Bremsleistung ungenügend?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Le Bon Roi Rene schrieb:



      Sicherheitsproblem seh ich schon gar nicht.
      Das habe ich auch so erlebt - wenn die Bremse weich war, hat sie trotzdem funktioniert.
      ""
      SNOWFLAKE - JCW Queen & BLUCIE - S Princess
    • Ich bin mit unser F56 JCW mit Sportautomat noch nicht in der Alpen gefahren aber wohl regelmässig in die Eifel.
      Hätte noch kein Problemen mit die Bremsen.
      Hier zuhause ist alles flach und das Auto fahrt viel Langstrecke.
      In die Eifel fahre ich am liebsten in Sportmoduss, bergab schalte ich dann ein paar Gänge zurück um mehr Motorbremsung zu bewirken oder ich fahre in Handmoduss und schalte alle Gange selbst.
      Diese Schaltstil müss ich meine Frau, obwohl sie gut fahrt, regelmässig auf hinweisen.
      Die Motorbremse funktioniert am besten in der Sportmoduss, in Mid geht auch noch aber in Green ballert man voll runter und überfordert man die Bremsen.
      Mit ein Handschalter kann man einfacher bremsenschonend fahren.

      Stahlflexleitungen und andere Flüssigkeit können auch was bringen wann die Bremsen weich werden beim Cooper S.
      EBC Yellow und Ferodo DS2500 Beläge hätte ich schon auf andere Auto's(R53/S2000) und ich war zufrieden.
      Denke bei der Yellow daran dass die Platten gelb sind, vor allem wann neu.
      Fällt auf und haben kein TÜV wann ich oben gut gelesen habe.
      Die Ferodo's sind schwarz.

      Ich fahre auch Rennstrecke mit 294 und 300Millimeter Scheiben ohne Problemen.
      Zuerst Originalen mit der EBC und DS2500
      Wann die Scheiben runter waren umgeschaltet auf Tarox F2000 Scheiben in Original Grosse mit Tarox114 Beläge und dass bremst richtig ganz gut.
      Für verschiedene Auto's gibt es die auch mit TÜV soweit ich weiss.

      Hinten fahre ich auf der R53 und S2000 ganz normale Scheiben von Bosch oder ATE mit Bosch Beläge.
      Beide Auto's wiegen +/- 1200Kilo

      Viel Spass noch beim Bremsen :thumbsup:

      O ja, gute Reifen mit viel Grip sind auch wichtig. Wie schneller man die Kurve rein kann mit die Reifen destoweniger man bremsen müss. :D

    • Ich habe mir jetzt viel Zeit genommen und alle Posts aus dem thread gelesen. Schon spannend wie unterschiedlich das Empfinden ist - welches sicherlich auch durch das jeweilige Fahrerprofil erklärbar ist. Ich muss zugeben, ich bin schon viele Autos extrem zügig gefahren, erst gestern auf der Nordschleife und ich hatte noch nie das Gefühl dass die Bremsen unzureichend (wobei, jeder das Wort anders definiert) seien. Klar, wenn man auf dem Ring jede Kurve sehr spät und zackig anvisiert, kommen Serienbremsen in ein Temperaturfenster für das sie nicht konstruierte sind. Auf der anderen Seite müssen die Serienanlagen auch zig tkm halten und dürfen nicht nach 300 km, wie in der F1, durch sein. Ich fahre immer in die Vertragswerkstatt und lasse Originalteilen verbauen. Sicherlich sind die Preise ordentlichen gepfeffert aber die Bremse ist das letzte Bauteil an dem ich sparen würde.

    • @Yugo

      Ich fahre mit oben genannte Auto's auch Nordschleife und habe auch kein Problemen mit die Bremsen.
      Mein Honda hat kein ESP und bei die anderen stelle ich es in Dynamic.
      Aber ich rieche ganz oft derjenigen die auf ESP über der Ring knallen.
      Auch ich kann die Bremsen in ein Runde brennen lassen wann ich woll aber will ich nicht.
    • Niekcarfreak schrieb:

      EBC Yellow und Ferodo DS2500 Beläge hätte ich schon auf andere Auto's(R53/S2000) und ich war zufrieden.
      Denke bei der Yellow daran dass die Platten gelb sind, vor allem wann neu.
      Fällt auf und haben kein TÜV wann ich oben gut gelesen habe.
      Die Ferodo's sind schwarz.

      Schwarze Ofenfarbe hat jeder Baumarkt :D



      Yugo schrieb:

      .... aber die Bremse ist das letzte Bauteil an dem ich sparen würde.


      Ggf. macht das aber das Controlling bei MINI .... Dank der Arroganz der Macht nicht nachweisbar. Und deine "M" Beläge kannst Du in keiner Weise mit den Butter und Brot Strassenbelägen des MINI oder baugleich 1er/2er vergleichen. Bei den "M" Beläge wäre schon zu erwarten dass BMW dort 5,80 Euro mehr im Einkauf ausgibt.

      @ Standard MINI-Bleäge

      Wäre nicht das Erste mal dass der Käufer eines x-beliebigen Produktes sag ich mal übergreifend, ein gutes Produkt in Eigenregie zur Perfektion führen muss.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von 380Volt ()

    • Hatte bei meinem Cooper auch "Probleme" mit dem Fading der Bremsen. Habe mir vor ein paar Wochen bei at-rs die Pagid S bestellt. Kann den Laden echt empfehlen, super Beratung per Mail und auch telefonisch Fachpersonal an der Hand.

      War mit dem neuen "Setup" nun im Italienurlaub. Schlagen sich bisher SUPER, bei sämtlichen Pässen kein Fading feststellen können.

      Bei starken Bremsungen bemerke ich aber mittlerweile ein Geräusch. Schwierig zu beschreiben, ähnlich der Landung von UFO's in Filmen. Mit sinkender Geschwindigkeit wird das Geräusch tiefer.. Jemand eine Idee wie das entsteht ?

    • ANZEIGE