auch zu sehen wenn man rechts reinschaut, habe ihn mit 42000 gekauft und mittlerweile sind es 46000km
      Dann ist das Verhalten von Deinem Händler - sagen wir es mal vorsichtig - zumindest wenig kulant ?(
      Nach dem Kauf meines Clubbi-Jahreswagens hatte ich bei der ersten Autowäsche nach rund zwei Wochen noch eine kleine Delle in der hinteren Stoßstange entdeckt. Ich hab's meinem Händler dann aber erst noch ein oder zwei Wochen in einem Nebensatz später erzählt.

      Reaktion: "Komm vorbei, die machen wir Dir noch kostenfrei raus!"

      Damit hatte ich nicht gerechnet :) Und ich habe meinen Mini nicht bei meinem Stammhändler gekauft (der hatte zu diesem Zeitpunkt leider nur BMW), sondern 70 Kilometer entfernt bei einem unbekannten BMW/ Mini-Händler.

      Und bei Dir sollte man doch zumindest versuchen, eine Lösung zu finden, die für beide Seiten tragbar ist. Allerdings kann ich natürlich aber auch Deinen Händler verstehen, der sich die Sache erst einmal bei sich vor Ort anschauen will, bevor er konkrete Aussagen macht. Aber auch hier gäbe es Mittel und Wege...

      Am liebsten kaufe ich deshalb meine Autos auch immer bei mir vor Ort. Wenn Du irgendwo in der "Walachei" kaufst, dann sagt sich der eine oder andere Händler, was soll's, den Kunden sehen wir sowieso nicht wieder...
      Ja dem stimme ich voll und ganz zu, nur das ich eben in einem ziemlichen Kaff wohne, wo weit und breit kein Mini Händler ist, geschweige denn einer, der ansatzweise das Auto hatte, das zu meinen Vorstellungen gepasst hat.
    • CrazyZara schrieb:

      Ja dem stimme ich voll und ganz zu, nur das ich eben in einem ziemlichen Kaff wohne, wo weit und breit kein Mini Händler ist, geschweige denn einer, der ansatzweise das Auto hatte, das zu meinen Vorstellungen gepasst hat
      Das sollte auch kein Vorwurf an Dich sein.
      Aus Deinem Beitrag geht ja hervor, dass Du keinen BMW/ Mini-Händler in Deiner Nähe hast.

      Immerhin hast Du in Deinem "Kaff" ja schon mal Internet :6413:
      Der Miezen- und inzwischen auch Hundeflüsterer :)
    • ANZEIGE