Bremsleistung ungenügend?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bremsleistung ungenügend?

      Mir kommt die Bremsleistung bei unserem F57 Cooper S Cabrio mit Sport Automatik Getriebe eh sehr bescheiden vor. Egal welcher Fahrmodi gewählt wird. Ist das normal beim Automatik? Haben den Wagen neu gekauft. Ist uns dort schon aufgefallen. Habe mir bei solch einem sportlichen Flitzer mehr erhoft.

      ""
    • ob automatik oder schalter noch der fahrmodi hat mir der bremse nichts zutun.
      aber ja, auch ich finde die S bremsanlage nicht so dolle - daher kann ich jedem die ümrüstung auf die sportbremse vom jcw ans herz legen

      Ich habe kein Grund das zu sagen, ich hab auch keinen Anhaltspunkt das zu sagen, aber ich sage es einfach mal:
      Es gibt Momente im Leben, da muss man einfach seine Meinung sagen, ohne zu wissen worum es eigtl geht :0016::0009:
    • Ich fahre mein Cabrio jetzt 1700 km und kann über die Bremse bisher nichts schlechtes berichten. Sicher gibt es Fahrzeuge, die den Anker besser werfen. Das hängt m.E. aber auch mit den größeren Reifenauflageflächen zusammen. Bei meinem 3er mit seinen 235/255 Reifen und den Michelin Sport war die Bremsleistung schon besser.

      Mit einem Wechsel auf sportlichere Reifen (ev. Semi's von Michelin) hoffe ich auch beim MINI auf mehr Grip.

      Greetings vom Max


      "Spontanität will wohl überlegt sein"

    • Jeder Opel Corsa bremst besser. Kann es auch sein dass sich die Bremsanlage je nach Fahrweise anpasst? Oder sollte man in die Werkstatt gehen und das ganze anschauen lassen. Wenn das normal ist mit der Bremsleistung für einen Mini Cooper S, dann war es aber der letzte Mini Cooper. Für so viel Geld, so eine Fahrleistung zu bieten. Ist schon eine Frechheit!

    • Ernsthaft! Bin letzt den Opel Adam meiner schwester kurz gefahren. Da kam mir die Bremsleistung deutlich besser vor. Ich brauche keine Works Bremsanlage, ich kann mir nicht vorstellen dass das die Bremsleistung eines Cooper S ist. Werde mal nächste Woche beim Mini Händler vorbeifahren. Der soll das mal überprüfen.

    • MINIFAHRER91 schrieb:

      Jeder Opel Corsa bremst besser. Kann es auch sein dass sich die Bremsanlage je nach Fahrweise anpasst? Oder sollte man in die Werkstatt gehen und das ganze anschauen lassen. Wenn das normal ist mit der Bremsleistung für einen Mini Cooper S, dann war es aber der letzte Mini Cooper. Für so viel Geld, so eine Fahrleistung zu bieten. Ist schon eine Frechheit!

      Seltsam, dass Vergleichtests dem F56 gute Bremswerte bescheinigten und die Testwagen durchgehend etliche Meter früher zum Stehen kamen.

      Ich muss über Aussagen wie „dann war das der letzte Cooper“ immer schmunzeln... ist doch ok, dann wird’s halt als Nächstes ein Corsa oder Fiesta...
    • MINIFAHRER91 schrieb:

      Ernsthaft! Bin letzt den Opel Adam meiner schwester kurz gefahren. Da kam mir die Bremsleistung deutlich besser vor. Ich brauche keine Works Bremsanlage, ich kann mir nicht vorstellen dass das die Bremsleistung eines Cooper S ist.

      Welches Modell des AdAm?
      In der Regel hat der AdAm hinten Trommel- und vorne recht kleine Scheibenbremsen.

      MINIFAHRER91 schrieb:

      Werde mal nächste Woche beim Mini Händler vorbeifahren. Der soll das mal überprüfen.

      Das wäre die Empfehlung.
      Abgesehen davon, dass es hier im Thread um eine andere Herausforderung geht.
      Händler- und Partneranfragen, bitte per Email an:
      infoÄTmini-f56-forum.de
    • das ganze kann viele gründe haben:
      alter der beläge?
      alter vom fahrzeug?
      bremse "eingefahren"?
      fahrzeug gewicht? cabrio wiegt ja nur kaum mehr als n adam X/
      service vor kurzem bekommen?
      etc

      aber darum gehts hier im thread ja nicht :btt:

      Ich habe kein Grund das zu sagen, ich hab auch keinen Anhaltspunkt das zu sagen, aber ich sage es einfach mal:
      Es gibt Momente im Leben, da muss man einfach seine Meinung sagen, ohne zu wissen worum es eigtl geht :0016::0009:
    • Es gibt von der Fa. Fischer Stahlflex Bremsleitungen für den F56. Da kann man mit Sicherheit an der S Bremse noch was rauskitzeln. Ich möchte meine Stahlflex am Works nicht mehr missen. Ich finde trotzdem die S Bremse ganz ok da ich beide Minis täglich im Vergleich habe. Am S steht der Stahlflex Umbau nun demnächst an.
      Die Kosten liegen um die 300.- mit dem passenden Castrol Öl.

    • Rantanplan schrieb:

      ob automatik oder schalter noch der fahrmodi hat mir der bremse nichts zutun.
      aber ja, auch ich finde die S bremsanlage nicht so dolle - daher kann ich jedem die ümrüstung auf die sportbremse vom jcw ans herz legen

      Das Problem ist nur, wechselt man die Bremse, muss man auch die Felgen wechseln, was meist auch mit Wechsel der Reifen in Verbindung steht.

      Sind schon sehr hohe Mehrkosten für ein wenig mehr Bremskraft..
    • MINIFAHRER91 schrieb:

      War ja nicht böse gemeint. Vielleicht stimmt auch was Technischer Natur nicht. Das Bremsverhalten kann nicht normal sein. Werde auf alle fälle mal beim Freundlichen vorbeischauen.
      Kannst du mal beschreiben, was genau am Bremsverhalten nicht stimmen soll?

      Bin ja nun letzten Sommer durch die Alpen gepest und durfte auch erste mal Bremsen lernen: Sprich mit 100 auf eine 180 Grad Kehre zu, im letzten Moment den Anker werfen, lösen und rum.
      Und Anker werfen heißt: So stark Bremsen, dass du es schaffst, dass bei trockener Straße das ABS angeht. Muss man erstmal üben. Und dann merkt man auch, das eben nicht die Bremse der limitierende Faktor ist, sondern wie hier schon genannt die Reifenauflagefläche. Sind halt nur 205er Reifen.

      Ich würde mal behaupten, mit einer besseren Bremse, wie der JCW-Bremse, wird einfach nur der Punkt, bei dem der Grip an den Reifen abreisst und ABS angeht, eher erreicht.
    • ANZEIGE